Jump to content

gb69

Gast
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About gb69

  • Rank
    Gast
  1. Hallo lanten, hat der geklonte Rechner identische Hardware? Wie wird das Image erzeugt, online oder offline? Wird die Bootpartition von Windows 7 mitgesichert?
  2. Off-Topic: Da hast du ja den passenden Thread gefunden. :cry: Wie wär's mit diesem hier: Lizenzbestimmungen Eula Mit sehr viel passenderen Kommentaren von anderen MS MVPs. Stimmt, wer hat's reingebracht?
  3. Off-Topic: Microsoft kann also eine Software (BCM) vertreiben, die für Windows XP gedacht ist und den Microsoft-Lizenzbedingungen für XP widerspricht? Glaub ich nicht, dass dies so ist. Wo genau steht eigentlich deine Behauptungen in den Lizenzbedingungen, ich kann diesen Passus nicht finden?
  4. Off-Topic: @Melzer.Dr Für denTo kann ich nicht sprechen, ich maße mir aber nicht an, den Wert von Beiträgen für Fremde beurteilen zu können. Wäre diese Aussage so wertlos, wie du dies darzustellen versuchst, dann würde dieser Kommentar nicht existieren:
  5. Da hast du natürlich Recht. :) Ich wollte mit meinem Kommentar sagen, dass es damals sehr wenige Notebooks gab, welche einen max. RAM-Ausbau von mehr als 4GB ermöglichten. Das sieht im Jahr 2010 natürlich anders aus. Doch, sogar jederzeit, aber nur durch eine Neuinstallation. :cool::D Auch muss bei der Beschaffung der Lizenz auf eine geachtet werden, welche beide Editionen mitbringt. ;) Dann wirst du aber diese Teile kaum als Office-Kisten nutzen, oder? Ja, das wäre auch nicht verkehrt. Doch, weil sehr viele Windows-User noch ältere Geräte haben, welche mit 32-Bit, aber nicht mit 64-Bit-Treibern ausgestattet wurden (Fernsehkarten, Scanner, Multifunktionsgeräte, etc.).
  6. Off-Topic: Gut das dann MS selbst den BCM für Outlook im Programm hat und dieser seine SQL-Server Express Datenbank für Andere im Netzwerk freigeben kann. BTT: Benutze eine Sicherungslösung, die die Windows VSS-Api für Sicherungen benutzt, bspw. macht BESR von Symantec dies. Ansonsten sind die Tipps mit der Sicherung per OSQL oder Management-Studio Express schon in Ordnung. Gibt es im Acronis Sicherungsjob keine Möglichkeit, den SQL-Server per Script anzuhalten und anschließend zu starten?
  7. Off-Topic: Naja, meine Aussage hat zumindest einen Wert. :) Dieses Privileg würde ich jetzt deinen Kommentaren nicht so ohne Weiteres zugestehen wollen. Ich nicht, das hat beim "Weihnachtsgebäck" nicht viel Sinn. PS: Man sollte um Kommentare vom Vanillekipferl automatisch den OT-Rahmen ziehen. Man lese seine übrigen Kommentare. :cool:
  8. Morgen, wenn du ein Upgrade planen solltest, dann natürlich nur auf die 32Bit-Version. Ob du von Vista HP auf Windows 7 Pro per Upgrade kommst, weiß ich nicht, bisher hatte ich nur das Upgrade von Pro oder Ultimate Versionen durchzuführen. Das wird dir das Installationsprogramm aber sehr zeitig mitteilen. ;) Zu einem Upgrade rate ich dann, wenn das System gut und stabil läuft, der Aufwand der Neuinstallation mit anschließender Installation sämtlicher Programme und Datenübernahme (Easytransfer ist gut) zu aufwändig wäre. Der Kompatibilitätscheck vor der Windows 7 Installation ist sehr nützlich. PS: Ich habe 75% meiner Firmenclients von Vista (Pro/Ultimate) SP2 auf Windows 7 per Upgrade gebracht. Diese laufen alle bestens. :) Einspruch! Warum sollte man jemanden mit der Anforderung auf eine Office-Maschine zu 64-Bit raten? Das macht so ziemlich nur Sinn, wenn der RAM mindestens 4 GB groß ist (was ja vor 2 Jahren eher die Ausnahme war und auch nur in Business-NBs angeboten wurde. Die Unverträglichkeit mit vorhandenen (nicht 64-Bit-fähigen) Applikationen oder Geräten sind hier zumeist gravierender.
  9. Hi, dass es nicht geht, stimmt so nicht. MS erlaubt das Reimagen nur beim Einsatz von Volumenlizenzen.
  10. Und weil MS auch im Home-NAS-Markt mitmischen möchte, was ja auch vollkommen legitim ist. Ich durfte solche Umgebungen (mal mit SBS oder W2Kx) schon einrichten, wobei vollkommen identische Installationen der Clients eher Wunschträume sind. Und damit diese Clients einer Domäne beitreten können, muss auch ein Pro-BS auf den PCs installiert sein. Warum auch nicht. Übrigens werden wir derzeit von HP-Werbung durch Distris für die Proliant-Microserver mit oder ohne W2K8R2 Foundation bombardiert. Warum sollte man dem TO solch ein Gerät nicht anbieten dürfen? Off-Topic: Nein, glücklich macht mich dann doch eher meine Frau. :p
  11. Danke für diese Auskunft, das habe ich nicht gewusst. :) Zusätzlich zur zentralen Datensicherung wünscht der TO u.a. auch, sich von jedem PC mit der selben Kennung anzumelden und alle Programme und Einstellungen überall identisch vorzufinden. Das schreit doch geradezu nach einem AD mit serverbasierten Profilen und Ordnerumleitung. Das richtet ihr doch ständig in Firmen ein. Warum soll das - entsprechende Anforderung vorausgesetzt - zu Hause nicht sinnvoll sein? Nur weil MS nicht Home auf den Foundation-Server geschrieben hat?
  12. Wozu? Die Daten werden möglichst zentral auf diesem Server oder einem anderen Speicher (NAS) abgelegt und für weitergehende Clientsicherungen gibt es Spezialisten, die das besser können (Acronis B&R, Symantec BESR oder Ghost). Natürlich gehört es sich, die Daten des Servers zusätzlich zu sichern. ;) Der aktuelle WHS basiert auf einem 7 Jahre alten System (W2K3) und der neue ist noch nicht verfügbar. Daher ist meine momentane Empfehlung der W2K8 R2 Foundation. Gibt es beim WHS eigentlich eine zentrale Benutzer- und Computerverwaltung, wie das AD?
  13. Morgen Phillippe, ich kann dir für dein Vorhaben den Windows Server 2008 Foundation empfehlen. Das ist der derzeit kleinste 'richtige' Windows Server für eine Domäne. Du kannst diesen AFAIR nur vorinstalliert auf Hardware von Markenherstellern kaufen, hast sonst aber so ziemlich alle Vorteile eines ausgewachsenen Windows-Servers. Hier sind weitere Informationen dazu. PS: Die Einschränkung auf max. 15 Clients wird ja so schnell kein Problem werden, oder?
  14. Hallo Silke, könntest du noch kurz was zur Umgebung sagen? Welche Exchange Version auf welcher Windows Server Version, mit BE-Remote-Agent oder lokaler BE-Installation? Wo ist der BE-Medienserver installiert (Welche Windows-Version)? Kennst du diesen KB-Artikel?
  15. Hallo Silke, mit welcher Version von BE sichert ihr welchen Exchange? Was kommen denn für Fehler, wenn ihr einzelne Mails zurücksichern wollt? Hast du in der Hilfe nachgeschaut (Wiederherstellung einzelner Elemente mit GRT)?
×
×
  • Create New...