Jump to content

MDD

Junior Member
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About MDD

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

472 profile views
  1. Guten Morgen, ja sollte funktionieren.
  2. Hallo das ist funktionsmäßig ein Downgrade und bringt Einschränkungen mit sich. In erster Linie würde ich die max. Größe der Datenbank beachten. Es ist möglich die beiden Editionen parallel zu installieren. Gruss MDD
  3. Du findest ihn als Pfad bei den Diensten. Unter dem SQL Server
  4. Hallo standardmäßig ist der SQL bei der Installation auf dynamische Portvergabe eingestellt. Das bedeutet das du ihn mit fix eingestellter Firewall kaum erwischen wirst. Du kannst entweder im SQL Konfiguration Management den Port fixieren oder in der Firewall den Prozess ausnehmen anstatt des Port. zur zweiten Frage: die Developer Edition hat die gleichen Funktionen wie eine Enterprise Edition, kostet nix darf aber nicht produktiv eingesetzt werden. Gruss Mdd
  5. Reine Vermutung, aber ich befürchte dass dein Join-Kriterium nicht ausreicht und dir gelegentlich mehr Treffer als erwartet zurückbringt. Kann mir vorstellen das entweder die OrderNumber oder die Artikelnummer oder gar beides notwendig sind.
  6. okaaay, Das konnte ich aus deiner Beschreibung vorhin noch nicht erkennen. Aber schön das du es lösen konntest.
  7. Dann eben ergänzen SELECT MIN(Start_Date_Time), [Order Number] [Article Number], [Article Description}, sum(case UUT_State) when 'Passed' then 1 else 0 end)as Passed, sum(case UUT_State) when 'Failed' then 1 else 0 end) as Failed, sum(case UUT_State) when 'Error' then 1 else 0 end) as Error from [BBL_Result].[dbo].[UUT_RESULT] Where Station_ID = 'IPCCHFRA0190' Group by [Order Number], [Article Number], [Article Description]
  8. Bist du dir sicher dass du das start_date_time und order Number in jeder Zeile brauchst? Schaut so aus als würde das in jeder Zeile anders sein, somit kannst du es nicht summieren. Falls nicht versuch es mal so SELECT MIN(Start_Date_Time), ArticleNumber, ArticleDescription, sum(case UUT_State) when 'Passed' then 1 else 0 end) as Passed, sum(case UUT_State) when 'Failed' then 1 else 0 end) as Failed, sum(case UUT_State) when 'Error' then 1 else 0 end) as Error from [BBL_Result].[dbo].[UUT_RESULT] Where Station_ID = 'IPCCHFRA0190' Group by ArticleNumber, ArticleDescription, Wenn du die Ordernumber auch noch brauchst muss die halt ergänzen wie die Artikelnummer. Gruß MDD PS: Auf deinem Screenshot schaut es so aus als wären in den Spaltenbezeichnungen Leerzeichen drinnen, dann musst du [ ] - Klammern setzen.
  9. Okay das schaut so aus als wären meine Aussagen zu vage für dich. Wenn du selbst weißt was deine gewünschte Prozedur macht und wie sie funktioniert, dann kannst du sie installieren. Falls du das nicht weißt, sind aus sicherheitstechnischen Gründen die Finger davon zu lassen. Wenn du sp_who nicht kennst und du willst wissen was sie kann, dann schau sie dir an. Sie ist Teil des MSSQL seit mindestens Version 2000 oder sogar 7.0
  10. Wie gesagt, ich weiß nicht genau was die gespeicherte Prozedur für Informationen anzeigt. Und ich lade mir auch nicht unbedingt Zips von einer Website herunter dir mir irgendwie suspekt vorkommen. Jedenfalls sieht man mit sp_who auch welche Verbindungen gerade bestehen. Mit den Microsoft Bordmitteln kommt man meines Erachtens recht weit. Da ich nicht weiss welche Information die "WhoIsAktive" ausspuckt und ob die sp_who nicht ausreicht kann ich nur sagen: "Vielleicht reicht dir das". Am besten du schaust es dir selbst an und entscheidest selbst. Du schaffst das
  11. Eine gespeicherte Prozedur ist nichts anderes als ein Script das man auf den Server schickt. Das bedeutet, dass nach der Installation das gewünschte Script dem Server übergeben werden muss. Das kannst du mittels Command-Shell Tools wie sqlcmd, osql, Powershell oder anderen Programmen machen. Ich weiss ja nicht genau was deine gespeicherte Prozedur macht aber sp_who bzw sp_who2 (beides schon Teil des SQL Servers) liefert auch einiges an Information über die momentanen Zugriffe, vielleicht brauchst du die angeführte Funktion gar nicht. Gruß MDD
  12. Das bezieht sich auf die gespeicherten Prozeduren.
  13. Guten Morgen Den SQL Server kannst du mittels Konfigurationsdatei entsprechend deinen Wünschen bei der Installation gut anpassen und automatisiert installieren. https://docs.microsoft.com/de-de/sql/database-engine/install-windows/install-sql-server-from-the-command-prompt?view=sql-server-ver15 Gespeicherte Prozeduren lassen sich mittels Script installieren. Die sind normalerweise aber Teil einer Datenbank und gehören daher eigentlich nicht zu einer Installation. Gruß MDD
  14. Hallo wenn du live zuschauen willst/kannst gibt es verschiedene Möglichkeiten. Nachträglich raus zu finden was wohin geschrieben wurde erscheint mir schwerer. Live gibt es zumindest 3 Möglichkeiten: (Für alle brauchst du die entsprechende Berechtigung - View Server State) 1) Aktivitätenmonitor Rechte Maustaste im Objekt-Explorer auf den Server Solange auf dem Server sonst kaum oder keine Aktivitäten stattfinden müsstest du unter den Abragen was sehen können. 2) SQL Profiler Damit kannst du gezielt die Abfragen "aufnehmen" und auswerten 3) XEvent Profiler gleiches wie der SQL Profiler aber das neuere Tool mit anderen Möglichkeiten. Gruß MDD
×
×
  • Create New...