Jump to content
Sign in to follow this  
aldisachen

Benutzerkonto sperren und E-Mail

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Verständnisfrage. Es betrifft das Konto eines Benutzers im Zusammenhang mit Exchange 2K7. Der Benutzer verlässt das unternehmen und das Konto wird im AD gesperrt. Wenn ihm nun jemand eine Mail sendet, wird diese überhaupt angenommen ? Muss das Konto weiterhin aktiv bleiben ? Oder ist es ausreichend den Abwesenheitsassistent einzustellen ? Oder aber muss eine Weiterleitung direkt am Exchange erfolgen ? Vielen Dank im voraus.

Share this post


Link to post

Das kommt ganz darauf an, was du erreichen willst.

 

Wir löschen nach Ausscheiden eines Mitarbeiters das Konto vom Server und der Absender erhält dann eine Nachricht, dass der Empfänger nicht existiert. Die Adresse kann aber nach Löschen des Benutzers auch an einen anderen Mitarbeiter vergeben werden, in den Benutzereinstellungen des neuen Empfängers, Herr Müller kriegt also sowieso seine a.mueller@abc.de Mails und zusätzlich die Emails des ausgeschiedenen b.meier@abc.de

Share this post


Link to post
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Verständnisfrage. Es betrifft das Konto eines Benutzers im Zusammenhang mit Exchange 2K7. Der Benutzer verlässt das unternehmen und das Konto wird im AD gesperrt. Wenn ihm nun jemand eine Mail sendet, wird diese überhaupt angenommen ?

 

Ja natürlich, du deaktivierst ja nicht die Mailbox. ;) Wenn das gewünscht ist, aber die Mailbox nicht gelöscht werden soll, muß man ein wenig tiefer in die Trickkiste greifen und an den Berechtigungen schrauben.

 

Muss das Konto weiterhin aktiv bleiben ?

 

Nein.

 

Oder ist es ausreichend den Abwesenheitsassistent einzustellen ?

 

Kommt drauf an, was du machen willst.

 

Oder aber muss eine Weiterleitung direkt am Exchange erfolgen ?

 

Auch eine Möglichkeit. Hängt davon ab, was du machen willst. ;)

 

Bye

Norbert

 

PS: Du plenkst ;)

Share this post


Link to post
Das kommt ganz darauf an, was du erreichen willst.

 

Wir löschen nach Ausscheiden eines Mitarbeiters das Konto vom Server und der Absender erhält dann eine Nachricht, dass der Empfänger nicht existiert. Die Adresse kann aber nach Löschen des Benutzers auch an einen anderen Mitarbeiter vergeben werden, in den Benutzereinstellungen des neuen Empfängers, Herr Müller kriegt also sowieso seine a.mueller@abc.de Mails und zusätzlich die Emails des ausgeschiedenen b.meier@abc.de

 

Das Problem dabei ist, dass Hr Müller die Mails von Meier nicht wirklich erkennen kann und deswegen wahrscheinlich meiers Emailadresse die nächsten1000 Jahre noch aktiv blebit, weil niemand sieht wieviel da wirklich noch reinkommt. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Das Problem dabei ist, dass Hr Müller die Mails von Meier nicht wirklich erkennen kann

 

Es sei denn, es wird ein Outlook eine Regel erstellt, die die Mails von Meier farbig markiert.

 

und deswegen wahrscheinlich meiers Emailadresse die nächsten1000 Jahre noch aktiv blebit

 

Diese Aussage kann in Stein gemeisselt werden ;)

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Meines Wissens nach darf man das, nachdem der ausgeschiedene MA darüber informiert worden ist.

 

Dort fehlt IMHO ein wichtiger Teil....

und zugestimmt hat, oder der Betriebsrat... oder oder oder.

Am besten klärt man soetwas, bevor der MA das Unternehmen verlassen hat, oder gleich im Vertrag.

Share this post


Link to post
Es sei denn, es wird ein Outlook eine Regel erstellt, die die Mails von Meier farbig markiert.

 

Ja, aber wenn ich sehe was bei Kunden so konfiguriert wird, bezweifle ich das einfach mal, dass das jeder kann und weiß wie es geht. ;)

 

Diese Aussage kann in Stein gemeisselt werden ;)

 

Amen Bruder. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
bezweifle ich das einfach mal,

 

Du ungäubiger Zweifler :)

 

dass das jeder kann und weiß wie es geht

 

Ist ja auch gut so, wir wollen ja schließlich unsere Dientsleistung an den Mann bringen ;)

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Hallo.

 

Dort fehlt IMHO ein wichtiger Teil....

und zugestimmt hat, oder der Betriebsrat... oder oder oder.

 

Naja, so ist es wieder auch nicht. Gehört zwar zur Rechtsberatung und somit nicht hierher, aber ein paar Rechte hat auch das Unternehmen noch.

 

Empfehlung - die aktuellen Datenschutzbestimmungen die diese Fälle betreffenwirklich einmal durchlesen -

a) man hat tatsächliches Wissen und nicht Weisheiten vom Hörensagen

b) gibt es da so viele Gummiparagraphen, das einem schummelig wird

c) und es gibt auch den Begriff "Gefahr in Verzug" wie immer man das auslegen will ;)

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...