Jump to content
Sign in to follow this  
xxcrashxx2

Mails auf jedem Rechner im Lan verfügbar machen wie?

Recommended Posts

Hi

 

da ich nicht ganz genau weiß was ich suche versuche ich mal meine Situation zu beschreiben. In meinem Lan sind 2 Desktops PC und 3 Laptops diese greifen alle auf einen Server zu. Diese Server stellt eine Internetverbindung bereit.

 

Nun habe ich vor da ich öfter die PCs tausche auf dem Server ein Active Directory aufzubauen. So das sich jeder User am Server anmeldet und dann sein profil vom Server überspielt bekommt. Das ist soweit ja auch nicht ganz das Problem. Nur reicht das Profil ja nicht ganz, sondern ich will nun auch meine Mails auf jeden PC oder Laptop im Netzwerk haben. Deswegen sollte der Server praktische alle paar Minuten verschiedene pop3 Fächer checken und die Mails holen.

 

Und das ist die große Preis frage wie mache ich das? mit Exchange? habe gelesen das das sehr kompliziert sein soll.

 

klasse wäre auch wenn die Clients die ganzen Mails nicht immer vom Server downloaden müßten sondern man mit dem Client die Mail auf dem Server lesen könnte. Ich hoffe man versteht was ich meine. Wenn mein Postfach jetzt mal 1 GB groß wäre und ich würde die Pc tauschen dann müßte ich ja 1 gb neu vom Server ziehn und es würde nur unötig Platz belegt.

 

Wir hatten auf der Arbeit mal Lotus Notes dort ging das und genau so suche ich das.

 

Ich hoffe so versteht man es. Und nicht sauer sein wenn das eine dämliche Frage ist. Brauche wirklich Hilfe dabei.

 

Bin für jede Hilfe dankbar.

 

cu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Also dämliche Fragen gibt es nicht, höchstens manchmal dämmliche Antworten.

 

Ein grundsätzliches Problem besteht, dass Outlook die Mailserverkonfiguration nicht im Profile ablegt.

 

Leider kenne ich für solche Situationen lediglich Exchange, womit das sicher funktionieren würde, allerdings wie Du richtig erkennst muss eine AD existieren, dass Exchange generell funktioniert.

 

Kompliziert ist es eigentlich nicht, wenn man die Pfade der MS Tugend einhält. Leider auch nicht ganz günstig, denn ich gehe mal davon aus, denn ein Mailserver hat HW mässig schon seine Anforderunen (mit weniger als 2 GB RAM darf gar nicht begonnen werden). Zudem natürlich auch die Lizenzen ordentlich was kosten.

 

Ich würde mir für diese Umgebung mal den SBS2003 Server anschauen. (Da hast du alles aus einem Guss)

 

Grüsse,

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi xxCrashxx2,

 

also bei uns in der Firma haben wir das mit Hilfe der Freeware Mercury und dem Mailprogramm Pegasus Mail für kostnix realisiert. Mercury ist ein sehr umfangreicher Mail-Relay-Server. Er läuft als Dienst ständig auf unserem Win2000 Server und ruft automatisch alle paar Minuten die verschiedensten POP3 Postfächer ab. Die Mails legt er dann in den einzeln zugeordneten Postfächern auf dem Server ab.

Der Mail Client Pegasus ist für das Zusammenspiel mit Mercury optimiert, läuft aber auch als Stand-alone Mail Client super. Pegasus kann nun so installiert werden, dass es auf die Serverpostfächer zugreift. Gleichzeitig werden auch alle Konfigurationsdateien jedes Users auf dem Server abgelegt. Also auch bei Neuinstallationen von Pegasus nach einem Client Crash greift dieses immer wieder auf die Configs zu und alles ist beim alten.

Da bei uns diverse Kollegen immer mal im Außendienst sind, müssen auch deren Postfächer mit gecheckt werden. Dazu starte ich Pegasus einfach mit der User ID des Kollegen und sehe sein Postfach auf meinem Rechner. Datenschutzrechtlich muss sowas natürlich in einer Firma vorher geklärt werden.

Mail versenden geht genauso einfach. Jeder Client (Pegasus) legt seine ausgehenden Mails in ein Sammelverzeichnis auf dem Server ab. Dort greift Mercury als SMTP Relay dann zu und verschickt alle Mails.

Das System läuft bei uns seit Jahren reibungslos.

Hier der Link im Netz:

Pegasus Mail

German-language (Un)Official Pegasus Mail Support Site

 

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Mercury/32 kann ich ebenfalls empfehlen! In Verbindung mit PHP, Perl, einem Webserver (IIS) und Squirrelmail hast Du mit Mercury/32 auch ein kostenloses internes Webmail.

 

Diese Konfig hatte ich bei mir auch lange Zeit am Laufen, sowie bei einigen Kunden. Seit über 2 Jahren läuft hier aber ein Exchange 2003 Enterprise (MAPS sei Danke ;) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi alle zusammen

 

erstmal riesen dank für eure Hilfe. Ich werde mir die Programme gleich mal ansehen.

 

@Muelli

Hier habe ich ja anscheid einen Experten für Mercury. Holt Pegasus die Mail dann vom Mercury Server ab oder greift er auf die Mails auf dem Server zu? Verstehst du was ich meine?

 

Danke nochmal an alle da habe ich ja am WE was vor mir :-)

 

MFG

 

Crash

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Crash,

 

je nachdem wie du die Clients einstellst solltest du dein Ziel erreichen.

Einfachste Lösung wäre : Kopie auf dem Server belassen

Brauchst dann aber etwas Kapazität auf dem Server.

Nachteil: Doppelte Datenmengen

 

Ich würde dir auch mal den SBS 2003 empfehlen, da solltest du alles

in einem haben was du benötigst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

 

@ XP-Fan

 

das ist ja gerade nicht was ich will dann könnte ich mir auch auf allen PC meine Outlook mit meinen Postfächern einrichten nur dann müßte ich jedes mal wenn ich nach 1 Woche mal wieder an mein Laptop gehe erstmal zig Mail und vorallem MB vom Server saugen.

Vorallem aber dümpeln dann diese MBs dann auch dem Laptop rum.

 

Deswegen ist das Ziel ein Postfach oder "Datenbank mit Mails" auf dem Server zuhaben auf die ich von jedem PC zugreifen kann.

 

würde das mit dem SBS 2003 gehen?? Oben hat jemand geschrieben das Exchange sehr viel Speicher zieht?

 

@ s.k.

 

zu Imap das selbe wie oben schon bei XP-Fan

und zu Webmail würde ja theoretisch gehen aber ist doch etwas unkonfortabel

 

-----------------

 

Aber trotzdem bin ich euch dankbar das ihr euch mit dem Thema befasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi

würde das mit dem SBS 2003 gehen?? Oben hat jemand geschrieben das Exchange sehr

 

Ja ich :D Exchange alleine benötigt mindestens 1024 MB RAM sonst wird ständig gepaged. Ist das ganze auf einem SBS Server hat der noch weitere Funktionen, so dass man mit 2048 MB RAM fast beginnen sollte.

 

Gruss,

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

 

@gysinma1

 

ok dann werde ich erstmal die Variante von Muelli versuchen. Aber das ganze ist natürlich ein super Argument um bei seiner Chefin neuen Ram zu beantragen :-)

 

cu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Holt Pegasus die Mail dann vom Mercury Server ab oder greift er auf die Mails auf dem Server zu?

 

Pegasus greift auf die Mails auf dem Server zu. Beim Einrichten von Mercury kannst Du Benutzerkonten anlegen. Das läuft dann darauf hinaus, dass Mercury für jeden User ein Unterverzeichnis anlegt. Beim Einrichten von Pegasus gibst Du dann den Standort (Freigabe auf dem Server) aller Postfächer an (übergeordnetes Postfachverzeichnis, was alle einzelnen Postfächer enthält). Beim Starten von Pegasus will er dann immer den Usernamen wissen, dessen Postfach er starten soll. Man kann natürlich die Verknüpfung zum Pegasusstart auch so einrichten, dass immer ein vorkonfigurierter User gestartet wird.

Ansonsten bleiben aber alle Mails auf dem Server. Pegasus läd also nichts extra noch mal auf den Client runter. Hat den Vorteil, dass man alles gut sichern kann.

Weiterhin kannst Du Pegasus auf dem Client auch den ganzen Tag minimiert laufen lassen. Sobald Mercury neue Mails per POP3 runtergeladen hat, bekommst Du bei Pegasus ein kleines Mitteilungsfenster eingeblendet.

 

Gruß

 

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

noch was am Rand

 

Mercury ist ein sehr mächtiges Tool, mit dem Du viele verschiedene Aufgaben erschlagen kannst. Dazu ist Mercury modular aufgebaut und Du musst bei der Installation entscheiden, welche Module Du benötigst und welche er installieren soll. Montag in der Firma kann ich Dir mal posten, welche Konfiguration wir gewählt haben.

 

Gruß und nice WE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Muelli

 

hört sich klasse an genau so was suche danke für deine Infos. Das Wetter ist leider zu gut werde mich ab mitte der Woche damit befassen :-)

 

Eine Frage hätte ich noch du sagtest man müßte den Usernamen angeben. Wäre dann folgendes Möglich?

 

Zur Zeit ist es so das jeder User hier mehrere Pop3 Acc hat z.b.

2x gmx

1x web.de

1x von seinen webspaceprovider

 

müssen dann alle diese Mails von Mercury in das Postfach des Benutzer gelegt werden? Oder in mehrere Postfacher. So das jeder User für jeden PopAcc eine Postfach auf dem Mercury hat?

 

Die Frage ist folgende, es soll in Pegasus später immer noch möglich sein die Mails zu trennen, also das man wie bei Outlook oder Thunderbird erkennen kann über welche Mail Addy man eine Mail bekommen hat.

 

geht das?

 

cu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...