Jump to content
Sign in to follow this  
Astray

Datenrettung, Laptop, Vista 64, Verschlüsselungsproblem

Recommended Posts

Hallo liebes Forum!

 

Gleich mal entschuldigung, dass sich mein erster Beitrag hier gleich mit so einem lästigen Thema beschäftigt.

Diesmal geht's aber nicht um das übliche Problemchen mit verschlüsselten Datein ohne gesichertes Zertifikat. Ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem helfen, da es um viel Geld geht.

 

Folgendes Problem habe ich:

Ich habe ein Asus Notebook (Z83t), bei dem das Mainboard geschrottet ist. Schönet Ding... wirtschaftlicher Totalschaden. Reparatur würde 320€ kosten. Das war mir eindeutig zu viel für ein 5 Jahre altes Notebook. Also hab ich mir ein neues gekauft und einen Adapter, um die Daten der alten Festplatte auf die neue ziehen zu können.

So weit so gut.

Nun habe ich in meiner grenzenlosen Intelligenz aber die, für mich, wichtigsten Daten des Laptops verschlüsselt... ohne ein Zertifikat dafür gesondert zu sichern. Nachdem ich durch stundenlanges googeln dann auch vestanden habe, dass ich an meine Daten nicht mehr rankomme, spiel ich jetzt mit dem Gedanken das alte Notebook doch nochmal reparieren zu lassen.

 

Folgende wichtige Frage habe ich jetzt aber:

Wenn das Notebook ein neues Mainboard bekommen und dann wieder laufen würde, ich die alte Festplatte wieder einsetzen und mich ganz normal wieder mit meinem Konto anmelden würde, würde sich dann durch das neue Mainboard etwas an dem Zertifizerungs-Schlüssel ändern?

 

Sprich: Wenn ich das Notebook reparieren lassen, habe ich dann wieder die Chance an meine verschlüsselten Daten zu kommen?

 

Ich hoffe ihr versteht, was mein Problem ist und könnt mir helfen.

Wie gesagt, es geht um viel Geld, da ich das alte Notebook eigentlich als Barebone bei Ebay verscherbeln würde... mir die Daten aber so wichtig sind, dass ich in den sauren Apfel beißen würde, es zu reparieren.

Vllt kennt ja jemand von euch noch einen Trick, wie man das Notebook ein letzten Mal booten lassen könnte... das wäre natürlich sehr edel :D

 

Vielen Dank für's Interesse und eure Zeit!

Gruß,

Astray :)

Share this post


Link to post

Die ganze Festplatte habe ich nicht verschlüsselt.

Ich habe nur einige Ordner verschlüsselt... demnach wird es wohl EFS sein.

Share this post


Link to post

War der Laptop ein Domain-member und wurden die Dateien mit einem Domain-User verschlüsselt ?

 

Ansonsten hast DU wirklich wenig Möglichkeiten. Ausser halbseidene Tools, deren Funktion nicht sicher ist (Google benutzen)

 

Also besser das Geld in die Reparatur investieren (HD vorher ausbauen ;) ).

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Ds kann ich leider nicht so genau sagen. Der Laptop hat nicht mir gehört. Ich hab ihn nur als externen Speicher benutzt, weil meine Festplatte voll war.

 

Und wegen der Reparatur:

Würden denn wegen dem neuen Mainboard wirklich keine Probleme entstehen mit dem EFS-Sicherheitsschlüssel?

(Ich hab gelesen, dass der Schlüssel sich aus 2 Komponenten zusammensetzt und die eine sich wohl irgendwie aus dem System errechnet ... deswegen bin ich da etwas verunsichert.)

Share this post


Link to post
Ds kann ich leider nicht so genau sagen. Der Laptop hat nicht mir gehört. Ich hab ihn nur als externen Speicher benutzt, weil meine Festplatte voll war.

 

Tja, Pech. Man lagert seine Daten ja auch unbedingt auf ein unbekanntes Gerät aus, von dem man nicht weiß, wie man seine Daten wieder bekommt.

 

 

Und wegen der Reparatur:

Würden denn wegen dem neuen Mainboard wirklich keine Probleme entstehen mit dem EFS-Sicherheitsschlüssel?

 

Nein, warum?

 

(Ich hab gelesen, dass der Schlüssel sich aus 2 Komponenten zusammensetzt und die eine sich wohl irgendwie aus dem System errechnet ... deswegen bin ich da etwas verunsichert.)

 

Eventuell mit Bitlocker verwechselt? Ich meine, auch bei EFS gehts um private und public key, aber dann doch etwas anders. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Sonst kann man, passende Lizenzen vorrausgesetzt, die Platte mittels disk2vhd in eine VM clonen und dort booten. Spart das Geld für die Reperatur.

Share this post


Link to post

Würden denn wegen dem neuen Mainboard wirklich keine Probleme entstehen mit dem EFS-Sicherheitsschlüssel?

(Ich hab gelesen, dass der Schlüssel sich aus 2 Komponenten zusammensetzt und die eine sich wohl irgendwie aus dem System errechnet ... deswegen bin ich da etwas verunsichert.)

EFS ist afaik an das Benutzerzertifikat des Benutzerkontos gebunden, daher sollte es kein Problem sein wieder an die Daten zu kommen. Der Vorschlag von LukasB dürfte der kostengünstigste sein, wenn die entsprechende Lizenz vorhanden ist. ;)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...