Jump to content
Sign in to follow this  
Yoda

Wann und was kommt nach E2k7

Recommended Posts

Hi @all,

 

wir diskutieren hier gerade über ein Update von Exchange 2003 auf 2007.

Es kommt immer mehr die Meinung auf, das Update nicht zu machen und auf den Nachfolger von Exchange 2007 zu warten.

 

Wie seht ihr die Sache? Ist es sinnvoll eine Version auszulassen? Auch wenn erst E2k7 raus kam, aber ist schon grob bekannt wann der Nachfolger erscheint?

 

Die vollen Funktionen von E2k7 werden bei uns nie genutzt werden wie z.B. Unified Messaging, OVA etc.

 

Gruß

Yoda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

die nächste Version wird wahrscheinlich 2009 erscheinen und wird ein kleines Update werden, wie von 2000-->2003. Exchange 14 wird keine bahnbrechende Neuerungen enthalten, damit ist erst wieder in der übernächsten Version zu rechnen.

Soweit die Info von MS. Es spricht also nichts gegen ein Wechsel zu E2K7

 

Gruß

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eines spricht immer gegen einen Wechsel: die Kosten für Serverlizenzen und CALs ;)

 

Das kommt wohl eher auf deinen Vertrag an. Wenn du ne SA hast, dann sind diese beiden Kosten egal. Dann sind eher Kosten wie Migration und Schulung relevant. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema beschäftigt uns auch.

Wir haben einen sehr gut laufenden Exch 2k3 EE in unserem Unternehmen.

 

Welche Gründe sprechen für, welche Gründe sprechen gegen einen Versionwechsel von Exch 2k3 auf Exch 2k7 bei einem sauber laufenden Exch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Welche Gründe sprechen für, welche Gründe sprechen gegen einen Versionwechsel von Exch 2k3 auf Exch 2k7 bei einem sauber laufenden Exch?

 

* Neue Funktionalitäten, bessere Performance

* Supportzeitraum für Exchange 2003

* Windows Server 2008

* 64 Bit -> Mehr Speicher

* Mehr Sicherheit durch Rollenkonzept

* einfacher konfigurierbare Redundanz/HA durch CCR, SCR, LCR

 

...um nur mal einige Punkte zu nennen.

 

Viele Grüße

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein paar Fragen habe ich da noch.

 

  1. Wie ist das mit der Lizenzierung, wenn ich die Rollen auf verschiedene Server verteilen möchte? Brauche ich da pro Server eine E2k7 Lizenz?
     
  2. Wie gut funktioniert der Mixedmode mit E2k3? Wir haben noch zwei Standorte, die wahrscheinlich nicht upgedatet werden.

 

Gruß

Yoda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Wie ist das mit der Lizenzierung, wenn ich die Rollen auf verschiedene Server verteilen möchte? Brauche ich da pro Server eine E2k7 Lizenz?

 

Ja, brauchst Du. Allerdings keine CALs. Und in den meisten Fällen brauchst Du für einen reinen ET, HT oder CAS auch nur eine Standard Server Lizenz.

 

Wie gut funktioniert der Mixedmode mit E2k3? Wir haben noch zwei Standorte, die wahrscheinlich nicht upgedatet werden.

 

Jo, Du profitierst natürlich nur bei den Benutzern, deren Postfächern auf einem E2k7 liegen von den meisten neuen Funktionen. Ansonsten hört man nichts grundsätzlich negatives.

 

Viele Grüße

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen

 

Einmal Franks Seite:

MSXFAQ.DE - Wer braucht E2K7

 

Aus dem eigene Consulting:

Es gibt keinen Grund einen gut funktionierenden Exchange 2003 aus dem Betrieb abzulösen. Wenn jedoch ohnehin eine Neuinstallation in der wiege liegt (Server in die Jahre gekommen oder sonstiges) wäre es unseriös den Update nicht vorzunehmen. Ein Nachfolger ist erst mit Exchange 14 geplant, ich denke aber nicht, dass er deutlich mehr bringt als der Exchange 2007.

 

Gruss

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aus dem eigene Consulting:

Es gibt keinen Grund einen gut funktionierenden Exchange 2003 aus dem Betrieb abzulösen. Wenn jedoch ohnehin eine Neuinstallation in der wiege liegt (Server in die Jahre gekommen oder sonstiges) wäre es unseriös den Update nicht vorzunehmen.

 

Also auch wenn ich immer gern zu Updates bereit bin. Eine Neuinstallation wegen Hardwarewechsels wäre kein überzeugender Grund für mich auf Exchange 2007 zu wechseln der ja u.a. die Lizenzkosten zusätzlich draufhaut. ;)

 

Ein Nachfolger ist erst mit Exchange 14 geplant, ich denke aber nicht, dass er deutlich mehr bringt als der Exchange 2007.

 

Viele sind auch derzeit der Meinung, dass Exchange 2007 ihnen keine Vorteile bringt. Aber in der Summe seiner vielen kleinen und großen Änderungen möchte ich ihn auch nicht mehr missen. Und das trotz der für Exchange 2003 Administratoren starken Umgewöhnung auf Powershell...

Exchange 14 ist derzeit noch soweit in der Zukunft, dass ich mir spare darüber zu spekulieren, ob es viel oder wenig bringt ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Da kann man geteilter Meinung sein, denn sofern die rollen nicht gesplittet werden, nimmt die Anzahl Cals ja nicht zu. Splittet man die Roles muss man rechnen. Grundsätzlich entscheidet bei mir der Kunde. Meine Aufgabe ist lediglich im die Entscheidungswerkzeuge zu liefern aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

 

Ich seh' die Sache halt eben so, dass eine Neuinstallation nicht immer auf das letzte Produkt erfolgen muss/soll und vor allem eben auch never touch a running system. Es ist jedoch sicher kostengünstiger bei einem HW Replacement upzudaten anstatt HW Replacen as is und ein Jahr drauf upzudaten ... die Sache liegt natürlich auch wieder anders, wenn die Migration und der Plattformservice durch interne Leute erfolgt (wo zwar virtuelle Kosten entstehen jedoch kein Bilanzwirksamer Aufwand).

 

Gruss

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann man geteilter Meinung sein, denn sofern die rollen nicht gesplittet werden, nimmt die Anzahl Cals ja nicht zu.

 

Die nimmt auch nicht zu, wenn ich die Rollen auf mehrere Server verteile. Trotzdem brauchst du statt E2k3 Cals E2k7 Cals. Und die enthalten nicht mal mehr Outlook. Heißt, entweder Outlook 2003 weiter nutzen und nicht alle Features nutzen können, oder Outlook/Office 2007 auch noch lizenzieren. Serverlizenzen brauchst du möglicherweise auch noch, denn du brauchst ja 64bit Editionen und die sind meines WIssens nur bei VL Kunden gleichwertig enthalten. Heißt, wenn du jetzt eine SB Version deines W2k3 Servers gekauft und installiert hast, kannst du nicht mit der selben Lizenz einfach einen 64bit Server installieren.

 

Splittet man die Roles muss man rechnen. Grundsätzlich entscheidet bei mir der Kunde. Meine Aufgabe ist lediglich im die Entscheidungswerkzeuge zu liefern aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

 

Hmm, wenn die so wie oben erfolgt, wunderts mich nicht, wenn deine Kunden alle migrieren ;)

 

Ich seh' die Sache halt eben so, dass eine Neuinstallation nicht immer auf das letzte Produkt erfolgen muss/soll

[/quot]

 

Nicht ohne zumindest ernsthaft über die Fakten geredet und nachgedacht zu haben.

 

 

und vor allem eben auch never touch a running system.

 

http://www.guug.de/lokal/karlsruhe/2003-06-03/never-touch_d.pdf ;)

 

Es ist jedoch sicher kostengünstiger bei einem HW Replacement upzudaten anstatt HW Replacen as is und ein Jahr drauf upzudaten ...

 

Ja, aber das sind zwei verschiedene Entscheidungen, zu denen man erstmal kommen muß.

 

die Sache liegt natürlich auch wieder anders, wenn die Migration und der Plattformservice durch interne Leute erfolgt (wo zwar virtuelle Kosten entstehen jedoch kein Bilanzwirksamer Aufwand).

 

Der entsteht erst wenn die interne IT wieder mal meint alles zu können und hinterher doch der Dienstleister kommen muß ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo NorbertFE

 

Ja ich muss schon sagen, dass meine Grosskunden am Migrieren sind und die Kleinkunden keinen Need haben. Ich schwatz niemandem n 2007 auf, wo ich nicht selbst überzeugt bin, dass es was bringt. (Es gehört ja auch zu unserme Job, dass wir uns in die rolle des Kunde versetzen und man sich fragt, bringt das mir was) Die Grosskunden wollen gezielt migrieren ...

 

Es gibt genügend Schwarze Schafe in der Branche mit HelikopterusAssetsystem. Ich halte nix davon, denn das ist nicht nachhaltig. Ausser vergrätzte Kunden bringt das nix.

 

Nur was ich teilweise mit angetroffenen Kunden teilweise sehen muss, macht schon dann und wann ein Zahnarzttermin fällig (um die vor Schreck verlorenen Plomben zu ersetzen), da war doch die Anwaltskanzlei welche CH und die EU im Steuerstreit berät, wo die ganzen Firmendaten über den Fileserver und Firewall im Internet zu sehen war.

 

Aber ich denk' wir sind uns einig.

 

 

Gruss

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
da war doch die Anwaltskanzlei welche CH und die EU im Steuerstreit berät, wo die ganzen Firmendaten über den Fileserver und Firewall im Internet zu sehen war.

 

COOOOOOOL wenn ich jetzt sage, dass ich genau so eine Kanzlei auch mal kannte.... :) Nur war die teilweise sogar auf IT Security Klagen spezialisiert... :confused:

 

Aber ich denk' wir sind uns einig.

 

Na logo.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...