Jump to content

skyacer

Members
  • Content Count

    289
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About skyacer

  • Rank
    Member
  • Birthday 11/14/1982
  1. Hallo, ich teste mich gerade an WDS in Verbindung mit MDT ran. Soweit hat alles geklappt und ich kann ein Windows 7 x64 verteilen. Jetzt würde ich aber zusätzlich noch gern Win 7 x86 verteilen und habe unter dem WDS auch das aus MDT erstellte Bootimage erstellt und unter dem WDS unter Startabbilder hinzugefügt. Ich habe von einer holländischen Seite eine ZeroTouch installation mit eingebunden, so dass er mir automatisch die PXE Einträge ändert. Jetzt habe ich aber das Problem das sobald zwei Startabbilder im WDS sind er mir den Bootmanager anzeigt. Kann man das irgendwie umgehen un
  2. Also ich habe folgende Schritte ausgeführt und nun klappt es... So legen Sie die Netzwerkschnittstellen fest, die vom PXE-Anbieter abgehört werden sollen Mithilfe der MMC Mithilfe von WDSUTIL – Öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster mit erhöhten Rechten. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: Wenn Sie der Liste eine Schnittstelle hinzufügen möchten, führen Sie WDSUTIL /Set-Server /BindPolicy /Add /Address:<IP- oder MAC-Adresse> /AddressType:{IP|MAC} aus. Wenn Sie nur die Schnittstellen in der Liste binden wollen, führen S
  3. Hi, DHCP war schon gebunden. WDSUTil war mein Stichwort. Habs jetzt hinbekommen. Danke trotzdem
  4. Hallo, ich teste gerade den Server 2012R2 mit WDS bei mir zu Hause. Der Server hat zwei Netzwerkkarten die eine ist mit dem Heimnetzwerk verbunden und die andere ist an das interne "Firmennetzwerk" angeschlossen. Ich habe jetzt das Problem das sobald ich einen PC in meinem Heimnetzwerk starte der PC sich mit dem Server über PXE verbinden will. Das soll ja nicht so sein. Wie kriege ich den WDS so konfiguriert das er nur auf die interne Netzwerkschnittstelle gebunden ist? Grüße Jascha
  5. Hallo, ich habe hier einen dynamischen Datenträger den ich gerne wieder in einen Basisdatenträger umwandeln möchte. Ich habe von einer Boot CD gebootet und Testdisk ausgeführt. Den Scantest habe ich auch schon abgeschlossen und Testdisk hat danach alle Partitionen als Deleted gekennzeichnet. Ich habe hier folgende Einträge: D HPFS - NTFS 203148 [system-reserviert] D HPFS - NTFS 245556684 [system] Jetzt ist für mich nur die Frage wie muss ich jetzt die beiden Einträge richtig markieren, so dass er wieder von C: System bootet und die System-reservierte Partition unsichtbar
  6. Müsste ich mal testen. Wäre schön wenn das wirklich so ohne weiteres klapenn könnte...
  7. Hallo, wir sind eine kleine Firma und haben auf unserem alten Server 2012 R2 Essentials laufen und sind gerade dabei uns einen neuen Server zuzulegen. Jetzt stelle ich mir aber die Frage ob es überhaupt möglich wäre die FSMO Rollen von einem Essentials-Server zum anderen zu übertragen. Gibt es hier einige Lösungswege oder noch besser irgendwelche Schritt-für-Schritt-Anleitungen? Grüße Jascha
  8. Hi, das wars fast. mit %computername% hats dann funktioniert. Danke an alle helfenden ;-)
  9. Hallo, ich stehe vor folgendem Problem und finde keine passende Lösung. Ich habe eine INI Datei in der ich einen Parameter ändern möchte über die GPO. Das Problem ist aber hier das der Sectionsname bei jedem Client ein anderer ist. Gibt es irgendwelche Platzhalter für einen Fall? Ich würde ungern für jeden Client einen extra Eintrag anlegen. Zu ändern ist folgendes: Von: [WKS002] ChooseMandator=0 Zu: [WKS002] ChooseMandator=1 Grüße Jascha
  10. Hi, das Problem scheint sich von selbst behoben zu haben. Scheint wohl eine Störung des Netzknotens gewesen zu sein. Einige benachbarte Firmen hatten wohl das gleiche Problem. Grüße
  11. Hi, naja bis auf, das der DNS mit seiner eigenen IP und nicht mit der Localhostadresse auf sich selbst zeigt ist es genauso eingerichtet. Wie gesagt der Fehler ist ja genau bei der externen Weiterleitung. Auf dem Server hat er ja die Probleme da z.b. Google schon aufzulösen. DNS zeigt auch so keine Fehler an ausser das ich bei der rekursiven Abfrage beim "Testen" durchfalle. Intern geht die Auflösung aber. Grüße
  12. Hallo, ich habe seit heute morgen ein riesen Problem. Und zwar meldeten mir die User das sie nicht mehr ins Internet können. Als Fehlerquelle denke ich ist es die DNS Weiterleitung. Hier braucht er unheimlich lange für die Auflösung des FQDN. Ich habe z.b beide Google DNS (8.8.8.8, 8.8.4.4) und die von meinem Provider ( 213.209.104.220, 213.209.104.250) angegeben. Google findet es nach längerer Zeit. Die von meinem Provider zeigt er mit Fehler "Unbekannter Fehler beim Überprüfen des Servers" an DNS Server läuft soweit ohne Probleme. Jedenfalls kann ich den Server und die Clients
  13. beim PDFDrucker nur ca 1 min aber bei der Access2010Runtime doch schon einige Minuten.
  14. Gut ist jetzt ein blödes Beispiel das es ein PDFDrucker ist. Aber mit jeder anderen InstallationsEXE ist das ja genauso die ich so installiere und da ist nur ein Startbefehl drin. Rechner fährt hoch und kurz vor der Anmeldemaste taucht unten links das CMD Fenster minimiert aus. Ich seh ja das er was die Installationsparameter start \\...startet. Was soll den die Pause bewirken? Er würde dann ja nach der Installation warten bis ich weiter klicke. Trotzdem installiert er ja die EXE im Hintergrund. Unabhängig ob sich ein Benuter anmeldet oder nicht. Mir gehts ja nur darum das er solange warte
  15. Hab ich schon. Wird alles ordentlich ausgeführt. Es sei den es ist die Log Datei nicht vorhanden dann zeigt er natürlich einen Fehler an das die Datei nicht gefunden werden kann. Script läuft aber weiter. Wie gesagt er macht ja alles was er soll. Aber er wartet mit der Anmeldungmaske nicht bis er alles installiert hat. Bei den MSI Paketen die ich Verteil wartet er ja immer schön nur halt bei den Startupscripten nicht.
×
×
  • Create New...