Jump to content

Erfahrungen mit Microsoft Exchange Online


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ein Kunde ist an uns herangetreten und Interesiert sich für Microsoft Exchange Online wozu ich ein paar fragen hätte auf der Microsoft Seite aber keine wirklichen Informationen dazu finde.

 

- Wird bei dem Service nur das "Postfach" bereitgestellt oder erhält man pro Postfach auch eine Outlook Lizenz ?

- Der Kunde möchte sowohl von einem Client PC, als auch über Terminal Server die Möglichkeit haben auf das Hosted Postfach zugreifen zu können. Gibt es da speziell was zu bedenken (Outlook Lizenzen oder ähnliches)?

 

Über Erfahrungsberichte von anderen wäre ich echt dankbar

Link to post
  • 1 month later...

- Wird bei dem Service nur das "Postfach" bereitgestellt oder erhält man pro Postfach auch eine Outlook Lizenz ?

 

Weder in den Microsoft Partner-Ressources noch im offiziellen Datenblatt oder in der Dienstbeschreibung zu Microsoft Exchange online sind Angaben enthalten, ob in der monatllichen Grundgebühr Outlook-Lizenzen enthalten sind und ob sie überhaupt sie zu welchem Aufpreis "hinzugebucht" werden können.

 

Vielmehr ist mir beim schnellen Überfliegen der verschiedenen Dokumentation sogar aufgefallen, dass teils widersprüchliche Angaben gemacht werden. Auf der Homepage zu Microsoft online wird z. B. mit einer Postfachgröße von 25GB geworben. In der oben genannten Dienstbeschreibung ist auf Seite 8 unter "Funktionen von Exchange Online" plötzlich nur noch von einer Standardgröße je Postfach in Höhe von 5GB die Rede, die vom Admin bis auf zu 10GB erweitert werden kann (so wie ich die Plausulierung jedenfalls interpretiere).

 

- Der Kunde möchte sowohl von einem Client PC, als auch über Terminal Server die Möglichkeit haben auf das Hosted Postfach zugreifen zu können. Gibt es da speziell was zu bedenken (Outlook Lizenzen oder ähnliches)?

 

Aus welchem Grund soll teils über Terminal Server auf die gehosteten Exchange Postfächer zugegriffen werden?

 

Gruß,

A. Kleiner

smartHosted Exchange

Edited by akleiner
Link to post

Unabhängig der hier aufgeworfenen Fragen sind insbesondere folgende Auflagen von deutschen Unternehmen beim Outsourcing von E-Mail Servern zu beachten:

 

Daten müssen im Inland gelagert werden:

Daten müssen im Inland gelagert werden:

Die Archivierung von (E-Mail-)Daten in grenzüberschreitenden Clouds hat bzgl. steuerlich relevanter Aufzeichnungen Bedeutung, da diese gesetzlichen Auflagen zur Folge grundsätzlich IM INLAND ZU FÜHREN UND AUFZUBEWAHREN SIND. Auf Antrag kann die zuständige Finanzbehörde nach dem zum 01.01.2009 bewilligen, dass die Dokumente in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums mit Amtshilfeübereinkommen (EWR) archiviert werden. Die ausländische Finanzbehörde muss zustimmen, und die deutsche Finanzbehörde muss auf die Dokumente zugreifen können. Steuerrechtliche Unterlagen dürfen außerhalb des EU/EWR-Raumes nach Bewilligung der Finanzbehörde nur aufbewahrt werden, wenn das Aufbewahren im Inland für den Steuerpflichtigen Härten mit sich brächte und die Besteuerung nicht beeinträchtigt wird.

 

Verpflichtung zur rechts- und revisionssicheren Langzeitarchivierung:

Zudem müssen nach dem Handelsrecht Buchungsbelege und Handelsbriefe im Inland aufbewahrt werden. Es besteht eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 6 bzw. 10 Jahren. Ein explizites Verbot zur Nutzung eines Cloud Archiving besteht nicht.

 

Weiterhin:

Zudem sind aus Sicht eines IT-Verantwortlichen dringend weitere Fragen zu klären, z. B. wie lange Backups überhaupt vorgehalten werden. Dies ist insbesondere bei ggf. erforderlichen Postfachwiederherstellungen wichtig, falls mal etwas versehentlich gelöscht wurde, was aber erst drei Monate später auffällt. Ebenso wäre es interessant zu wissen, ob der Support von Exchange Online (einzelne!) Daten auch selektiv wieder im Postfach herstellen kann. Denn was nutzt es, wenn aufgrund der Wiederherstellung eines Postfachs alles auf dem alten Datenstand ist!

 

Etc. etc.

 

Grüße

A. Kleiner

smartHosted Exchange

Edited by akleiner
Link to post
  • 3 years later...

Ich rate jedem der bereits einen funktionierenden Exchange betreibt davon ab zu Office365 zu wechseln. Die Presales Abteilung lügt das blaue vom Himmel herunter und wenn es ernst wird hilft niemand, weil niemand helfen kann nicht will. Jeder 2te Satz des Office365 Supports ist: “das frage ich beim Techleiter nach”.

Mag sein das es für noobs und neue firmengründungen ein gutes Konzept darstellt, allen anderen FINGER WEG!

 

Hybrid Szenario 3mal nicht!!

Link to post

:rolleyes:

 

Beim Exchange Online ist keine Outlook Lizenz enthalten. Der Zugriff erfolgt dann über OWA oder der Kunde hat bereits eine Office Lizenz die er nutzen kann.

 

Eine Übersicht der Pläne: http://office.microsoft.com/de-de/business/alle-plane-fur-office-365-fur-unternehmen-vergleichen-FX104051403.aspx

 

Dort siehst Du auch bei welchen Plänen eine Office Lizenz enthalten ist.

 

Gruß

 

tcpip

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...