Jump to content
Sign in to follow this  
WarriorHell

Kindersicherungsprogramm statt teures Router Feature

Recommended Posts

Hallo,

 

befasse mich gerade mit Firewall Lösungen, um primär User davon abzuhalten best. Seiten anzusurfen. Unser momentane Router gibt das aber nicht her und deswegen dachte ich über eine Firewall nach.

 

Jetzt kam mir der Gedanke, ob man das Ganze nicht auch mit Kindersicherungstools ala Microsoft Family Safety und wie du sonst noch alle heißen lösen kann.

 

Kann mir da Jemand etwas zu sagen?

 

Wie gesagt Ziel wäre es auf best. PCs das Ansurfen best. Seiten zu unterbinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Günstig geht's auch mit einer alten Hardware Büchse, Linux und einem vernünftig konfiguriertem Squid Proxy, da kannst Du nach Herzenslust Seiten filtern. Im übrigen ist der auch gar nicht so schwer zu konfigurieren, vorkonfigurierte Filterlisten finden sich auch zuhauf dafür.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe sowas ähnliches im Einsatz, in einem Cafe.

Dort ist eine Firewall/Router Lösung und alle paar wochen mache ich nur ein Update von den DansGuardian Listen der sperrt alles weg was nicht reingehört

domains,ips, und man kann wenn man ab und zu mal durch die Proxylogs schaust und was findest kann ich die auch direkt zum sperren eingeben.

 

Endian Home den hab ich im Einsatz daheim, und in 2 Ausenstellen ( gibts auch als free community version )

 

gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um einmal an den Post von Gulp anzuknüpfen.

 

Besorg die ne alte Hardware, baue dort zwei oder mehr NIC´s ein (Je nachdem was du machen möchtest).

 

Den Router kannst du dann entweder umkonfigurieren, so dass er nur noch routet also ohne DHCP oder I-Net funktion. Das System setzt du dann vor diesen Router und verbindest die eine Nic mit dem router und die andere NIC mit z.B. deinem DSL Modem.

 

 

Es gibt vorgefertigte Open-Source Projecte für eine solche Lösung. Das populärste und umfangreiste Projekt wäre IPCOP.

 

Dieser ist mit allem Ausgestattet was du benötigst und ist dank seinem modularem Aufbau erweiterbar.

 

Für dieses Projekt gibt es eine Boot-CD die du einfach installierst. Dann kannst du nach der Installation einen Adv. Proxy (aufgeborter Squid) installieren, wo du sogar die Möglichkeit hast einzugränzen welche deiner User überhaupt ins I-Net dürfen. Dann noch das Modul URL-Filter installieren und schon kannst du alles machen was du dir vorgestellt hast.

 

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

 

Gruß

Frederik

 

/Edit:

Ich habe mir auch nochmal das Endian Home angeschaut. Ist im Endeffekt das selbe wie der IPCOP. Endian Home baut auf den IPCOP auf und hat jedoch bereits die von mir angesprochenen Module installiert.

/Edit ende!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine weitere Lösung im Windows Bereich nur für die Clients findest du auf Jugendschutzprogramm.de dieses Tool ist auch Freeware. Es ist über die Browser Oberfläche zu Administrieren aber leider nur Lokal im PC. Bei der Installation musst du ebenfalls zwei Passwörter angeben das eine ist um auf die Admin Oberfläche zu gelangen. Das andere nennt sich "Doch sehen Passwort" glaube ich dieses musst die Person eingeben die es natürlich kennt. Um eine Seite anzuzeigen die gesperrt od. raus gefiltert ist. Aber eben doch angezeigt werden soll aus welchen Gründen eben auch immer.

 

Weitere Möglichkeiten wurden hier ja schon genannt und kann ich auch nur empfehlen zum einen den IPCOP es ist in ca. 10 bis 25min Installiert und auch die Grundkonfig soweit erledigt oder du nimmst eine Linux Distri Packst einen Squid drauf mit Dans Guardian, Squid Guard sind hier die bekanntesten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das in #6 von Marcus erwähnte Jugendschutzprogramm verwende ich in einem Bereich.. Es ist brauchbar für den Einzelrechner im Kinderzimmer oder eine kleibne Gruppe. Für ein Institut mit vielen Rechnern für Jugendliche ist aber schon die Einzelplatzinstallation mit der Eingabe von zwei Passwörtern nicht mehr handhabbar. Weiter ist das Jugendschutzprogramm nicht skalierbar, es sperrt z.B. auch die Site ln-online, die Jugendlichen kommen damit nicht mehr an die Lehrstellenanzeigen oder an das Basismaterial für Ausarbeitungen.

 

Einige Kollegen schwören auf den Janaserver: JanaServer 2 - THE ALL-IN-ONE SERVERTOOL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok werde mir sicherlic eure Lösungen anschauen. Das MS Family Safety Programm ist ideal um die Zeit zu überbrücken.

 

Jedem User legt man ein MS live Konto an. Lokal installiert man die Client Soft und die Einstellungen für alle/jeden einzelnen User geht über eine Webpage

 

Man kann dedizierte Seiten sperren oder alles mit Sex etc.

 

Funzt echt super, haette ich von MS gar nicht erwartet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das MS Family Safety Programm wär interessant für unser Institut, falls es möglich ist, das MS Live Konto automatisch per Skript/Batch anzulegen, händisch werde ich das nicht machen.

 

Ich lege Gruppenstrukturen, Benutzerkonten, persönliche Verzeichnisse und Passwörter per Batch an, in diesem Zug müsste das Anlegen des MS Live Konto geschehen. Auch das Ändern eines Passwortes für das AD-Konto durch den Benutzer müsste automatisch mitgeschehen, falls sowas notwendig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich recht entsinne, ist der Live Account das .net Passport.

Das ganze kannst du nicht wirklich per Batch erledigen.

 

Ich bin mir zwar nicht sicher, ich glaub da mal was gelesen zu haben das es über den MS Communication Server 2007 möglich ist lokale Live accounts anzulegen. Aber wie gesagt bin mir dabei nicht wirklich sicher.

 

Wenn dies der Falls ist, dann könntest du das über ein Batch lösen.

 

Gruß Frederik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss nochmal auf das Thema zurückkomen, da das family safety Programm zwar genial ist, aber leider bei uns Störungen verursacht hat indem es bestimmte DRucker Funktionen geblockt hat und nicht ersichtlich ist, wie man das umgeht.

 

Suche ausser der Hardware Firewall Lösung eine Software, die mir protolliert wer was angesurft hat und ich Seiten sperren kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...