Jump to content
Sign in to follow this  
Haremhab

Probs mit AVM Fritz DSL/ISDN Karte

Recommended Posts

hi,

 

ich habe ein folgendes problem: ich war bis vorgestern, Telekomkunde sowohl im ISDN wie auch im DSL bereich. Um beide dienste zu nutzen, besitze ich eine interne PCI- DSL/ISDN Kombikarte von AVM (Fritz!Card DSL). Nachdem beide Dienste (ISDN+DSL) auf einen lokalen Telekomanbieter umgestellt wurden, verweigert die Karte im DSL Bereich die Zusammenarbeit, obwohl sie bis Donnerstag 12 uhr, vor der Umstellung, einwandfrei funktioniert hatte. Die Vermittlungstelle ist die gleiche geblieben, und was noch hinzukommt, das Siemens Modem (Siemens ADSL C2-010-I), welches ich von meinem neuen Provider bekam, im Bund mit einer Netzwerkarte, die ich gezwungen war neu zu kaufen, funktioniert einwandfrei, es gibt aktuell überhaupt keine Problem mit dem DSL-Anschluss, Fullspeed!

 

Kann mir denn einer von Euch helfen bzw. hatte das gleiche Problem...es waren auch Techniker von meinem neuen Anbieter bei mir zuhause, außer der DSL-Tempo-Regelung, konnten sie mir in puncto AVM und DSL auch nicht weiterhelfen, würde ungern auf die Karte verzichten wollen, schon des Preises wegen (war ziemlich teuer) und auf dem momentanen Kabelsalat, verbunden mit zusätzlichem Energieverbrauch (Modem, Netzwerkakarte) kann ich mehr als verzichten, neue treiber sind drauf, es werden keine konflikte gemeldet, aber sie funktioniert plötzlich nicht, verweigert schilcht die zusammenarbeit mit dem neuen anbieter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wenn ich mich vertue, funktionierte die Karte als Modemcontroler.

Hattest du die vorher direkt vom Splitter aus angesprochen, sprich Splitter direkt auf die Karte verbunden?

 

Stoni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

wenn ich mich vertue, funktionierte die Karte als Modemcontroler.

Hattest du die vorher direkt vom Splitter aus angesprochen, sprich Splitter direkt auf die Karte verbunden?

 

Stoni

 

grundsätzlich muß ich noch nebenbei erwähnen, dass ich hardwaremäßig gar nix verändert habe, bis auf das siemens modem und die netzwerkarte, da ja die AVM-karte nicht funktioniert über das neue netz... auf deine frage...die avm-karte ist (war) direkt am splitter angeschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dann sollte die (sofern die Hardwaremäsig OK ist) auch wieder am Splitter funktionieren. Also Siemens Modem raus aus dem Splitter und die AVM da rein.

 

es ist im grunde nur ein einfaches kabel umstecken, funktioniert aber nicht, wenn es um die datenlieferung geht, bekommt die karte keine stabile leitung zustande, das problem beginnt schon bei der synchro laut dem avm-prog ADSL-watch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Haremhab,

 

wer ist der Anbieter zu dem du gewechselt bist ?

 

/ Verdacht an :

Der Anbieter arbeitet zum Schutz mit MAC Filter und stellt dir ein Modem

zur Verfügung und hat die MAC des Modems bei sich gespeichert.

/Verdacht aus

 

Es muß nicht sein das die FritzDSL Card mit jedem Anbieter funktioniert.

Eine Antwort auf deine Frage sollten die AGB oder Leistungsbeschreibung des

Anbieters geben können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Haremhab,

 

wer ist der Anbieter zu dem du gewechselt bist ?

 

/ Verdacht an :

Der Anbieter arbeitet zum Schutz mit MAC Filter und stellt dir ein Modem

zur Verfügung und hat die MAC des Modems bei sich gespeichert.

/Verdacht aus

 

Es muß nicht sein das die FritzDSL Card mit jedem Anbieter funktioniert.

Eine Antwort auf deine Frage sollten die AGB oder Leistungsbeschreibung des

Anbieters geben können.

 

 

das ist ein kleinerer, lokaler telekom anbieter. macfilter :confused: , keine ahnung, müsste mal nachfragen, wie oben bereits erwähnt, das siemens-modem funktioniert einwandfrei. heißt das, falls der filter tatsächlich aktiv ist, ich meinen provider bitten soll, die mac-adresse meiner avm-karte zu implementieren?

 

laut dem avm-handbuch zu fritz!card DSL steht folegndes: Für die qualität, leistungsfähigkeit, sowie marktgängigkeit des produkts zu einem bestimmten zweck, der vom durch die produktbeschreibung abgedeckten leistungsumfang abweicht, übernimmt avm weder ausdrücklich noch implizit die gewähr oder verantwortung.

hinzukommt: fritz!card DSL unterstützt t-dsl, den adsl-anschluss der deutschen telekom ag,

sowie vergleichbare adsl-anschlüsse anderer anbieter und stellt sämtliche telematikdienste wie telefon, fax, daten und bildübertragung des ISDN zur verfügung....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

was für einen DSL-Anschluss hattest du vorher, welches hast du jetzt. Die AVM PCI Karte dürfte kein ADSL2+ unterstützen.

Nochwas, auch wenn die Karte teuer war, ist die trotzem nicht so dolle. Die Karte hat ne sehr hohe eigendämpfung. So dass es bei Anschlüssen die an der Dämpfungsgrenze leigen zu problemen kommen kann. Fängt die Karte denn mit dem Training an oder tut sich da garnix wenn du die an den DSL-Anschluss anschließt?

 

 

Grüße

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

was für einen DSL-Anschluss hattest du vorher, welches hast du jetzt. Die AVM PCI Karte dürfte kein ADSL2+ unterstützen.

Nochwas, auch wenn die Karte teuer war, ist die trotzem nicht so dolle. Die Karte hat ne sehr hohe eigendämpfung. So dass es bei Anschlüssen die an der Dämpfungsgrenze leigen zu problemen kommen kann. Fängt die Karte denn mit dem Training an oder tut sich da garnix wenn du die an den DSL-Anschluss anschließt?

 

Grüße

 

Tobias

 

vorher hatte ein 1Mbit dsl-anschluss, jetzt ein 2Mbit. Ja sie fängt mit dem training an, und für ein paar sekunden bekommt sie eine stabile leitung hin, bricht aber wenig später mit einer fehlermeldung weg...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

der wechsel auf DSL2000 könnte der Grund sein warum die Karte nicht mehr Funktioniert.

Wenn die Karte synchron ist, kannst du dann mal die Dämpfungs und SNR Werte auslesen?

 

Grüße

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

der wechsel auf DSL2000 könnte der Grund sein warum die Karte nicht mehr Funktioniert.

Wenn die Karte synchron ist, kannst du dann mal die Dämpfungs und SNR Werte auslesen?

 

Grüße

 

Tobias

 

Signal/Rauschtolerant liegt bei 8dB

Leitungsdämpfung bei 9,5 dB

 

was meinst du denn mit SNR werte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Signal/Rauschtolerant liegt bei 8dB

Leitungsdämpfung bei 9,5 dB

 

was meinst du denn mit SNR werte?

 

Hallo,

 

SNR (Signal noise ratio) ist der Signal Rausch abstand.

Mit 9,5db ist deine Leitungsdämpfung TOP. Nur der SNR von 8db ist ein bisschen wenig.

Bei DSL 2000 sollte der Signal Rauschabstand über 20db liegen.

Die meisten DSLAMs haben nen Standard SNR Tolleranz von 6db. D.h. wenn der SNR unter 6db fällt, geht die Synchronität verloren. Da deine Leitung ohne Last schon einen SNR von 8db hat ist es nicht verwunderlich das die nicht stabil läuft. Da würde ich mal eine Sstörung bei deinem Carrier melden. Sollten die nichts ändern können hilft wohl nur ein stabileres DSL-Modem.

 

Grüße

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

SNR (Signal noise ratio) ist der Signal Rausch abstand.

Mit 9,5db ist deine Leitungsdämpfung TOP. Nur der SNR von 8db ist ein bisschen wenig.

Bei DSL 2000 sollte der Signal Rauschabstand über 20db liegen.

Die meisten DSLAMs haben nen Standard SNR Tolleranz von 6db. D.h. wenn der SNR unter 6db fällt, geht die Synchronität verloren. Da deine Leitung ohne Last schon einen SNR von 8db hat ist es nicht verwunderlich das die nicht stabil läuft. Da würde ich mal eine Sstörung bei deinem Carrier melden. Sollten die nichts ändern können hilft wohl nur ein stabileres DSL-Modem.

 

Grüße

 

Tobias

 

nein,in der tat ist es nicht stabil, und bricht wenige zeit später zusammen, aber wie kommt es, dass das siemens-modem ohne probleme läuft? ich kann dann schlecht mit "störung"

argumentieren...:( die können ja in ihr sys einsehen, ob ich bereits über ihr netz gesurft bin. und wie oben bereits mehrfach geäußert vor der umstellung hat die avm-karte ja wunderbar funktioniert und es ist die gleiche vermittlungsstelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nein,in der tat ist es nicht stabil, und bricht wenige zeit später zusammen, aber wie kommt es, dass das siemens-modem ohne probleme läuft? ich kann dann schlecht mit "störung"

argumentieren...:( die können ja in ihr sys einsehen, ob ich bereits über ihr netz gesurft bin. und wie oben bereits mehrfach geäußert vor der umstellung hat die avm-karte ja wunderbar funktioniert und es ist die gleiche vermittlungsstelle.

 

Hallo,

 

vorher hattes du ja auch nur DSL1000. Dein Carrier sollte aber in der LAge sein den DSL Anschluss zu messen. Und da sollte er feststellen das die Leitungswerte nicht ganz ok sind. Und die schon erwähnt hat die AVM Fritz DSL PCI Karte ne ziemlich hohe eigendämpfung. Es kommt sehr heufig vor das die Intere PCI Karte nicht funktionier aber nen externes Modem ohne Probleme.

 

Zum Thema gleiche Vermittlungsstelle. Weist du wer da was für Technik drin stehen hat? Nur weil das das gleiche Haus ist, heißt es noch lange nicht das da auch immer das gleiche rauskommt.

 

Die Fehler könnten auch bei dir im Hausnetz liegen. Hast du vor dem Splitter irgendwelche Telefone oder alte Relais umschalter oder irgendetwas in der Art. Die können das DSL Signal auch "kaputt machen".

 

Grüße

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

vorher hattes du ja auch nur DSL1000. Dein Carrier sollte aber in der LAge sein den DSL Anschluss zu messen. Und da sollte er feststellen das die Leitungswerte nicht ganz ok sind. Und die schon erwähnt hat die AVM Fritz DSL PCI Karte ne ziemlich hohe eigendämpfung. Es kommt sehr heufig vor das die Intere PCI Karte nicht funktionier aber nen externes Modem ohne Probleme.

 

Zum Thema gleiche Vermittlungsstelle. Weist du wer da was für Technik drin stehen hat? Nur weil das das gleiche Haus ist, heißt es noch lange nicht das da auch immer das gleiche rauskommt.

 

Die Fehler könnten auch bei dir im Hausnetz liegen. Hast du vor dem Splitter irgendwelche Telefone oder alte Relais umschalter oder irgendetwas in der Art. Die können das DSL Signal auch "kaputt machen".

 

Grüße

 

Tobias

 

ich habe nix verändert, für mich ist es nur ein reines kabelumstecken, entweder das kabel des modems in den splitter rein, oder das der avm-karte, aber um auf deine letzte frage zu kommen, nein, der spliter hängt direkt am netz und klar ist es vom interesse wie das umschalten in der vermittlungsstelle vom deutsche telekomnetz auf den neuen carrier technisch gehandhabt wird, da bin ich aber überfragt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...