Jump to content

W2K8 R2 OEM Downgrade-Recht besteht


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Wenn man pauschal den Webseiten von MS attestiert, das darauf enthaltene Informationen fehlerhaft sein können, so muss das auch für Aussagen in diesem Forum gelten.
Niemand hier behauptet, dass das MCSEboard des Weisheits letzter Schluß ist und hier nur rechtsverbindliche Aussagen getroffen werden. Wir sind hier alle nur Menschen, die (meistens) versuchen, halbwegs produktive Lösungsansätze zu geben. Dies ist hier ist ein Forum und auch als solches zu verstehen.

Wenn Du rechtsverbindliche Aussagen zum Lizenzrecht suchst, sind die EULAs die erste Anlaufstelle, ansonsten gibt's noch Rechtsberater.

 

EULAs sind wie AGBs. Wenn jemand ein Produkt erwirbt, nimmt er damit automatisch die AGBs des Lieferanten oder Produzenten an. Wenn er damit nicht einverstanden ist, darf er das Produkt nicht erwerben. Es sei denn, von gerichtlicher Seite wird ein Passus für ungültig erklärt. Genauso funktionieren auch die EULAs von Microsoft, nur das hier das Nutzungsrecht an der Software erworben wird.

Insofern stellt sich überhaupt nicht die Frage, ob EULAs rechtsverbindlich sind oder nicht.

Link to post

Hallo liebe MCSE-Boardianer,

 

ich bin zwar noch recht frisch hier, möchte hier aber trotzdem helfend eingreifen. :)

 

Der TO hat doch davon gesprochen, dass für Windows 2008 ein Downgrade-Recht besteht, auch wenn man keine Volumen-Lizenz kauft.

Dies wurde von einem MS-Mitarbeiter doch auch bestätigt:

Sehr geehrter Herr Bulgarian,

 

vielen Dank für Ihre E-Mail.

 

In Ihrem Falle ist es möglich, dass ihr Kunde auf Windows Server 2003 Standard downgraden kann.

Als OEM-Kunde ist es möglich auf Windows Server 2000, 2003, 2008 (R1) zu downgraden.

 

Nähere Informationen und Details sind in diesem Falle auch dem Endnutzer-Lizenzvertrag zu entnehmen (EULA).

Auf der Folgenden Internetseite bekommen Sie die Möglichkeit, (falls Sie noch etwas benötigen)

Downgrade-Medien zu bestellen:

Dieser MS-Mitarbeiter hat auch noch auf die EULAS verwiesen.

 

Ich habe hier einen W2K8 (kein R2) als SB-Version rumliegen.

Dort gibt es auf deutsch verfasste

MICROSOFT-SOFTWARE-LIZENZBESTIMMUNGEN für

MICROSOFT WINDOWS SERVER 2008 STANDARD

im Pfad

CD:\sources\license\de-de\_default\serverstandard\

 

Das sollte doch den EULAs entsprechen, oder?

 

In diesen steht folgendes:

 

16. DOWNGRADE. Sie sind berechtigt, für jede erlaubte Instanz eine frühere Version zu erstellen, zu speichern und zu verwenden, anstatt die Software zu erstellen, zu speichern und zu verwenden. Dieser Vertrag gilt für Ihre Verwendung der früheren Version. Wenn die frühere Version andere Komponenten enthält, gelten für die Verwendung dieser Komponenten die Verträge der früheren Version. Microsoft ist nicht verpflichtet, Ihnen frühere Versionen zu liefern. Sie sind jederzeit berechtigt, eine frühere Version durch diese Version der Software zu ersetzen.

 

Demnach steht das doch auch in den Lizenzbedingungen drin und es hat sich hier bisher nur keiner die Mühe gemacht, diese wirklich zu Ende zu lesen. :rolleyes:

 

Ich denke, damit dürfte dieses Problemchen aus der Welt.

Link to post

ich bin zwar noch recht frisch hier, möchte hier aber trotzdem helfend eingreifen. :)

 

 

Wenn du helfen willst solltest du auf solche unsinnigen beiträge verzichten!

 

Der TO hat doch davon gesprochen, dass für Windows 2008 ein Downgrade-Recht besteht, auch wenn man keine Volumen-Lizenz kauft.

Dies wurde von einem MS-Mitarbeiter doch auch bestätigt:

 

Wenn du die Beiträge eglesen hättest wüsstest du auch was solche Aussagen wert sind...

 

 

Ich habe hier einen W2K8 (kein R2) als SB-Version rumliegen.

Dort gibt es auf deutsch verfasste

MICROSOFT-SOFTWARE-LIZENZBESTIMMUNGEN für

MICROSOFT WINDOWS SERVER 2008 STANDARD

im Pfad

CD:\sources\license\de-de\_default\serverstandard\

 

Das sollte doch den EULAs entsprechen, oder?

 

In diesen steht folgendes:

 

 

 

Demnach steht das doch auch in den Lizenzbedingungen drin und es hat sich hier bisher nur keiner die Mühe gemacht, diese wirklich zu Ende zu lesen. :rolleyes:

 

Ich denke, damit dürfte dieses Problemchen aus der Welt.

 

Neeeeee, du hast dir nicht die Mühe gemacht die Beiträge zu lesen!

 

Wo genau steht dass OEM Lizenzen grundsätzlich kein Downgraderecht haben?

Link to post

Hallo all :)

 

Auch wenn das Wetter vielen zu schaffen macht, sollten alle sich bemühen den Sinn dieses feinen Forums verstehen, aufrecht zu halten und zu fördern …

 

Hier wurde und wird Menschen, die in diesen Themen „unsicher“ sind Hilfe geboten. Grobe Fehler könnten ansonsten viel Geld kosten, frustrieren und manchmal sogar den Job kosten ! Alles schon erlebt …

 

Wenn zum 100sten Male die selbe Frage gepostet wird, sollte man Verständnis zeigen, dass auf die Suchfunktion verwiesen wird … Respektvoller Umgang miteinander ist sehr wichtig, manchmal reicht auch, wenn man ein 2. Mal den Beitrag liest, um genauer zu verstehen, was gefragt oder geantwortet wurde … anstatt los zu poltern.

 

Für alle, die schon über 18 Jahre alt sind :) und lesen gelernt haben, ist alles doch ganz einfach :

 

Bei OEM, FPP, SB, ergo „nicht Volumen-Lizenzen“, liegen die „Spielregeln (EULA)“ dem Produkt bei.

 

Bei allen Volumenvertrags-Lizenzen sind diese „Regeln“ in den Vertragsdokus „MBA“ (–nur bei EA und Select-) „Vertrag selbst“, „Vertrags-Beitritt“ (–nur bei EA und Select-), PURs (jedes Quartal neu) und Product-List ( monatlich neu) vorgegeben ! Somit und leider gilt hier: „viel lesen hilft viel“ … und das leider regelmäßig (wegen den Änderungen).

 

Bei folgenschweren Medikamenten ist es für fast alle normal, dass man den „Beipack-Zettel“ sehr aufmerksam liest, damit man sich vorher über „Dosierung“, „drohender Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten“ genauestens informiert, um „böse oder bedrohliche“ Folgen zu vermeiden … scheinbar verfolgt Microsoft zu wenig streng die Einhaltung der Regeln und die eventuellen Strafen sind nicht „schmerzvoll“ genug … „fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ sollte hier heißen, „fragen Sie ihren Hersteller oder Berater“ …

 

… und für alle anderen > überraschenderweise wurde von der Bundesregierung für dieses Jahr „Heiligabend“ auf Freitag, den 24.12. gelegt, ich bitte alle diese Änderung zu beachten :)

Wünsche einen angenehmen und erfolgreichen Tag,

Franz

Link to post
Wenn du helfen willst solltest du auf solche unsinnigen beiträge verzichten!

Danke für deinen Kommentar.

 

Vanillekipferl -> haben ja jetzt zur Adventszeit wieder Hochkonjunktur.

Ich denke, in dem Gebäck steckt mehr Gehalt als in deinem Beitrag. :cool:

 

 

Wenn du die Beiträge eglesen hättest wüsstest du auch was solche Aussagen wert sind...

 

Neeeeee, du hast dir nicht die Mühe gemacht die Beiträge zu lesen!

Meine Mama sagt, ich kann lesen. :D;)

Im Gegensatz zu dir verstehe ich die Beiträge sogar, wenn ich sie lese. :p

 

Wo genau steht dass OEM Lizenzen grundsätzlich kein Downgraderecht haben?

Extra für dich bringe ich einen Link des TOs nochmal:

 

Aussage von Gulp zu Downgrade von W2K8 R2 OEM

Damit du dir nicht die Mühe machen musst, diesen Link aufzurufen, hier der Text zum Nachlesen:

 

Nun, kaufen dürfen und können ist sicher nicht das Problem, bei OEM Versionen ist es aber in der Regel so, dass es für diese eben kein Downgrade Recht gibt (das erklärt teilweise auch den kleineren Preis).

 

Kaufst Du nur eine OEM Version, so musst Du in der Regel auch genau das einsetzen was Du gekauft hast, zB einen Windows 2008 R2 Server, das Downgrade ist dann in der Regel leider nicht möglich.

 

Von daher bietet Dir meiner Meinung nach Dein Reseller genau das Richtige an, nämlich eine Open License, was eben kein "verbilligtes Vekaufsprogramm für Mehrfachlizenzen" ist, sondern einfach nur eine andere Art der Lizensierung mit speziellen Rechten, wie zB dem Downgrade und eher für Unternehmen als für Privatanwender gedacht.

 

Ich hoffe, das genügt jetzt auch für das Gebäckstückchen.;)

 

@Lizenzdoc,

 

schöner Kommentar,

leider ist das Wort "Spielregeln" im Zusammenhang mit Eulas in einer verschlossenen Verpackung eine unangebrachte Verniedlichung eines elementare Bestandteils des Kaufvertrages, welchen der Käufer erst nach dem Kauf lesen kann.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...