Jump to content
Sign in to follow this  
Doenerman

Performancesteigerung Win2003 1000er Netz?

Recommended Posts

Wir setzen einen 2003er Enterprise Server ein mit ca. 60 Usern und haben immer mehr Probleme mit der Performance. Habe mal die Werte mit 'Leistung' überprüft und festgestellt das einige Werte teilweise oft auf 100% sind beim Datenträger. So z.B. durchschnittl. Warteschlangenlänge und mittlere Bytes. Beim Speicher und der CPU sieht es dagegen eigentlich gut aus so das ich auf die Festplatte oder Netzkarte tippe als Flaschenhals. Es wäre schön wenn Ihr mir mal Ansatzpunkte geben könntet wo und wie ich am besten eine Leistungssteigerung erreichen kann. Dabei dürfte es auch ruhig etwas Geld kosten (also nicht nur Registrywerte oder so ändern) für z.B. eine zusätzliche Festplatte.

 

Hier unsere Hardware im Server:

Windows 2003 SP 2

Prozessor Xeon 3,2 GH

Speicher 4 GB

Fujitsui MAT3147NC 147 GB Platte

Fujitsui MAW3300NC 300 GB Platte (zum sichern von Images nachts mit Acronis)

2x LSI Ultra 320 Controller

HP Streamer Ultrium 3

Intel Pro 1000MT

 

Switch und LAN:

2x Dlink DGS 3300 48er 1000 GBit als Stack verbunden und mit einer Karte an den Server angebunden (die oben erwähnte Intel Pro 1000MT)

Arbeitsplätze mit verschiedenen 1000er Netzkarten alle mit 1000 GBit angebunden

 

Also ein Netz komplett als 1000er. Auf der 147er Festplatte sind 3 Partionen. Eine für Auslagerungsdatei, eine für das Betriebssystem und eine für die Daten. Die 300er Platte sichert jede Nacht komplett die 147er Platte und zusätzlich wird jede Nacht auch einmal auf Band gesichert mit dem HP Streamer. Die Festplatten hängen zusammen an einem SCSI Controller und das Bandlaufwerk alleine an einem. Somit auch kein Raid weder Hard- noch Software (die LSI könnten auch nur als Hardwareraid 0 oder 1). Als eine Hauptanwendung läuft ein Buchhaltungsprogramm mit Accessdatenbank auf dem Server und ein Steuerberatungsprogramm mit einer Pervasive SQL Datenbank auf dem Server.

 

Was meint Ihr wo ich den Hebel ansetzen muss ?

 

Gruss

Share this post


Link to post

Hallo,

 

was ist denn noch Servern drauf?

 

Wieviel RAM brauchen die APPs, hört sich wie ein RAM Problem an.

 

Hast du die aktuellen Treiber für die NICs drauf und TCP offload aktiv?

 

In was für Sots stecken die NICs bzw. die SCSI Controller?

 

Hast du die aktuellen Treiber und Firmware für die LSIs?

 

Wie viele XEOn hast du und was für welche sind das?

 

Anbei mein Desktop hat einen LSI 20320R mit ja einer MAU / MAW Fujitsu HDD.

 

Alle Treiber / Firmwares sind aktuell und die NIC sowie der LSI sind kein flaschenhals.

 

 

mfg

Windowsbetatest

Share this post


Link to post
Hallo,

was ist denn noch Servern drauf?

Wieviel RAM brauchen die APPs, hört sich wie ein RAM Problem an.

Sonst ist eigentlich nichts besonderes mehr drauf, ausser Kaspersky als Server/Client Anwendung.

 

An Speicher braucht Ntdbsmgr.exe am meisten nämlich fast 600 MB

Danach kommt Kaspersky mit ca. 400 MB und dann sqlservr.exe mit ca. 180 MB. Insgesamt sind ca. 2GB von den 4GB in Gebrauch.

 

Hast du die aktuellen Treiber für die NICs drauf und TCP offload aktiv?

 

In was für Sots stecken die NICs bzw. die SCSI Controller?

 

Hast du die aktuellen Treiber und Firmware für die LSIs?

 

Wie viele XEOn hast du und was für welche sind das?

 

Bei den LSI Controllern gibt es keine neueren Treiber (letzte den ich gefunden habe ist von 2005). Die Xeon´s sind 3,2 er und im Taskmanager werden 4 einzelne CPU´s angezeigt. Ein SCSI ist Onboard (für den HP Streamer) und einer ist im PCI-X 133er Slot. Intelkartenetzkarte ist Onboard. Board ist ein Intel Serverboard SE7520BD2V.

 

Gruss

Share this post


Link to post

Hallo, also auf der LSI Seite

 

Windows Server 2003 1.28.03 17-AUG-08

 

Hallo, ist die DB wirklich eine Access-DB, wenn ja wie groß ist die.

 

Hast du eine Virenscnner auf dem Server?

 

mfg

Share this post


Link to post

Ntdbsmgr.exe gehöhrt lt. Google wohl zu "Pervasive.SQL V8 Server". Also ein SQL-Server auf dem Server. Dann braucht man sich über den Disk I/O nicht zu wundern (je nach Last auf den DB's). Mit einer Single-HD Ist heute leider kein Blumentopf zu gewinnen. Mal von der Verfügbarkeit des Server ganz abgesehen. Baue einen richtigen Raid-Controller mit BBWC Cache ein. Verteil das Raid auf möglichst viele "Spindeln" sprich:Festplatten. Das bringt Performance und Ausfallsicherheit.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Baue einen richtigen Raid-Controller mit BBWC Cache ein. Verteil das Raid auf möglichst viele "Spindeln" sprich:Festplatten. Das bringt Performance und Ausfallsicherheit
Hast Du eine Empfehlung für einen Raidcontroller und was würdest Du nehmen ? Raid 5 auf 3 Platten, denn dann bräuchte ich ja nur 2 Platten zusätzlich. Oder meinst Du noch mehr Platten und ein anderes Raid ?

 

Hallo, also auf der LSI Seite

Windows Server 2003 1.28.03 17-AUG-08

Meinst Du denn das ein neuer LSI Treiber sooo viel bringt das man es deutlich spürt ? Ich habe es mit Treiberupdates bisher immer so gehalten möglichst nicht jeden zu machen sondern nur wenn es unbedingt nötig ist.

 

Gruss

Share this post


Link to post
.....ich würde dir zu einem zusätzlichen raidverbund raten, partitionen bringen dir ja physikalisch rein garnichts
Deshalb überlege ich die Daten auf eine eigene Platte alleine zu legen oder Euer vorgeschlagenes Raid zu machen. Je nachdem welche Kosten vom Chef abgedeckt werden. Welches Raid würdest Du denn nehmen mit welchem guten Controller ? 5er Raid ?

 

Gruss

Share this post


Link to post

Zum Raid: Ich kann leider keine anderen Controller empfehlen, als die, die HP in seine Server baut "Smart Array Controller". Dazu brauchst Du dann leider auch den Server...

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Also bei Datenbanken macht man auch wegen Performancegründen eher Raid-1. Also um sicher zu gehen so streng nach Liste, sollte man die DB auf einen eigenen Raid-1 legen und andere Dienste ebenso getrennt von dem Syste, selbst.

 

Ich könnte mir aber vorstellen das der Kaspersky hier der Schuldige ist. Bzw. die Konfiguartion. Gerade bei Datenbanken, großen Dateien und offenen Dateien muss man sinnige Außnahmen für den Scanner definieren. Sonst geht der jedes mal durch den kaspersky/Virenscanner bevor was passiert.

 

Im Zweifel zu testezwecken einmal abschalten...

Share this post


Link to post
Deshalb überlege ich die Daten auf eine eigene Platte alleine zu legen oder Euer vorgeschlagenes Raid zu machen. Je nachdem welche Kosten vom Chef abgedeckt werden. Welches Raid würdest Du denn nehmen mit welchem guten Controller ? 5er Raid ?

 

Gruss

 

Gute Frage, ein RAID 5 ist immer langsam beim schreiben kleiner Datenmengen (auch mit Cache) und schnelle Controller sind teuer.

 

Ich würde sagen ein Mittelklasse Controller und 4 HDDs im RAID-10, kostet ähnlich viel ist aber schneller als RAID-5, ein Controller mit wneig Cahce (128) bringt nochmal etwas mehr Performace.

 

Eventuell eine LSI21320-R, kann RAID 10 und hat 2 getrennte Kanäle, je eine Plattes jedes RAID-0 auf einen Kanal.

 

mfg

Windowsbetatest

Share this post


Link to post
...Ich könnte mir aber vorstellen das der Kaspersky hier der Schuldige ist. Bzw. die Konfiguartion. Gerade bei Datenbanken, großen Dateien und offenen Dateien muss man sinnige Außnahmen für den Scanner definieren. Sonst geht der jedes mal durch den kaspersky/Virenscanner bevor was passiert.

 

Im Zweifel zu testezwecken einmal abschalten...

Hatte die entsprechenden Verzeichnisse schon aus dem Onlinescan rausgenommen. Auch ausschalten bringt dann nicht mehr Power.

 

Was ich noch nicht erwähnt hatte, es fällt auch auf das wenn viele User arbeiten die Performance in den Keller geht, also tippe ich eher auf ein Überlastungsproblem. Bei nur einigen läuft alles schnell genug.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...