Jump to content
Sign in to follow this  
Pascal1

Wie Fesplatten formatieren ->XP-Installation?

Recommended Posts

Hi,

 

ich will XP installieren. Aber die Installation bricht immer ab, nachdem da steht - WinXP wird gestartet(davor kommt der blaue Bildschirm wo man F6 für Raid-Treiber drücken kann oder F2 für Systemwiderherstellung). Also noch bevor man die Partitionen löschen könnte. Und selbst da war ich einmal und hab Windows neu installiert auf Partition F:, dann konnte ich C: trotzdem nicht lsöchen, weil es von Windows verwendet wurde, obwohl Windows NUR! auf F: war. Per Diskpart konnte ich C: auch nicht löschen.

 

Weil auf einer Festplatte schonmal Windows war, vermute ich.

 

Jedenfalls habe ich so eine Ultimate-Boot-CD, aber das ist etwas kompliziert. Ich will die Festplatten löschen, aber der will dann im gleichem Atemzug immer für XP-Installation vorbereiten - und auch das nützt nix.

 

Wie kann ich die Festplatten löschen(also komplett alles, so als wenn sie ganz neu wären - ohne Windowshinweis, Partitionshinweis etc.) ?

 

Die sind alle NTFS. 3xIDE 1xSata.

 

Ich bin am verzweifeln. Gibts nicht irgendein Programm, was einfach alle Festplatten löschen kann, bevor man Windows installiert hat? Mit Windows-XP geht es jedenfalls nicht. Ich sitze da jetzt seit heute morgen um 8:30 Uhr dran(mit einer Essenspause und 1x kurz Draußen frische Luft schnappen).

 

Hilfe!!

 

Pascal

__________________

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

Da blickt doch keiner durch. :rolleyes: ;)

 

Der Reihe nach - du hast 3 IDE-Platten und eine SATA-Platte im Rechner. Sind die 3 IDE irgendwie als RAID zusammengeschaltet oder laufen die einzeln?

Auf welcher Platte soll XP installiert werden? Welche Windows-Version war vorher drauf?

 

Damian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pascal,

 

als erstes brauchst du die Treiber für den Raid Controller auf einer Diskette sowie ein

Flopyy Laufwerk und die Windows CD.

 

Davon ausgehend das Alles vorhanden ist legst du die original Windows XP CD

ein und startest den Rechner mit dieser CD.

Beim Start über F6 dann den Raid Treiber einbinden, ( Diskette muß natürlich im Floppy sein ).

 

Während der normalen Windows Installation kannst du dann die Partition auswählen

welche Windows für die Installation nutzen soll.

 

Das ist der Punkt an welchem du die vorhandenen Partitionen löschen kannst, sodaß

keine mehr existieren.

 

Edit: Ich habs mal so verstanden, falls anders gedacht bitte Bescheid . :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst C wohl zum einen wegen dem MBR und zum anderen wegen ntldr ntdetect und boot.ini nicht löschen im laufenden Betrieb. Braucht Windows alles zum booten.

Wenn überhaupt dann direkt von der WindowsCD booten, SATA Treiber wie von XP-Fan beschrieben einbinden und dann kannst VOR der Installation alles löschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich betreibe kein RAID. Alles einzeln.

 

Das Problem ist jetzt so, dass ich Windows hab installieren können, aber auf dem secondary Slave Laufwerk, wenn ich das im Bios aktiviere, dann bricht Windows den Start ab und startet neu - ohne dass sich der Ladebalken auch nur einmal gezeigt hätte, das Windows-Logo mit der Ladebalkenumrandung kommt aber noch für ein paar Sekunden.

 

Wenn ich diese Festplatte im Bios allerdings deaktiviere, dann kann ich Windows normal starten. Auch die Festplatte wird erkannt. Mit Diskpart habe ich diese dann "clean" gemacht und dann dort eine neue primäre Partition erstellt - als ganzes. Dann per "assign" einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen und schnell formartiert.

 

Allerdings muß ich die Erkennung im Bios von "automatisch" auf "keine" stellen. Beim Bios-Bootvorgang wird mir dann auch diese nicht angezeigt, aber wie gesagt in Windows funktioniert sie wunderbar.

 

Ist das jetzt schlimm - oder funktionieren andere Programme jetzt ganz normal mit dieser Festplatte zusammen. Kann ich da nicht fix/mbr drauf machen irgendwie? Es ist Laufwerk F: und NTFS Standard.

 

Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehrlich ... etwas konfus deine Vorgehensweise.

 

- Schließe mal nur 1 Festplatte an als Primary Master / oder SATA CH0 ( je nachdem was du hast )

- Desweiteren nur 1 DVD / CD Laufwerk

 

Start von CD wie beschrieben incl Partition löschen / erstellen

Bei der Formatierung lass Windows mal " slow" formatieren

Dann hast du eine Partition mit Windows und es ist Laufwerk C

 

Deine meisten Programme würden auch laufen wenn es LW F ist, aber es ziemlich besch...

weil der Mensch ist ein Gewohnheitstier und manche Programmierer halt auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Windows ist ganz normal auf C: installiert. Die Festplatte wird halt als Laufwerk F: erkannt, wo Windows nicht drauf installiert ist. Die an Secondary Slave.

 

Das Problem ist einzig noch, dass ich sie im Bios deaktiviren muß, damit Windows startet und sie auch erkennt. Ist das schlimm, oder kann ich das bedenkenlos so lassen. Ich dachte bisher immer, erst muß das Bios die Platte erkennen, bevor Windows das kann.

 

Ich will diese Festplatte ja am liebsten komplett löschen. ->jeder MBR, Bootsektor oder ähnliches soll gelöscht werden. In Windows tut sie wunderbar, aber nur wenn ich sie im Bios deaktiviere (von "automatisch" auf "keine" stelle.) Beim Bootvorgang wird sie dann auch nicht aufgeführt, aber in Windows komischerweise erkannt.

 

Ich will sie daher mal komplett löschen (also nicht mit nullen überschreiben 7x oder sowas), aber halt das alle Informationen die Windows stören könnten weg sind. Weil beim Windowsstart macht sie Probleme, wenn ich sie im Bios auf "automatisch" also anstelle. Dann lädt Windows nicht, es kommt der Ladebildschirm ohne Fortschritt dann stürzt das System ab.

 

Gibts dafür ein Tool? Fixmbr z.B. auf Laufwerk F: allerdings, daher funktioniert das mit der Windows-Boot-CD nicht! Es ist eine IDE Platte 120GB an Secondary Slave.

 

Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

was hast du denn jetzt wo angeschlossen ?

 

Wie sind die Festplatten eingestellt ? Master / Slave

DVD / CD angeschlossen ? Wie und wo

 

Wie hast du die Bootreihenfolge im Bios eingestellt ?

Welche Platte ist im Bios als erste definiert ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einstellung im Bios,damit Windows bootet:

Primary Master=Auto ->80GB

Primary Slave=keine -> (120GB ->Laufwerk F: )

Secondary Master=Auto ->DVD

Secondary Slave=Auto ->80GB

 

Festplattenbootreihenfolge:

1. 80GB PrimaryMaster

2. 500GB SATA

3. 80GBSecondarySlave

 

Bootreihenfolge:

Festplatte

DVD

Diskette

 

 

Die Primary Slave ist Laufwerk F: ->wenn ich die im Bios aktiviere, dann starte Windows nicht. Deaktiviere ich sie, dann startet Windows und die Platte wird auch erkannt in Windows ganz normal. Motherboard Asus A8N-SLI. MBR löschen hab ich geschafft mit Festplattenherstellertool, aber hat nix genützt, genausowenig wie komplett Erase(2 Stunden).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pascal,

 

ich tippe mal auf ein Hardwarefehler in der Konfiguration .

 

Überprüfe mal folgendes:

 

Primary Master ist der Jumper fest auf Master gestellt und die Festplatte

hängt am Ende des IDE Kabels.

 

Die 120GB ist fest auf Slave eingestellt und hängt am mittleren Abgriff

des IDE Kabels.

 

Ich vermute mal du hast hier etwas Anderes im Gehäuse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau so ist es, XP-Fan. Primary Master hängt am Ende ->meine Bootplatte 80GB. Secondary Master hängt in der Mitte -> 120GB.

 

Sonst würde die Festplatte doch auch im Bios und in Windows nicht erkannt werden. Die sind ja auch so gejumpert. 80ger als Master, 120ger als Slave.

 

Das einzige was komisch ist, dass dort beim Bootvorgang steht - direkt nach dem Biospiepton: "IDE channel 0 no 80 conductor cable installed" & "IDE channel 1 no 80 conductor cable installed". Aber damit habe ich auch schonmal Windows installiert, wo ich alle Platten im Bios habe erkennen können und in Windows tat auch alles ->hatte da Soundproblem und daher Re-Install... seidem diese Probleme.

 

Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Meldung mit "no 80 Conductor Cable" hat damit nix zu tun, die besagt nur dass du ein altes 40-poliges IDE-Kabel benutzt anstatt ein 80-poliges. Geht zu Lasten der Übertragungsgeschwindigkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

So kommen wir nicht weiter. Irgendwas an deiner Festplatten-Konfig ist völlig daneben und da wir den Rechner nicht anfassen können, schlage ich folgendes vor.

 

Immer nur eine Platte im System belassen (ausbauen oder Stecker ziehen), von Diskette oder CD booten und mit einem passendes Tool der Wahl diese Festpaltte komplett löschen. Nix neues darauf anlegen. Diesen Schritt mit allen Platten durchführen.

 

Danach hast du ein komplett cleanes System. Die Platten wieder alle rein und du kannst neu installieren. Zur Installation für Windows entweder die SATA-Platte oder IDE Primary Master verwenden.

 

Damian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...