Jump to content
Sign in to follow this  
d3vz3r0

Reboot Endloschleife nach Windows Update

Recommended Posts

Moin

 

vielleicht hat hier jemand einen schlauen Rat. Heute habe ich per Windows Update einmal die Signaturen für den Defender upgedatet und danach erschien ein neues Update. 4MB gross, vermutlich KB937287 (zumindest sind dies die letzten einträge in windowsupdate.log). Danach sollte ich meinen Laptop neu starten. Nun began das teufelische Hölleninferno aus Redmond in Form einer Reboot Orgie. Während der Laptop neu bootet, machte ich mir erstmal gemütlich einen Kaffee. Nach gut 5 Minuten komme ich wieder und dem Schirm steht "Konfiguiere Updates 3 von 3 0%. Schalten Sie ihren PC nicht aus.", gesagt getan. Hm ein komisches Gefühl beschleicht mich, warum hängt er bei 0%. Oh er rebootet erneut, ein gutes Zeichen sollte man meinen, aber nicht mit dem Commander "Konfiguiere Updates 3 von 3 0%. Schalten Sie ihren PC nicht aus." strahlt mir entgegen. Blankes Ensetzten und ein starker Adrenalin Rausch durchfahren mich. Warten, ah für 1 Sekunde habe ich den Login Screen erhaschen können bevor der Laptop neustartet. "Konfiguiere Updates 3 von 3 0%. Schalten Sie ihren PC nicht aus." mad.gif flenn.gif Genervt schnappe ich meinen Hund und gehe für eine Stunde erstmal an die Luft. "Konfiguiere Updates 3 von 3 0%. Schalten Sie ihren PC nicht aus."

 

Wie kann Vista davon per Rettungsconsole oder Livedisk dazu überreden das Update nicht zu konfigurieren. MBR Eintrag maniplulieren, Regestrykey setzen, Datei löschen? Oder hat jemand einen guten Link für Repair Console von Wndows. Ich will eigentlich nur noch ein paar Daten (Bookmarks, Mails, Quellcodes) sichern, um wieder Debian zu installieren. Leider ist Syntax der Ms Konsole nicht wie die von ner Linux Konsole. 2 durch Windows Update zerschossene Vista Installation reichen.

 

Und es ist kein Einzelfall, wenn man sich die MS TechNet Foren ansieht. Leider gibt es noch keinerlei Antwort von MS.

 

Slashdot | Vista SP1 Update Locks Out Some Users

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, da haben wir wieder mal das Problem, das wohl irgendwelche Treiber hakeln, aber immer die Schuld beim Windows Update gesucht wird.

 

Reparierbar ist das Ganze meist problemlos mit der Vista DVD, einlegen, Computerreparaturoptionen auswählen, Vista suchen lassen und vermutlich den letzten (hoffentlich angelegten) Wiederherstellungspunkt wiederherstellen lassen.

 

Dann liesse sich prüfen, was genau die Ursache war ....

 

Die einzige Ursache, die ich bei mir feststellen konnte in einem ähnlichen Fall war die Verwendung des MS AHCI S-ATA Treibers anstatt des korrekten S-ATA Treibers. Da könnte man lediglich MS vorwerfen nicht darauf hinzuweisen, dass Nvidia nach dem Kauf von ULi seine letzten Treiber nicht aus dem Beta Stadium heraus kommen hat lassen (funktionieren tun sie trotzdem).

 

Oder ist das etwa Nvidia's Schuld, oder etwa meine weil ich nicht gut genug nach einem Treiber gesucht habe.

 

Ich finde MS hier die Schuld zu geben für etwas was man vermutet ist etwas überzogen .....

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, in der Regel weren solche Probleme von schlampig programmierten Treibern verursacht. Da kann MS nun wirklich nichts dafür.

 

Es ist aber immer schön wenn man klare Feindbilder hat, das macht das Leben einfacher. ;)

 

Üblicherweise legt Windows vor der Installation von Hotfixes einen Restorepoint an, also sollte es problemlos möglich sein zu diesem (wie oben beschrieben) zurückzukehren.

 

Dann auf update.microsoft.com gehen und alle Updates einzeln von Hand installieren um den problematischen Fix zu finden.

 

Wichtig ist dass alle funktionierenden Fixes installiert werden, denn diesen Monat kamen ein paar sehr wichtge raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will eigentlich nur noch die Daten von dem Laptop bekommen, um wieder ein richtiges OS zu installieren.

 

Natürlich ist MS mitschuld, dies steht ausser Frage. Alle Treiber waren von MS zertfiziert und das Update kam von MS. Warum sollte ein Hardware Treiberprogrammierer für die Unfähgkeit eines MS Spaghetticode Programmieres, eine Fallback Funktion beim nicht erfolgreichen Installation einzurichten, schuldig sein? Würde ich meinem Prof solchen Quellcode abgeben, würde der mir den Code rechts und links um die Ohren hauen. Schein nicht bestanden.

 

Dies ist jetzt schon die 2. Vista Installation, die durch die Unfähigkeit von MS zerstört wurde. Die erste wurde, durch einen MS zerifizierten Treiber (!!!), welcher ebenfalls über Windows Update vertrieben wurde, ins digitale Nirvana geschickt. BSODs und keine Chance zur Reanimation des Patienten.

 

Egal back to topic, hat jemand eine Befehlsreferenz für MS Console zur Hand? Ich will nur meine Quellcodes und andere Daten wiederbekommen und dann ist wieder Xp pro und Debian/Vmware angesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

die Schuldfrage zu klären ist hier wohl der falsche Platz.

 

Was kannst du tun um an deine Daten zu kommen:

 

- Installiere die Festplatte an einem anderen WindowsXP Rechner und du kannst auf die Daten zugreifen, vorrausgesetzt diese wurden nicht verschlüsselt.

 

- Besorge dir eine LiveCD ( Knoppix o.Ä. ), starte mit dieser und kopiere deine Daten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wenn's für Dich ausser Frage ist, dass der Treiber der Schuldige ist, dann kommst Du sicherlich bei Deinem Quellcode Wissen ja auch ohne unsere Spaghetticode Hilfe klar und weisst was zu tun ist. Schreib Dir doch schnell ein kleines Datenrettungstool, das macht Laune ....

 

Im Übrigen heisst "von Microsoft zertifiziert" lediglich, dass dieser eine Prüfung per WHQL bestanden hat und nicht zwangsläufig, dass er für Dein Mainboard/Gerät geeignet ist, weil möglicherweise vom Hersteller des Geräts etwas am Gerät oder Treiber geändert wurde. Solche Updates werden ausserdem lediglich optional angeboten und sollten üblicherweise zusätzlich von Brain 1.0 zertifiziert werden.

 

Aber klar es ist ja die Unfähigkeit von MS, weil die ja Vista ein halbes Jahr den Herstellern zum Testen und Entwickeln überlassen haben. Ach was red' ich eigentlich, ich denke hier handelt es sich zweifelsfrei um PEBCAK.

 

Für die Daten empfiehlt sich Knoppix (sollte ein Informatikstudent eigentlich selbst wissen, zumindest wie man die Suchfunktione eines Boards benutzt.).

 

So und das war das Letzte von mir zu diesem Fred ....

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Share on other sites

boote mit der vista dvd, dann in die widerherstellungsoptionen wechseln, commandozeile öffnen.

in den windowsordner wechseln. dann in den ordner servicing.

dort die trustedinstaller umbenennen!

windows starten und backup von wichtigen daten machen!

um windows jetzt zu reparieren einfach mit der vistadvd ein update machen.

das funktioniert so am einfachsten!

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...