Zum Inhalt wechseln


Foto

Neu Einsteiger!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
69 Antworten in diesem Thema

#31 jensmg

jensmg

    Member

  • 286 Beiträge

 

Geschrieben 25. Januar 2006 - 10:40

Und ich denke die 2 Jahre beziehen sich nur auf die MCSE Scheine!!

Falsch! MS sagt explizit, dass man 2 Jahre Berufserfahrung haben sollte, BEVOR man eine Zertifizierung ANFÄNGT! Über die Dauer, bis man MCSx ist wird KEIN Wort verloren!

Wir möchten Dich doch nicht mit Gewalt von Deinem Weg abbringen, sondern wir möchten Dir unsere Erfahrungen zeigen, die wir in diesem Bereich gemacht haben! Und derzeit ist es halt nun mal verdammt schwer! Ich habe damals nach meinem Studium die Erfahrung gemacht, dass man ohne Berufserfahrung sehr sehr schlechte Karten hat! Und die Chancen schwinden immer weiter, je weiter man als Bewerber vom idealen Kandidaten weg ist. Ein Personaler bekommt heutzutage pro Stellenausschreibung bestimmt 100-200 Bewerbungen. So, und nun muss selektiert werden. Daher wird besonders auf Faktoren Ausbildung, Berufserfahrung, Alter, Variabilität, Zertifikate usw. geschaut. Da gibt es kein "den überzeug ich schon" oder so, da fällt man einfach durch das Netz weil mein kein 95% der Anforderungen erfüllt. So "einfach" ist das!
Vor ein paar Jahren sah das noch anders aus, heute ist es nun mal so.
Heutzutage haben Quereinsteiger ohne Berufserfahrung meiner Meinung nach nur die Chance bei einer kleinen Klitsche um die Ecke anzufangen und Kunden mit 5-8 PCs zu verwalten (wenn überhaupt). Dass man da alles andere als ein gutes Gehalt bekommt dürfte wohl klar sein. Da solltest Du in Deinem jetzigen Beruf (z.B. wenn Du Dich weiterbildest) besser dran sein...


Da gebe ich dir absoulut Recht. Ein MCSE,CCNA oder was auch immer ist ein "nice to have" wenn es um das Selektieren der Bewerber geht, aber auf keinen Fall ein Einstellungskriterium. Heute nicht mehr. Ganz im Ernst ließ dir auch mal durch was der MCSE eigentlich darstellen soll, die Betonung liegt auf soll und überleg dir mal ob du nicht mit was kleinerem Anfangen willst.

#32 juniorsei

juniorsei

    Gast

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 25. Januar 2006 - 13:36

Hallo Volker,

die gleiche Sit. hatte ich auch und obwohl ich schon einige Jahre im IT-Bereich tätig gewesen bin,habe ich mich nach langen Hin und Her entschlossen den FISI nachzuholen
Ich kann auf eine fundierte Ausbildung zurückgreifen,es ergeben sich beim MCSE Training etc. weniger Flaschenhälse.
Die Cert´s kannst Du dann je nach Zeit nebenher machen und hättest auch noch Fachlehrer
unterstützend im Boot.
Wenn es gut läuft trägt dann Dein entspr. AG auch die Prüfungs u. Lehrgangsgebühren.
Insoweit muß ich den Anderen Recht geben ABER ich find deinen Ergeiz bemerkenswert
,bewahre Ihn Dir dann wird sich schon alles finden

#33 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2006 - 18:37

Schade das mich manche noch nicht so richtig verstanden haben!!
Ich möchte nicht "nur" den MCSE Schein machen!!! Das ist meinZiel !!!
Ich wollte viel mehr wissen wo ich mir mit einer unterstützung das Wissen erlernen kann!!
Wer später bremst ist länger schnell! ! !

#34 schusterharry

schusterharry

    Board Veteran

  • 855 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2006 - 19:35

@ Volker - ich nochmal

zum Thema Unterstützung:

Kurse und deren Qualität hängen wohl zu 95% vom Vortragenden ab und da ist das Prob-wennst 5000 hinlegst und der Votragende ist mies hast Pech

Wenn du also Zeit, Hardware und Disziplin hast kann ich dir nur zum Selbststudium und Nutzung des Forums raten-so mach ichs auch und hab nun ca 1 Jahr gebraucht um MSA "zu werden"

So dauerts zwar länger ab der Vorteil: Du beschäftigst dich mit dem wo du dir schwer tust länger den Rest machst schneller NUR DU bestimmst das Lerntempo-nicht der Vortragende, nicht die anderen Kursbesucher ...........

Zum lernen hab ich immer und zu jedem Thema die MS Press Bücher UDN die markt und Technik Bücher gekuaft

Wenn ich dachte ich bin soweit hab ich mir das Föckeler Buch gekauft und so mein wissen mal vorab getestet.
Auch sind in den Föck Büchern SEHR GUTE Erklärungen dabei die weiter dafür sorgen das du dazulernst

tjo-hofee geholfen zu haben

#35 Volker77

Volker77

    Gast

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2006 - 20:56

@ schusterharry

doch das ist schon mal ne hilfe! Diese Bücher werde ich mir dann wohl mal zu legen.
Ich dache nur es gibt irgenwo (weber,ils oder so) bei denen ich mir das Basis wissen aufpolieren kann!
Wer später bremst ist länger schnell! ! !

#36 ThomasAussem

ThomasAussem

    Member

  • 267 Beiträge

 

Geschrieben 26. Januar 2006 - 21:14

Hallo Volker77,

zu den Fernstudienlehrgängen (-instituten) hatte ich ja ganz zu Anfang etwas gesagt.
Überspitzt ausgedrückt: Du bezahlst dafür, dass dir regelmäßig Post mit Literatur zugesandt wird. Das Lernen beim Fernstudiengang a la ILS, Weber, etc. übernimmst du ganz alleine. Das Geld solltest du dir sparen und anstelle dessen, dir die notwendige Literatur im Buchladen um die Ecke besorgen. (bin persönlcih geprägt von Fernstudieninstituten :suspect: )

Ausserdem gäbe es für dich ja auch noch die Möglichkeit, da du aus einem "technischen" Bereich kommst und (nach eigener Aussage) keine Erfahrung in der IT hast, dich zunächst im "technischen Sektor der IT" fortzubilden. Wenn du hierbei auch an eine Zertifizierung denkst, wären vielleicht die CompTIA-Zertifizierungen als Einstieg für dich geeignet, z.B A+.

Gruß,
Thomas
It's not a bug, it's a feature...

#37 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 07:10

Da muss ich ThomasAussem völlig recht geben! Würde wenn keine Grundlagenkenntnisse vorhanden sind (und auch keine Ausbildung in Frage kommt) zunächst mit CompTIA anfangen.
Früher (NT 4.0) hatte MS mal als "erste Prüfung" die Grundlagen der Netzwerke. Für mich persönlich völlig unverständlich warum das abgeschafft wurde...
Ansonsten kann ich mich der Meinung von Schusterharry anschliessen: eine Schulung steht und fällt mit dem Dozenten. Es gibt sehr gute Dozenten, dann gibt es aber auch die, die nur die Unterlagen vorlesen. Leider kann man die Art von Dozent nicht am Preis der Schulung fest machen...

#38 dauerpraktikant

dauerpraktikant

    Member

  • 180 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 07:20

wenn keine Grundlagenkenntnisse vorhanden sind ... zunächst mit CompTIA anfangen.

CompTIA ist hierzulande (D) eher unbekannt, allenfalls bei internationalen Unternehmen verlangt, wenn der Text der Stellenausschreibung direkt aus Ami-Land kommt.

Früher (NT 4.0) hatte MS mal als "erste Prüfung" die Grundlagen der Netzwerke. Für mich persönlich völlig unverständlich warum das abgeschafft wurde...

War schon bei Generation 2000 weg. MS wollte halt AD pushen und den MCSE bei 7 Prüfungen lassen. Sieht man ja, was dabei rausgekommen ist ... :shock:
MCSE2000, 2003

#39 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 08:09

Ruft mal in einer grpßen Personalabteilung an:

MCSE und CCNA und wie sie heißen sind nötig um eingeladen werden zu können !

Da sitzt in aller Regel ein Praktikant oder ein Studie, der mit einem Zettel auf 500
Bewerbungen losgelassen wird - "Sortieren Sie die mal vor"

Auf dem Zettel steht:

- jung
- ledig
- ausbildung
- berufserfahrung
- zertifizierung -- mcse -- ccna -- xxx

Jetzt schickt mal eine Bewerbung mit super Projekten und Berufserfahrung aber ohne
Certs ! Fazit, man wird garnicht erst eingeladen weil man durchs Raster fällt. :cry:

Nur meine zwei Cents zum Thema Cert ja oder nein wichtig oder unwichtig.

#40 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 08:25

Genau DAS ist mein Reden! Oft jedoch kein Prakti, sondern eine Sekretärin.

Bei dieser Auswahl gibt es Killerkriterien und "Betakriterien". Die Killerkriterien sind meiner Erfahrung nach auf jeden Fall Ausbildung, Zertifikate und Berufserfahrung (je nachdem was die Anforderungen sind).

Solche Dinge wie Alter (wenn dies in einem "gewissen Rahmen" liegt) usw. sehe ich (zumindest in Runde 1 und 2) als Betakriterium.

#41 jensmg

jensmg

    Member

  • 286 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 09:42

Ruft mal in einer grpßen Personalabteilung an:

MCSE und CCNA und wie sie heißen sind nötig um eingeladen werden zu können !

Da sitzt in aller Regel ein Praktikant oder ein Studie, der mit einem Zettel auf 500
Bewerbungen losgelassen wird - "Sortieren Sie die mal vor"

Auf dem Zettel steht:

- jung
- ledig
- ausbildung
- berufserfahrung
- zertifizierung -- mcse -- ccna -- xxx

Jetzt schickt mal eine Bewerbung mit super Projekten und Berufserfahrung aber ohne
Certs ! Fazit, man wird garnicht erst eingeladen weil man durchs Raster fällt. :cry:

Nur meine zwei Cents zum Thema Cert ja oder nein wichtig oder unwichtig.


Naja ist auch nicht wirkluch die Regel. Wir haben auch schon Leute eingestellt die keine Zertifizierungen hatten aber dafür Erfahrung. Von daher würde ich sagen dass man Auswahlverfahren schlecht verallgemeinern kann

#42 Trommeltier24

Trommeltier24

    Senior Member

  • 372 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 09:46

was nützen certs wenn die anderen Kreterien Berufserfahrung und Ausbildung nicht zutreffen? Dann fällt man noch früher durch´s Raster.
Drummer, Bassist, Mac-User, Microsoft- und EC-Council zertifiziert :)

#43 jensmg

jensmg

    Member

  • 286 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 11:23

was nützen certs wenn die anderen Kreterien Berufserfahrung und Ausbildung nicht zutreffen? Dann fällt man noch früher durch´s Raster.


Genau meine Rede

#44 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 12:34

Naja ist auch nicht wirkluch die Regel. Wir haben auch schon Leute eingestellt die keine Zertifizierungen hatten aber dafür Erfahrung. Von daher würde ich sagen dass man Auswahlverfahren schlecht verallgemeinern kann


Meiner Erfahrung nach (und da konnte ich leider einige machen) ist das bei mittelständischen und großen Firmen die Regel. Stelle wird ausgeschrieben und Sekretärin bzw. Personaler (der ja keine Kenntnisse im Fach Informatik hat) treffen die Vorauswahl (nach Kriterien des Chefs).

Natürlich ist EIN einzelner Faktor nicht entscheidend, man muss jeden erfüllen um dann wirklich bis ins Bewerbungsgespräch zu kommen...

#45 santiago

santiago

    Newbie

  • 46 Beiträge

 

Geschrieben 27. Januar 2006 - 22:30

Hallo Leute,
das Bewerber wegen fehlenden Zertifikaten durch den Rost fallen mag zwar öfters vorkommen betrifft aber IMHO weniger Neueinsteiger sondern eher Leute mit langjähriger Erfahrung aber ohne Zertifikate. Ein Job bei dem man wirklich das gesamte Wissen eines MCSA/E benötigt wird für Neueinsteiger, egal ob sie schon Zertifikate haben oder nicht, eh 2 Nummern zu groß sein :D

Vielleicht sind die in der IT-Branche Beschäftigten selbst auch etwas an der "Zertifikatsgeilheit" der Personalverantwortlichen mitschuldig. IMHO gibt es bei den IT-Beschäftigten immer noch sehr große Qualitätsschwankungen und jeder Personalverantwortliche der schon mal auf einen guten Selbstverkäufer reingefallen ist versucht sich selbst dann über Zertifikate abzusichern.

Illusorische Anforderungen bezüglich der erwünschten Kenntnisse nötigen Bewerber zwar es mit der Wahrheit nicht ganz so genau zu nehmen (habe ich auch gemacht :) ) aber Trainer die schon Schwierigkeiten haben sich in einer Domäne anzumelden oder Administratoren welche Probleme planlos mit herumklicken lösen wollen habe ich vergleichsweise im Maschinenbau bisher eher selten erlebt.

Der IT-Bereich ist extrem komplex und es ist unmöglich sich dabei wirklich überall auszukennen. Fehlendes Wissen sollte trotzdem kein Hindernisgrund sein zumindestens zu versuchen seine Arbeit möglichst genau und strukturiert zu erledigen…und bei Problemen erst aufzugeben wenn sie gelöst sind :)

Gruß
santiago