Jump to content
Sign in to follow this  
Jojo123

CIFS Share beim Booten verbinden

Recommended Posts

Hallo Forum,

 

ich arbeite schon seit ein paar Tagen an einem Problem, von dem ich dachte ich hätte es schonmal gelöst.

 

Ich möchte auf einem Windows Server 2003 ein CIFS Share eines anderen W2k3 verbinden. Dies soll aber bereits beim Booten geschehen, also bevor ein User angemeldet ist.

 

Ich habe hierzu bereits zwei Sachen ausprobiert, allerdings ohne Erfolg:

 

1) Batch File mit "net use" als Scheduled Task

2) instsrv und assoziiertes Batch File

 

Leider schlägt beides fehl. Wenn ich das Batch File händisch ausführe, klappt es einwandfrei.

 

Hier einmal das Batch-File an sich (sollte fehlerfrei sein)

@echo Start >> c:\errorlog.txt
@timeout /t 90
@echo Mount start >> c:\errorlog.txt
@net use L: \\servername\share Password /user:username 1>>c:\errorlog.txt

 

Die Situation, die ich erhalte, ist, dass das Share eingebunden ist. Allerdings ist an dem Symbol ein rotes Kreuz und der Type ist "disconnected Network Drive".

 

Im Logfile steht "Command completed successfully". Wenn ich nun auf das Share klicke, fragt er mich nach User und Password. Tippe ich dies ein, ist das Share auch verbunden. Aber eigentlich standen die Informationen ja schon im Batch-File. Und wie gesagt, dieses funktioniert ja auch, wenn ich es händisch ausführe.

 

Über Tips und auch andere Lösungsvorschläge zu dem Problem würd ich mich fruen!

 

Grüße

 

Jojo

Share this post


Link to post

Was willst Du genau erreichen ? Auf Netzlaufwerke, die im System-Kontext verbunden werden, können User nicht zugreifen.

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Hallo,

 

aktuell haben wir an dem Server ein iSCSI Laufwerk eingebunden, auf welchem automatisiert (also per Script) Daten abgelegt werden, u.a. Backups einer MSSQL-DB.

 

Nun wollte ich aus Kosten und DASI-Gründen das iSCSI Laufwerk gegen ein simples Share ablösen. Daher würde ich am liebsten einfach den Share unter dem selben Buchstaben einhängen und das konstant, d.h. auch wenn kein User angemeldet ist. Dadurch könnten die Scripte so bleiben wie sie sind.

 

Mir ist durchaus bewusst, dass das Nutzen des UNC Pfades der bessere aber in unserem Fall aufwändigere Weg wäre.

 

Grüße und Danke

 

Jojo

Share this post


Link to post
aktuell haben wir an dem Server ein iSCSI Laufwerk eingebunden, auf welchem automatisiert (also per Script) Daten abgelegt werden, u.a. Backups einer MSSQL-DB.

 

Welches iSCSI Target verwendest du?

 

Nun wollte ich aus Kosten und DASI-Gründen das iSCSI Laufwerk gegen ein simples Share ablösen.

 

Was konkret ist das Problem bzgl. Datensicherung?

Share this post


Link to post

@carlito: iSCSI Target ist ein Netapp Fileserver. Das Problem ist, dass der Overhead einer iSCSI Lun gerade was Backup angeht höher ist, als der eines normalen CIFS Shares. Deswegen möchte ich die Lun gerne ablösen.

 

@zahni: der /d Switch hängt mir das Laufwerk einfach wieder aus. Es ist also komplett weg.

 

Es scheint so, dass der UNC Pfad doch das Einzig wahre ist.

Share this post


Link to post
@carlito: iSCSI Target ist ein Netapp Fileserver. Das Problem ist, dass der Overhead einer iSCSI Lun gerade was Backup angeht höher ist, als der eines normalen CIFS Shares.

 

Wie kommst du darauf? Hast du eine Quelle für diese Aussage?

Share this post


Link to post

Hi,

 

das ist sicherlich unserer Umgebung geschuldet. Es ist nunmal so, dass auf einem Netapp Filer eine Lun quasi eine Datei ist und Windows verwaltet das Filesystem innerhalb dieser Lun selber. Wenn ich die Daten nun auf Band abziehen möchte sichere ich jedesmal die ganze Datei (vom Filer). Ein incremental ist somit nicht möglich. Alternativ könnte ich die Daten vom Server aus sichern, dass kostet aber wieder eine Lizenz und bringt unnötige Last auf den Server. Daher möchte ich die Daten gerne in einem CIFS Share haben.

 

Ist also keine Allaussage, aber hier doch wahr.

 

Grüße

 

Jojo

Share this post


Link to post

Und wie sicherst du das Cifs Share? Kostet genau so eine Ndmp Lizenz.

 

Mit entsprechenden Lizenzen kann man auch eine Lun konsistent von Netapp aus sichern.

Share this post


Link to post

Die NDMP Lizenz haben wir aber eh schon. Vetraut mir einfach, ich habe schon alle Möglichkeiten abgewogen. Aktuell wird halt die gesamte LUN per NDMP gesichert. Das sind jeden Tag 250 GB.

 

Es sei denn du hast eine Möglichkeit, wie ich die Daten innerhalb einer Lun vom Filer aus sichern kann. Das wäre in der Tat eine Option.

 

Hat noch jemand eine Idee zu dem ursprünglichen Problem, ein CIFS Share beim Booten einzubinden?

 

Grüße

 

Jojo

Share this post


Link to post

Ich verstehe immer noch nicht, warum Du das unbedingt beim Booten machen willst ?

 

Mit welchem Programm willst Du denn hinterher sichern ?

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Szenario heute:

 

Server hat Lun von einer Netapp eingehangen und sichert dadrin täglich Daten mit Hilfe von Scripten. Die Lun wird dann täglich nochmal mit EMC Networker per NDMP auf Band abgezogen, da wir die Daten auf Band länger vorhalten. Leider ist die Lun auf dem Filer eine riesige Datei, die ich dann jeden Tag komplett abziehe. Incrementals funktionieren nicht.

 

Wunschszenario:

 

Server hat ein CIFS Share eingebunden und sichert die Daten darauf. Nun kann die Sicherung vom Filer aus laufen und auch incrementals fahren.

 

Daher wäre es gut, wenn es beim booten, also ohne das ein User was machen muss, funktioniert.

 

Aber wie gesagt, ich glaube das funktioniert nicht :(

 

Grüße und Danke trotzdem

 

Jojo

Share this post


Link to post
Wunschszenario:

Server hat ein CIFS Share eingebunden und sichert die Daten darauf. Nun kann die Sicherung vom Filer aus laufen und auch incrementals fahren.

 

Und warum machst du das nicht einfach und verwendest UNC Pfade? Oder habe ich etwas übersehen?

Share this post


Link to post

Ja, da hast du was übersehen :D

 

Ich weiß, dass man auch den UNC Pfad nehmen kann, aber dann müsste ich alle Skripte anpassen. Werde ich wohl nicht drum rum kommen.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Ich weiß, dass man auch den UNC Pfad nehmen kann, aber dann müsste ich alle Skripte anpassen. Werde ich wohl nicht drum rum kommen.

 

Um welche Art Skripte handelt es sich? Suchen und Ersetzen kommt nicht in Frage?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...