Jump to content
Sign in to follow this  
pep

Windows Server 2008 AD Lizenzfrage

Recommended Posts

Wir haben einen Windows 2008 Standard Server (aus einer Action Pack Lizenz).

 

Nun soll auf diesen ein Active Dircotory laufen. Benötigen wir für jeden User, der sich dann an der Domäne anmeldet eine Lizenz?

 

Entstehen uns Folgekosten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wir haben einen Windows 2008 Standard Server (aus einer Action Pack Lizenz).

 

Nun soll auf diesen ein Active Dircotory laufen. Benötigen wir für jeden User, der sich dann an der Domäne anmeldet eine Lizenz?

 

Entstehen uns Folgekosten?

Habt Ihr die Software aus einem ActionPack oder habt Ihr selber das ActionPack?

Wenn Ihr es selber habt, dann müsste derjenige, der es organisiert hat auch darüber Bescheid wissen. Für´s ActionPack muss die jährliche Gebühr gezahlt werden.

 

Wenn Ihr das AP nicht selber habt oder es nicht verlängert, dann darf die Software nicht bzw. nicht mehr eingesetzt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jeder zugriff auf den server muss lizensiert sein. das hat nichts damit zu tun ob darauf active directory läuft oder nicht.

wenn du mit den 10 MAPS cals nicht auskommst, musst du welche dazukaufen.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habt Ihr die Software aus einem ActionPack oder habt Ihr selber das ActionPack?

 

Wir besitzen das Action Pack selbst.

 

 

Dsa bedeutet also, dass wir für jeden Rechner oder User eine CAL benötigen, die wir bei Microsoft für teuers Geld kaufen müssen oder?

 

Kann mir jemand den Preis der CALs sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Dsa bedeutet also, dass wir für jeden Rechner oder User eine CAL benötigen, die wir bei Microsoft für teuers Geld kaufen müssen oder?

 

ja, natürlich. So ist das grundlegende Lizenzmodell bei Microsoft. Wenn du nicht genügend Lizenzen hast, musst du welche kaufen.

 

Kann mir jemand den Preis der CALs sagen?

 

Als Action-Pack-Abonnent seid ihr ja per definitionem ein Microsoft-Fachpartner und handelt mit deren Produkten. Daher sollte es dir ein Leichtes sein, die Preise herauszufinden. Ihr habt ja sicher eine Distribution, bei der ihr einkauft.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dsa bedeutet also, dass wir für jeden Rechner oder User eine CAL benötigen, die wir bei Microsoft für teuers Geld kaufen müssen oder?

 

Wie Nils schon sagte ist es genau so.

 

Wenn ihr euch das nicht leisten könnt gibt es ja eine ganze Menge kostenlose Alternativen. Niemand zwingt euch die "teuren" Produkte von Microsoft einzusetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh doch, oft zwingen eben Firmen dazu die teuren MS Sachen einzusetzen.

Openoffice scheitert bei mir zum Beispiel daran das Autocad und noch 2 andere CAD Software-Geschichten das echte Excel brauchen. Ansonsten hätte ich hier schon lange OpenOffice. Nun hab ich aber 70 Office Volumenlizenzen am Backen.....

 

Auch hatten wir Kunden die wirklich zwingend den MS Server für bestimmte Anwednungen brauchen(Beispielsweise ne Sanitätshaussoftware)

 

Also Herr Melzer der SPruch ist leider Gottes nich ganz richtig. Es gibt kostenlose oder günstige Alternativen aber leider sind diese eben keine wirklichen Alternativen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Openoffice scheitert bei mir zum Beispiel daran das Autocad und noch 2 andere CAD Software-Geschichten das echte Excel brauchen.

[..]

Auch hatten wir Kunden die wirklich zwingend den MS Server für bestimmte Anwednungen brauchen(Beispielsweise ne Sanitätshaussoftware)

 

Es zwingt dich niemand Autocad einzusetzen, und es zwingt dich auch niemand eine Sanitätshaussoftware einzusetzen. Das ist also eine freie Entscheidung von dir bzw. der GL deines Betriebes.

 

Gibt sicher auch CAD Hersteller die ihre Software für Unix anbieten, und mit OpenOffice oder etwas anderem zusammen funktionieren. Aber evtl. bietet diese dann nicht den gleichen Funktionsumfang wie Autocad. Aber eben - dann hast du dich für Autocad entschieden.

 

Ausserdem sind die Preise von Microsoft recht vernünftig - schau dir mal an was eine SWMA Renewal auf einem IBM i auf Prozessorlevel P20 aufwärts kostet - davon kannst du mehrere Mitarbeiter anstellen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal... gelle so wars doch.

Wenn du für nen Zulieferer Arbeitest dann ist es sehr wohl so dass die dich zwingen eine bestimmte Software einzusetzen.

Ebenfalls ist es für sanitätshäuser und altenheime beispielsweise so dass du gezwungen wirst bestimmte Software einzusetzen, abrechnungstechnisch und versorgungstechnisch alleine schon :-)

 

Als Beispiel: wir arbeiten für die weltweit grössten Reifenhersteller(ja mehrere) und da gibt uns jeder bestimmte Programme für die Entwicklung vor

 

Aber du wirst jetz sagen: es zwingt dich ja keiner für die zu arbeiten *fg* und so drehn wir uns morgen noch im Kreis

 

Und btw, weint ihr wegen den Spritpreisen? wieso? zwingt euch einer zu tanken? fahrt doch fahrrad oder lauft?

Weinst du wegen Steuern? wieso denn? zwingt dich jemand sie zu zahlen oder hierzubleiben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Off-Topic:

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal... gelle so wars doch.
Wenn du für nen Zulieferer Arbeitest dann ist es sehr wohl so dass die dich zwingen eine bestimmte Software einzusetzen.
Ebenfalls ist es für sanitätshäuser und altenheime beispielsweise so dass du gezwungen wirst bestimmte Software einzusetzen, abrechnungstechnisch und versorgungstechnisch alleine schon :-)


Du hast nicht verstanden was ich gesagt habe.

Letztendlich muss jeder Betrieb, auch deiner, die Konsequenzen seiner Entscheidungen selbst tragen. Wenn du also Aufträge von gewissen Kunden haben willst, und dies gewisse Anforderungen an eure IT stellt müsst ihr euch entscheiden ob ihr diesen Auftrag wollt und eure IT anpasst, oder ob ihr den Auftrag ablehnen wollt.

Natürlich kann es sein das wenn man in einer bestimmten Branche arbeitet die Branchenspezifische Software nur für Windows verfügbar ist - auch dort gäbe es z.B. die Möglichkeit ohne IT zu arbeiten (was wahrscheinlich teurer währe als Microsoft Produkte einzusetzen), oder eine alternative Lösung selbst entwickeln bzw. Entwickeln lassen (was wahrscheinlich auch teurer währe als Microsoft Produkte einzusetzen).

Kurzum: Man kann nicht den Fünfer und das Weggli haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wir sindja gerade die entwickler und nein heute ist es NICHTMEHR möglich ohne IT zu arbeiten.

Und Die MS Preise sind nicht so Fantasiepreise wie von anderen herstellern, das stimmt, aber es läppert sich. Und man wird eben doch gezwungen ms einzusetzen. les ma mein edit von oben, da warst du mit der antwort schneller, aber es besteht eben ein zwang und der is unschön. Weil es deutlich bessere Produkte gibt, ob open source oder nich als die von MS aber die anderen Hersteller dich eben zu MS zwingen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...