Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Errazzor

VMware VMotion und Win Svr Lizenzen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum!!

 

ich hoffe mir kann einer helfen wegen der Lizenzierung von Servern auf Vmware!

 

Folgendes haben wir:

 

Eine ESX-FARM bestehend aus 6 ESX-Hosts (Blades).

Innerhalb der ESX-FARM laufen ca. 60 VM's mit Windows 2003 Enterprise !

 

Wie würde hier jetzt die erforderliche Lizenzierung aussehen?

 

Ich bin bisher dav0n ausgegangen, dass ich für jede VM *EINE* Enterprise Lizenz brauche, *AUCH* wenn die VMs per Vmotion mehrmals am Tag zwischen den 6 Blades hin und her geschoben werden!!

 

jetzt hat mir aber unser COSULTANT gesagt das stimmt nicht, wir bräuchten die 60 Lizenzen auf JEDEM Blade !! Also 60*6 enterprise Lizenzen!

 

Bitte sagt mit das der Kerl verrückt ist, das kann doch nicht sein oder?

 

VIELEN DANK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ähh wie bitte,

 

redest du jetzt von dem VM Lic's. oder von den Windows Lic's. ?

Also ich geh mal davon aus das du die Windows Lic's. meinst für die einzelnen VM-Guests.

 

Ich will nicht wissen was der Kerle der dir das erzählt hat für Drogen nimmt aber Sie müssen gut sein.

Der soll dir doch mal erzählen wie du 60 Lic's im Vcenter für ein Windows hinterlegen sollst ?

 

1 Guest eine Lic. und wenn du das System weil es dir Spaß macht alle 30 sec. zu einem anderen VM-Host verschiebst is das deine Sache.

 

mfg

hundele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 Guest eine Lic. und wenn du das System weil es dir Spaß macht alle 30 sec. zu einem anderen VM-Host verschiebst is das deine Sache.

 

Ich weiss nicht woher du diese Information hast aber sie ist nicht besser als die von dem unbekannten Consultat weil sie genauso falsch und unsinnig ist!

 

Bitte erspare uns in Zukunft hier im Lizenzforum deine Kommentare wenn du sie nicht mit rechtsverbindlichen Quellen bestätigen kannt!

 

@Errazzor:

 

Was habt ihr denn für LIzenzen gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dr.Melzer,

 

also wir haben wohl so ein Volume Licensing Programm und darüber Lizenzen für 60 Windows 2003 Enterprise Server.

 

Jetzt ist meine Frage eben: Wenn JEDE unserer VM's eine eigene Lizenz hat, kann ich diese beliebig auf den Servern der ESX-Farm hin- und herschieben (Vmotion) ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist meine Frage eben: Wenn JEDE unserer VM's eine eigene Lizenz hat, kann ich diese beliebig auf den Servern der ESX-Farm hin- und herschieben (Vmotion) ?

 

Nein, da du eine Lizenz an die Hardware bindest.

 

Wenn du Datacenter-Lizenzen kaufst und nach Socket lizenzierst wird es günstiger. Du könntest aber auch 60 Enterprise-Lizenzen pro Blade kaufen, das wäre auch okay.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt ist meine Frage eben: Wenn JEDE unserer VM's eine eigene Lizenz hat, kann ich diese beliebig auf den Servern der ESX-Farm hin- und herschieben (Vmotion) ?

 

Nein das kann sie nicht, denn wie Lukasb schon schreibt ist die Lizenz an die hardware gebunden.

 

Das kannst du in den Produktnutzungsrechten nachlesen:

 

i) Zuweisen der Lizenz zum Server.

• Bevor Sie eine Instanz der Serversoftware unter einer Softwarelizenz ausführen, sind Sie verpflichtet, die entsprechende Lizenz einem Ihrer Server zuzuweisen. Dieser Server ist der lizenzierte Server für die entsprechende Lizenz. Sie sind berechtigt, demselben Server andere Softwarelizenzen zuzuweisen. Sie sind jedoch nicht berechtigt, dieselbe Lizenz mehr als einem Server zuzuweisen. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als separater Server betrachtet.

 

Ganz klar die Lizenz muss auf dem gerät bleiben das lizenziert wurde!

 

Jetzt können ganz schlaue sagen dann übertrage ich die Lizenz halt schnell auf das andere Gerät und darf sie dann darauf nutzen.

 

Auch dazu steht etwas in den Nutzungsrechten:

 

• Sie sind berechtigt, eine Softwarelizenz neu zuzuweisen, jedoch nicht nur kurzzeitig (d. h. nicht innerhalb von 90 Tagen nach der letzten Zuweisung). Sie sind berechtigt, eine Softwarelizenz früher neu zuzuweisen, wenn Sie den lizenzierten Server aufgrund eines dauerhaften Hardwarefehlers außer Dienst stellen. Wenn Sie eine Lizenz neu zuweisen, wird der Server, dem Sie die Lizenz neu zuweisen, der neue lizenzierte Server für die entsprechende Lizenz.

 

Die LAternativen die du hast um eine beliebige dynamische verschiebung der Lizenzen zu ermöglichen sind:

 

1. Für jedes gerät so viele Lizenzen zu kaufen wie due betreiben möchtest (in deinem fall ca.60).

 

2. Für jedes gerät eine Prozessorlizenz je physikalischem Prozessor kaufen denn damit darfst du beliebig viele virtuelle Instanzen betreiben.

 

P.S.

Was dein "Consultent" auch nicht wusste ist dass ihr je Server 2003 Enterprise Edition Lizenz bis zu vier virtuelle Instanzen nutzen dürft. Das reduziert die Zahl der erforderlichen Server 2003 EE Lizenzen auf 15, je Gerät. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DANKE für eure Antworten.

 

Also ich muss ehrlich sagen: Das ist doch grausam.

 

Ich als Enduser muss nicht wirklich verstehen, warum Microsoft mich dermassen gängelt oder? Ich meine, das ist doch völlig am Kunden vorbei.

 

Im Zeitalter der Virtualisierung kann es doch nicht sein, dass eine Lizenz für eine *virtuelle* Maschine an eine *Hardware* gebunden ist .. da muss ich einfach nur apathisch Lachen .. (wenns nicht so traurig wäre)

 

Macht das in der Realität denn jemand, alle Lizenzen doppelt/dreifach/dutzendfach zu kaufen, nur weil die VM in einem Clusterverbund / auf einer Farm läuft???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich als Enduser muss nicht wirklich verstehen, warum Microsoft mich dermassen gängelt oder? Ich meine, das ist doch völlig am Kunden vorbei.

 

Guck dir die Datacenter-Lizenzen an. Damit kannst du unbegrenz virtualisieren und fährst wesentlich günstiger als wenn du 60 physikalische Maschinen mit Enterprise betanken würdest.

 

Macht das in der Realität denn jemand, alle Lizenzen doppelt/dreifach/dutzendfach zu kaufen, nur weil die VM in einem Clusterverbund / auf einer Farm läuft???

 

Nö, die Leute kaufen Datacenter und gut is.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich als Enduser muss nicht wirklich verstehen, warum Microsoft mich dermassen gängelt oder? Ich meine, das ist doch völlig am Kunden vorbei.

 

Na ja... So gesehen gängelt dich jeder. der Staat weil er dich gängelt Steuern zu zahlen, dein Chef weil er will dass du für das Geld das er dir zahlt arbeitest, die Bahn weil sie will dass du zuerst einen Fahrschein kaufst bevor du mit dem Zug fährst, die Lufthansa weil sie will dass du rechtzeitig vor dem Abflug am Gate bist.

Wo du hinschaust wirst du nur gegängelt.

 

Du kannst ja auch ein anderes Server Betriebssystem einsetzen wenn dir die regeln von MS nicht gefallen. Es ist deine Wahl dich gängeln zu lassen oder nicht.

 

Aber ganz abgesehen davon hast du viele Möglichkeiten die dir entgegen kommen. Zum Beispiel die Option mit jeder Enterprise Edition Lizenz bis zu vier virtuelle Instanzen zu betreiben was die Kosten deutlich reduziert!

 

Du musst dich nur VORHER gut informieren und dann die Entscheidung treffen welche deinen Anforderungen am meisten gerecht wird.

 

Im Zeitalter der Virtualisierung kann es doch nicht sein, dass eine Lizenz für eine *virtuelle* Maschine an eine *Hardware* gebunden ist .. da muss ich einfach nur apathisch Lachen .. (wenns nicht so traurig wäre)

 

Das Lachen ist hier falsch denn wenn die Lizenzen beliebig übertragbar wären käme der nächste Schlaumeier auf die Idee eine Lizenz im Millisekundentakt auf jeweils den nächsten seiner sechs Server zu übertragen um mit einer Lizenz für sechs Server auszukommen.

 

Die Regel macht Sinn und ist für einen normalen Benutzer keine Einschränkung da MS für Fälle wie deinen Lizenzen anbietet mit denen das möglich ist.

 

Macht das in der Realität denn jemand, alle Lizenzen doppelt/dreifach/dutzendfach zu kaufen, nur weil die VM in einem Clusterverbund / auf einer Farm läuft???

 

Ja das machen alle die ein ähnliches Szenario wie du betreiben und richtig lizenzieren wollen!

 

Zudem habe ich dir oben drei Varianten aufgezeigt mit denen du nicht die von deinem "Consultant" genannte utopische Menge an Lizenzen benötigst sondern sogar nur eine Lizenz je Gerät.

 

Daher verstehe ich deine Entrüstung gegenüber MS nicht, du solltest gegenüber deinem "Consultant" entrüstet sein weil er dir Nonsens erzählt hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich glaube wir werden diesen CONSULTANT auch zeitnah entsorgen. Scheint sowieso ein ziemlicher Kasper zu sein :D

 

Na gut! Also das würde für uns bedeuten, wir müssen pro ESX-Blade jeweils eine Datacenter-Lizenz kaufen (die Blades haben 2 CPUs) ... und können dann unbegrenzt virtuelle Windows Server laufen lassen! ..

 

Das wären mal schlappe 18.000 Euro für diese Geschichte .. mein Chef wird sich freuen.. *G*

 

DANKE EUCH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, 2 CPUs sind erforderlich, um überhaupt Datacenter zu installieren. Du benötigst aber pro CPU eine Lizenz (und nicht pro Blade).

Aber da du von den angesprochenen Kosten ungefähr hin kommst, ist das wahrscheinlich nur unglücklich ausgedrückt.

 

Das wären mal schlappe 18.000 Euro für diese Geschichte .. mein Chef wird sich freuen.. *G*

Die vorhandenen 60 Enterprise-Lizenzen haben garantiert einiges mehr gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die haben einiges gekostet und da ist jetzt halt die Frage was wir damit machen.

Zum Glück war das vor meiner Zeit als die angeschafft wurden.

 

Ob es evt. was bringt mal mit Microsoft in Kontakt zu treten um die Lizenzen vielleicht umwandeln zu können??? 60 Enterprise Lizenzen "zurückgeben" und dafür x Datacenter Lizenzen erhalten ? Ehrlich gesagt sehe ich da aber wenig Chancen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi all,

Gleich die Frage, wie habt Ihr die vielen EE-Server gekauft? Box, OPEN, SELECT?

 

Dann mal die Rechnung grob:

6x Blades x 2x DC-SVR x 2240 € (Select) = 26.880 € netto

vs.

6x Blades x 15x EE-SVR x 2196 € (Select) = 197.640 € netto

theoretisch könnten ja alle 60 VMs auf einem Blade benötigt werden,

somit muss ich alle 6 Blades dementsprechend vorher lizensieren...

 

Leider schlecht beraten, dafür viel Geld gemacht ....

 

VG aus Oberhaching/Norwegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×