Jump to content
Sign in to follow this  
StefanWe

Windows Server Sicherung auf REV

Recommended Posts

Hi,

 

habe einen win 2008 Server und ein REV Laufwerk. Nun wollte ich mit der Windows Server Sicherung eine Sicherung von meinem Server erstellen und auf mein REV Laufwerk speichern. Wenn ich eine Einmalsicherung durchführe, schreibt er mir das Backup aufs REV. Möcht ich aber eine Regelmäßige Sicherung erstellen, meckert er immer, das er keine Laufwerke zum Sichern gefunden hat.

 

Was ist denn da falsch gelaufen? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

servus

 

ja .. das windows backup hat sich ein bissl "" verändert...

 

siehe auch

Microsoft Corporation

 

B2T wird nicht mehr unterstützt.

Einmalsicherung & Scheduled Verfahren unterscheiden sich in den möglichen Zielgeräten.

 

Special considerations

You must be a member of the Administrators group or Backup Operators group to use Windows Server Backup.

 

In Windows Server 2008, the firewall has been enabled by default. If you are managing the backups of another computer using the Windows Server Backup snap-in, your connectivity to the remote computer may be affected and can be resolved by changes in the firewall rules. While working on the local computer, you are not affected.

 

Also, if you are a current user of the previous backup feature (Ntbackup.exe) that shipped in earlier versions of Windows, and plan to switch to the new Windows Server Backup, you might be affected by the following issues and changes:

 

• Settings for creating backups will not be upgraded when you upgrade to Windows Server 2008. You will need to reconfigure settings.

 

• You will need a separate, dedicated disk for running scheduled backups.

 

• Only NTFS-formatted volumes on a locally attached disk can be backed up.

 

• You can no longer back up to tape. (However, support of tape storage drivers is still included in Windows Server 2008.) Windows Server Backup supports backing up to external and internal disks, DVDs, and shared folders.

 

You cannot recover backups that you created with Ntbackup.exe by using Windows Server Backup. However, a version of Ntbackup.exe is available as a download to Windows Server 2008 for users who want to recover data from backups created using Ntbackup.exe. The downloadable version of Ntbackup.exe is only for recovering backups for older versions of Windows and cannot be used to create new backups in Windows Server 2008. To download Ntbackup.exe, see Download details: Windows NT Backup - Restore Utility.

 

---------

 

- WBADMIN erstellt nur ein full snapshot, dannach incrementals

- Sichern aufs gleiche Volume woher du die Daten liest ist grundsätzlich nicht möglich

(Kann jedoch aufgehoben werden => KB944530)

- ...

 

 

cya :-)

 

(sofern du winbackup meinst ... sonst wirds was anderes sein..)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das Windows Ding mein ich.

 

Wie kann ich denn am besten nun jeden Tag eine Sicherung auf mein REV Medium durchführen?

 

Mit ntbackup kann man ja leider nur noch alte Sicherungen wiederherstellen. Muss ich wirklich eine Backuplösung kaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was genau willst du sichern? Wie willst du wiederherstellen?

 

Wenn's ein Image sein soll evtl. DriveSnapshot. Kostet ca. 100,- Euro / Server und funktioniert sehr gut. Allerdings kriegste für das Geld auch ne USB-Festplatte, die dann als Sicherungsmedium akzeptiert wird. Noch billiger wäre einfach ne günstige Festplatte mit einzubauen. Macht dann 30,- bis 70,- Euro je Kapazität und Cache usw.

 

Ist das ein Firmenserver mit wichtigen Daten? Dann kauf mind. 2 USB-Platten die durchgetauscht und eine davon sicher (ausserhalb) aufbewahrt werden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist ein firmenserver. und dieser hat ein iomega rev laufwerk eingebaut und 5 Medien.

Darauf möchte ich gerne sichern. mit dem alten ntbackup klappte dies einwandfrei. mit der windows sicherung leider nur bei der einmalsicherung.

 

mit robocopy klappt es auch einwandfrei, allerdings ist dies keine vernünftige backuplösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Serversicherung von 2008 geht das nicht. Tapedrives werden für automatische Backups nicht unterstützt.

 

Die Sicherung auf Tapes ist altmodisch. Festplatten kosten nix mehr und bieten viele Vorteile gegenüber Bandtechnik. Die neue Sicherungstechnologie auch. So zumindest die Sicht von Microsoft und ich teile sie durchaus. Ich hätte mir nur gewünscht, dass ntbackup nicht ganz rausgeschmissen worden wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Sicherung auf Tapes ist altmodisch.

 

Was ist denn das für eine Aussage?

Sorry, wenn ich das anzweifle, aber Bandlaufwerke sind mitnichten altmodisch sondern einfach das beste Medium für Datensicherungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich genauso wie TruckerTom! Zeig mir eine Platte mit 1,6TB Speicherplatz für 50€!!!

 

Außerdem kann ich meine Bandsicherung jeden Abend in unseren Feuerfesten Tresor einschließen! Willst du jeden Abend Platten wechseln?

 

Mich würden außerdem mal die Vorteile von Platten als Datensicherung interessieren? Außer der Geschwindigkeit vielleicht!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr denkt altmodisch.

 

Tapedrives kosten ein Vermögen. Dafür bekomme ich X Festplatten.

Festplatten sind deutlich schneller, ergo kürzeres Backupfenster und schnellerer Restore.

Moderne Sicherungssoftware macht blockinkrementelle Backups und hält so mit relativ geringem Speicherbedarf eine gewisse Anzahl an Revisionen vor.

Moderne Backups basieren auf Imaging und ermöglichen so einfachen Bare Metal Restore.

 

Tape ist gut für Archivierung, sprich Daten auf Band, Band in den Bunker auf hoffentlich Nimmerwiedersehen. Oder im Hinblick auf Green-IT, da die etwas weniger Strom verbrauchen als Festplatten.

 

Bevor ihr mich jetzt angreift: Das ist aktueller Stand der "Evangelisten".

 

.: Daniel Melanchthon :. : Windows Server 2008 und Bandsicherung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ihr denkt altmodisch.

 

Tapedrives kosten ein Vermögen. Dafür bekomme ich X Festplatten.

Festplatten sind deutlich schneller, ergo kürzeres Backupfenster und schnellerer Restore.

Moderne Sicherungssoftware macht blockinkrementelle Backups und hält so mit relativ geringem Speicherbedarf eine gewisse Anzahl an Revisionen vor.

Moderne Backups basieren auf Imaging und ermöglichen so einfachen Bare Metal Restore.

 

Tape ist gut für Archivierung, sprich Daten auf Band, Band in den Bunker auf hoffentlich Nimmerwiedersehen. Oder im Hinblick auf Green-IT, da die etwas weniger Strom verbrauchen als Festplatten.

 

Bevor ihr mich jetzt angreift: Das ist aktueller Stand der "Evangelisten".

 

.: Daniel Melanchthon :. : Windows Server 2008 und Bandsicherung

 

Würden dich doch nie angreifen :-) Denke das es auch immer Situationsabhängig ist welches System besser passt. Ich persönlich bevorzuge halt Bandsicherungen. Aber dafür gibt es ja Meinungen....um verschiedene zu haben :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein kurzer Kommentar zu den Vorteilen von Festplatten als Backup-Medium:

 

Festplatten haben keinen squenziellen Zugriff, damit sind Sie nicht wie Bandlaufwerke auf eine bestimmte, möglichst gleichbleibende Perfomance angewiesen. Der Restore einer einzelnen Datei von HDD ist schneller als von Band weil die Seek-Time entfällt.

 

Zum Thema Bandlaufwerke:

 

Es versuche jemand täglich 5 TB Daten auf HDD zu sichern und diese Sicherungen entsprechend den gesetzlichen Anforderungen aufzubewahren.

 

Zum Thema Bare Metal Restore:

 

Das Thema wird meist mit HDDs in Verbindung gebracht, das ist aber Unsinn. Es gibt Backup-SW (Backup Exec, Netbackup etc.) die Bare Metal Restore kann. Basis kann hier normales Backup wie auch Block-Level-backup sein.

 

PS: Acronis sichert auch auf Band, wobei ich das persönlich nicht machen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was ist, wenn die Festplatte runterfällt? Dann ist das Backup der letzten Nacht futsch.

 

Imho sollten Backups ja an einem anderen Ort aufbewahrt werden als am Server.

Oder denke ich hier auch altmodisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...