Jump to content

Fritz Card in Windows Server


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

man muss nur glück haben noch eine zu bekommen. die b und c-serie werden meines wissens nach nicht mehr produziert. und wenn man eine bekommt, muss sie einen passenden slot vorfinden. und das wird bei aktuellen servern schwierig:rolleyes:

gruss

markus

achja: eine fritz-karte läuft in einem server, wird aber von avm nicht supportet - also nichts für den einsatz beim kunden

gruss vom niederrhein

markus

Link to comment
Von AVM gibt es auch aktive ISDN Karten für Server. Die Fritz Card ist eine passive Karte für Arbeitsplatzrechner und hat in Servern (in Terminalservern schon zweimal nicht) nichts zu suchen.

 

Das Problem da ist das die Karten uralte 5V PCI-Karten sind - und 5V PCI Slots fand man schon vor 3 Jahren nicht mehr in Servern, heute schon garnichtmehr - man muss ja schon Aufpreis für PCI-X Daughterboards zahlen.

Link to comment
Also wenn ich Euch richtig verstehe, ratet Ihr von einer FritzCard ab.

Meine Vorredner kann man kaum anders verstehen. Eine passive ISDN-Karte gehört nicht in einen Produktivserver.

Wenn Dein Server noch einen 5V-PCI-Slot hat (eher unwahrscheinlich), dann kannst Du dies mit einer AVM B1 realisieren.

Andernfalls solltest du Dich nach Alternativen zu FritzData umsehen.

Hat denn schon jemand Erfahrungen damit gesammelt, wie sich die Fritz Box 7170 in Kombination mit der dazugehörigen Software und Windows 2008 Server verhält?

Was hast du denn mit dieser FritzBoxFon vor?

Diese bietet keine LAN-Capi, für Deinen ISDN-Filetransfer :confused:

Ist eigentlich Windows Vista Software mit dem Server 2008 kompatibel???

Das hängt vom Hersteller ab. Wenn Du auf die in der FBF7270 mitgelieferten Fritzsoftware abzielst, was willst Du damit auf einem Server machen?

Link to comment
Es geht nur darum, wie bereits oben einmal angesprochen, einmal im Quartal FritzData für die Übertragung einer Datei zu nutzen und einmal täglich Labordaten via ShamCom abzurufen.

Das spielt überhaupt keine Rolle, ob Du die FritzCard im Dauereinsatz benutzt oder nur einmal im Jahr.

 

Was machst Du denn, wenn durch den Einsatz von fehlerhaften Treibern (weil für XP/Vista und nicht für Server-BS) dein TS Probleme macht?

-> Normalerweise fragt man dann den Hersteller und dieser wird Dir sagen, dass eine FritzCard nicht in einen Produktivserver (Windows-Server BS) gehört und es dafür keinen Support gibt.

 

Wenn Du es allerdings selbst verantworten kannst, in einer Arzt-Praxis auf eine nicht supportete Bastellösung zu setzen, so darfst Du dies natürlich machen. Wir sind ein freies Land.

 

Warum baut Ihr die Karte nicht in einen Client ein und versendet von dort via FritzData?

 

Das Programm ShamCom kenne ich nicht, aber wenn ein FritzData Server (dieser ist auch auf einem Windows-Client möglich) angerufen wird und dieser Daten von einer Freigabe vom Server bezieht, sollte dies doch möglich sein, oder?

Link to comment

Das die Fritz Card nicht in Kombination mit einem W2k8 Server nicht funktioniert habe ich mitbekommen.

 

Meine nächste Idee wäre es ein externes Modem zu verwenden um die Labordaten abzurufen. (Bevor wir uns falsch verstehen: Labordaten haben eine Größe von ca. 500-750KB bei 20 Patienten).

Aber auch hierbei stellt sich wieder die Frage, ob es Modems gibt, die mit dem Server zusammenarbeiten.

 

Das ganze auf einem Windows Client einzusetzen geht leider nicht, da alle Arbeitsplätze durch HP Thin Clients ersetzt werden. Es sei denn, Du zielst auf eine Fritz USB Lösung ab. Doch hierbei tritt wieder das Problem auf, ob die Server sich mit dem W2k8 Server vertragen.

 

Gruß

 

Daniel

Link to comment

Bei den Labordaten gibt es leider keine Alternative. Die Privatliquidation geht zur Not per CD, USB - Stick oder Diskette. Bei den meisten Laboratorien erfolgt die Abfrage via Modem/Modememulation und eine direkte Zuordnung zu den entsprechenden Patienten.

 

Auf einer Seite von U.S. Robotics bin ich bezüglich der Kompatibilität Windows 2008 Server und Modem fündig geworden. Dort werden drei analoge Modems aufgeführt, die mit W2k8 kompatibel sind.

 

Ich werde es einfach mal ausprobieren und werde das Ergebnis dann einmal posten.

 

Trotzdem erst einmal Danke für die vielen Anregungen und Hinweise.

 

Gruß

 

Daniel

 

Gruß

 

Daniel

Da man häufiger auf die Frage nach W2k8 kompatiblen Modems stößt, hier einmal ein Link zur entsprechenden Liste auf den Internetseiten von U.S. Roborics:

kompatible Modems

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...