Jump to content

Defcon5

Newbie
  • Content Count

    40
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Defcon5

  • Rank
    Newbie
  1. Ist eine Sammlung portierter UNIX-Kommandos die sich durchaus das ein oder andere mal als nützlich erwiesen haben. CHOWN (CHange OWNer) gibt es aber glaube ich auch als einzelnen Download. Das taugt wahrscheinlich aber auch bloß als letzter Notnagel. Was anderes: Hast Du "Get-Acl" respektive "Set-Acl" per Powershell schon versucht? Mich würde interessieren was Get-Acl für den besagten Ordner ausgibt.
  2. Hmmm... Gibt es die rshx32.dll, stimmen Dateiversion und Zugriffsrechte? Ändert eine Neuregistrierung der dll etwas am fehlenden Reiter? Kommst Du mit "chown" aus den Cygwin-Tools vielleicht weiter? Carpe Diem
  3. Hi, Kannst Du den Besitz des Verzeichnisses und der darunter übernehmen? Anschließend solltest Du die Rechte wieder neu setzen können. Grüße
  4. Das wäre ebenfalls im BIOS zu finden. Vermutlich unter Powermanagement, oder in der Konfiguration der onboard Devices.
  5. Hi, Wurde die Hardware seinerzeit auch getauscht? Falls ja: Ist der Switchport der gleiche wie vor der Änderung? Lässt der Switch Broadcasts vielleicht nur von einer bestimmten MAC oder einem bestimmten Port zu? Gruß
  6. Nabend, Sonst irgendwelche Wakeup-Events aktiviert (VGA, Keyboard, etc.)? gn8
  7. Nur keine unnötigen Floskeln... :p Vererbung?
  8. Hi, Was für den einzelnen besser ist, lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Das hängt davon was für ein Lerntyp Du bist, wieviel Erfahrung Du bereits auf den jeweiligen Gebieten bisitzt und welche Motivation Dich antreibt. Persönlich vertrete ich aber die Auffassung, dass der Weg über das Selbststudium in mehrerer Hinsicht, der weisere ist wenngleich dieser ungleich höhere Anforderungen an Dich persönlich stellt: 1.Ohne hinreichendes Testequipment ist der ganze Stoff de facto nicht zu bewältigen. 2.Je nach bereits vorhandenem Erfahrungsschatz wirst Du u.U immer mal wieder zusätzliche Recherchen anstellen müssen. 3.Das Ganze in einem akzeptablen zeitlichen Bereich abzuschließen erfordert einiges an Selbstdisziplin. Am Ende hast Du Dir dann vielleicht einiges mehr draufgeschafft als für die Prüfungen direkt nötig wäre und wahrscheinlich dauert es auch ein gutes Stückchen länger aber dafür ist das erworbene Wissen, verstanden und dauerhaft abrufbar wie anwendbar. Das Zertifikat ist zwar das Gleiche aber letztlich geht es ja eigentlich um das KnowHow. Bei den Bootcamps und Trainingskursen liegt das Hauptaugenmerk eher darauf Dich durch die Prüfungen zu bringen, das zeigt sich ja meistens schon an der Dauer einer solchen Maßnahme. Das ist angesichts der wirtschaftlichen Orientierung derlei Unternehmen aber auch nachvollziehbar. Was Du dann letztlich aus dem vermittelten Inhalten machst, bleibt auch in diesem Fall natürlich an Dir selber hängen. Ein ganz besonders herausragendes Beispiel wie man trotz Zertifikat noch immer Null Ahnung haben kann sind die Heerscharen von 2000er-MCSEs die vom Arbeitsamt in diesen Durchlauferhitzern produziert wurden. Wobei es das zugegebenermaßen dank Spirit-XM Series auch im Lager der "Autodidakten" gab. Ob es jetzt noch sinnvoll ist die Vorläuferzertifizierungen zu machen, sei dahingestellt. Ist schon richtig, dass die zwar gültig bleiben aber der Wert ändert sich schon mit der Zeit. Schaden kann es nicht: Bildung ist ja erstmal unbezahlbar... Evtl. eine andere Reihenfolge? Fazit: Ich würde mir an Deiner Stelle lieber Vorbereitungsmaterial, Prüfungsgebühren und nen Tauchschein :D sponsern lassen statt der sündhaft teuren Schulungszentren. Grüße
  9. Moin, Einmal für den Herrn Doppelte E-Mails aus Outlook löschen mit MODupRemover Grüße
  10. Hi, Falls Du nicht auf irgendwelche Rückgabewerte angewiesen bist, könntest Du Panda per "start xx" gesondert starten. Gruß Edit: Hab wohl zu lange gebraucht um den "Antworten"-Button zu betätigen? ;)
  11. Nabend Hab da eben mal was geschnitzt, vielleicht kommt ja doch noch was sinnvolleres raus. :D Folgendes: 1. Du entfernst in Deiner Freigabe alle Vererbungen auf Dateien und Unterordner und erteilst explizit für "Nur diesen Ordner" die Berechtigungen "Ordner auflisten /Dateien lesen". 2. Auf gleicher Ebene erteilst Du für "Nur Dateien" die Berechtigungen "Ordner durchsuchen / Datei ausführen", "Ordner auflisten / Daten lesen" und "Erweiterte Attribute lesen". 3. Im gleichen Zug entziehst Du ebenfalls für "Nur Dateien" sämtliche Berechtigungen zur Erstellung, Modifikation oder Löschung von Dateien. Passt? Grüße
  12. Hi, Nö an und für sich musst Du dem Benutzer "Ersteller-Besitzer" im obersten Ordner der Hierarchie nur wie von RobDust beschrieben das Löschen verweigern und dieses Recht nach unten vererben. Dann sollte schon alles in Butter sein. Grüße Edit meint ich bin heut nicht bei der Sache. Gleichzeitig Erstellen/Schreiben und dann doch wieder nicht ist wohl doch nicht so trivial. Sorry!
  13. Hm wäre mir neu, dass der POP-Connector da auch noch reinpfuscht. Hab den aber auch schon länger nicht mehr im Einsatz. Aber das kannst Du ja ganz fix mit Pullution oder fetchmail herausfinden. Sind ohnehin beide flexibler was die Konfiguration angeht. Gruß
  14. Wenn dem Ausfall nicht was "spitzenmäßiges" vorangegangen ist, sollte der Hardware an und für sich nichts weiter passiert sein. Tippe auf's Dateisystem. Würde zumindest auch zu dem T39-Problem passen. -> Offline booten -> chkdsk x: /F /R -> was passiert?
  15. Mahlzeit! Da kann ich doch auch noch was zum Besten geben: Cropper Minimalistischer geht's kaum mehr. :cool: Gruß
×
×
  • Create New...