Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie verkaufe ich mich zum Sonderpreis!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
80 Antworten in diesem Thema

#1 Tron

Tron

    Member

  • 171 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 17:13

Hallo zusammen,

Gegenwärtig bin ich bei einer Unternehmensberatung als Berater im Bereich Operating System tätig. Zu meinen Hauptaufgaben gehört neben der beraterischen Tätigkeit die Systemadministration, Netzwerkadministration, Entwicklung, Migration und das Troubleshooting bei der Client/Server Architektur. Leider wurde mir am 01.04.04 beim Kaffee trinken morgens um 7.30 Uhr mitgeteilt, dass ich zum 01.08.04 gekündigt bin. Begründung wir haben keine Geld mehr zur Verfügung. Wir waren mal 150 Leute und sind jetzt nur noch 60. Jetzt mein eigentliches Problem. ;)

Ich bewerbe mich seit diesem Punkt auf jedem Job, den ich im IT- Bereich sehe. Nur leider habe ich nach über 50 Bewerbungen keine Lust mehr mich zu bewerben. Ich hatte bis jetzt nur 1 Vorstellungsgespräch. Mach ich irgendwas Falsch. :confused:

Ich bin zwar nur MCSE w2k und A+ Techniker aber da müsste doch ein Job drin sein. Ich bewerbe mich doch bundesweit. Meine Gehaltsvorstellungen sind von 2500 brutto auf 1600 brutto gefallen. Ich versteh die Welt nicht mehr. Da kann man ja besser Autos klauen gehen..... :cry:

Wer cool wenn ihr mal eure Meinung dazu schreibt. :)

Gruß

Tron
passed: 210/215/216/217/218/219/224/296/292/282/630/649/648/624/647/ -646-
passed: 1Y0-256
Do: Comptia A+, MCSA w2k-w2k3, MCSA: M, MCSE on w2k-w2k3, MSSBS, CCA4.0, MCTS, MCITP: EA

#2 Yabba

Yabba

    Junior Member

  • 92 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 17:54

Hi,

ich denke so sieht leider die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt aus :mad:


Gruß Yabba

#3 Eroblaster

Eroblaster

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:08

tja im Moment sieht es echt be******en aus, sitze auch schon ne weile ohne Job rum, trotz mehrjähriger Berufserfahrung

vor 2 Wochen war ich zu einem Vorstellungsgespräch wo Programmierer, Webdesigner und Admin in einer Person gesucht wurden

von solchen Angeboten sollte man die Finger lassen, weil kaum einer von uns die Eierlegende Wollmilchsau ist, klar kann man mal ein Script schreiben oder ne kleine Website basteln aber der Typ wollte einen Oberguru der für ein lächerliches Gehalt 60 Stunden die Woche schuftet

ich verzichte lieber auf so einen "All Inclusive" Job *g*



du hast noch bis zum 1.8 Zeit, bloß keine Panik du musst nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und Glück haben


viel Erfolg

#4 JSmith

JSmith

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:09

Keine panik.

zur zeit muss man einen langne atem haben.

ich habe es so gemacht: mir eine Frist gesetzt bis wann ich einen job haben sollte und diese spääääät angesetzt.

Also bei dir: 1.4 erfahren - optimal 1.8 - zur Not 1.2.05. So habe ich ungefähr gerechnet. Alles andere macht einen zur Zeit nur verrückt.

#5 Sexsi

Sexsi

    TrollMal wieder unter Arrest

  • 425 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:21

Hallo!

Ja, für Bewerbungen gibt es kein Patentrezept. Verkaufen ist aber ein gutes Stichwort. Du musst dich verkaufen, nicht anbieten. Du solltest nicht deine Fähigkeiten darstellen, sondern deinen Mehrwert, den dein potentieller Arbeitgeber durch dich haben könnte. Es interessiert so ziemlich niemanden, was du kannst oder wie toll du bist, es zählt einzig und allein deine Rentabilität. Wenn du beispielsweise beim Kunden 80.000 Euro Umsatz generieren kannst (Dienstleistung durch Administration, Installation, Fehlerbehebung, etc.), dann ist es kein Problem, wenn du 40.000 Euro Jahresgehalt verlangst, du wirst sofort genommen. Aber du solltest nie deine Gehaltsvorstellung nennen, wenn du nicht danach gefragt wirst.

Manchmal hilft es schon, wenn die eigene Bewerbung überarbeitet wird. Man selber bastelt zwar immer wieder daran, aber du siehst dich meistens anders als deine potentiellen Arbeitgeber. Entweder du lässt andere deine Bewerbung lesen und fragst, was dagegen spricht, dass sie dich anstellen, oder du versuchst heraus zu finden, was besser in der Bewerbung geschrieben werden könnte. Hierfür möchte ich dir ein paar Buchtipps geben.

Als erstes ein Blick über den Tellerrand. Wie machen es andere? Hierfür ist <http://www.amazon.de...SIN/3821838647/> sehr gut geeignet. Hier findest du viele Bewerbungen (alles nur Beispiele) für verschiedene Zwecke und in sehr unterschiedlichen Stilarten. Die Autoren (Hesse & Schrader, Profis auf dem Gebiet) überarbeiten diese und geben Tipps, wie man es besser machen kann. Anhand der vielen Beispiele und Empfehlungen kann man seine eigene Bewerbung anpassen und überarbeiten. In dem Buch findet man keine Allheillösung, aber sehr viele Beispiele, die einen zumindest zum Nachdenken über die eigene Bewerbung bringen. Eine Alternative ist <http://www.amazon.de...SIN/3821815027/>

Dann wäre da noch <http://www.amazon.de...SIN/3821838175/>, auch von Hesse & Schrader. Hier geht es um alles, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Alternativen zur schriftlichen Bewerbung, Gehaltsverhandlung, etc. Kann ich auch sehr empfehlen. Mit 500 Seiten auch ordentlich dick. Alternativ die preiswertere Amazon.de-Sonderausgabe: <http://www.amazon.de...SIN/3821838280/>

Von Hesse & Schrader gibt es sehr viel, reinschauen lohnt sich fast immer: <http://www.amazon.de...&index=books-de>

Und noch ein Buch, welches nicht von den beiden (Hesse & Schrader) ist. <http://www.amazon.de...SIN/3453864050/> Preiswert, lesenswert, gute Alternative.

Auch sollte eine Bewerbungsmappe dem entsprechen, was man selber ist oder wie man sich selber darstellen will. Mal ehrlich: Wenn es um 30.000 bis 50.000 Euro Jahresgehalt geht, wer will dann mit einer Mappe für ein paar Cent Punkte machen? Billige Hefter aus dem Sonderangebot sind eben was anderes als eine ordentliche Mappe für 5 bis 10 Euro. Auf <http://www.bewerbungsmappen.de> kann man sich erst mal kund machen, was es alles gibt. Ja klar, die kosten halt eben auch Geld, hinterlassen aber auch einen ganz anderen Eindruck. Übrigens: Das Arbeitsamt übernimmt die Kosten für Bewerbungsunterlagen. Auch dann, wenn man nicht arbeitslos ist, aber einem die Arbeitslosigkeit bevor steht, so wie bei dir. Vor dem Kauf also die Kostenübernahme bestätigen lassen!

Empfehlen kann ich dir hier: <http://www.bewerbung...ungsmappe1.html> Links das Anschreiben oder die Übersicht, in der Mitte die Kopien von Zeugnissen, Zertifikaten, etc. und rechts der Lebenslauf. Sieht wirlich sehr gut aus!

Andy

#6 mcselede

mcselede

    Junior Member

  • 73 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:23

Hi Tron,

zuallererst tut es mir leid, dass Du Deinen Job verlierst. Ich hoffe, dass Dir Dein Arbeitgeber den Rausschmiss mit einem Haufen Schmerzensgeld versüsst. Du hast Dich doch auf keine Verhandlungen eingelassen uns bist erst einmal zu einem Rechtsverdreher gegangen?

Ein paar gute Tipps findest Du bei focus.de. Hier gehts um die Kündigung:
http://focus.msn.de/...dna.htm?id=4054

Ja Mensch, im Moment sieht es echt Mau aus mit offenen Stellen. Aber ich habe Dir mal ein paar Online-Stellenbörsen die man kennen sollte:
http://www.jobsafari.de
http://www.opusforum.de
http://www.gulp.de (Für Freelancer)
den Rest wie jobscout oder stepstone erwähne ich mal nicht.

Natürlich kannst Du Dir auch eine Job suchen lassen. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit der DIS-IT gemacht (www.dis-ag.de), ein Kollege mit it-manpower.

Was ich jetzt aber auf keinen Fall machen würde, wäre mich unter Preis verkaufen. Es kann nämlich vorkommen, dass Dich ein AG einstellt und dann während der Probezeit wieder entlässt, oder Dich auf ein Jahr über einen Zeitvertrag einstellt. Hast Du dann ein niedrigeres Gehalt, bekommst Du anschliessend auch ein niedrigeres Arbeitslosengeld!

Im Moment hilft eigentlich nur Glück weiter und ich zumindest drücke Dir alle Daumen!

Gruß Alex

PS: Ich habe Dir noch eine PN geschickt
Status: MCT, MCSE, MCSA, Security+
___________________________
101010

#7 Sexsi

Sexsi

    TrollMal wieder unter Arrest

  • 425 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:26

Original geschrieben von mcselede
... Ja Mensch, im Moment sieht es echt Mau aus mit offenen Stellen. Aber ich habe Dir mal ein paar Online-Stellenbörsen die man kennen sollte:
http://www.jobsafari.de
http://www.opusforum.de
http://www.gulp.de (Für Freelancer)
den Rest wie jobscout oder stepstone erwähne ich mal nicht.


Bei Antworten auf Stellenanzeigen ist man immer einer von vielen. Initiativbewerbungen mit vorherigem Anruf sind deutlich erfolgreicher.

Andy

#8 mcselede

mcselede

    Junior Member

  • 73 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:27

Hi,

nochmal ich mit einem Nachtrag. Du scheinst ja flexibel zu sein und für einen Job auch wegziehen zu können. Ich würde mal überlegen ins Ausland zu gehen. Ich habe es noch nicht, kann Dir daher auch keine Tipps geben, aber vielleicht jemand hier im Forum?!?

Gruss Alex
Status: MCT, MCSE, MCSA, Security+
___________________________
101010

#9 mcselede

mcselede

    Junior Member

  • 73 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:30

@glaser-ruder

wie war das: "Wer es probiert kann verlieren, wer es nicht probiert hat schon verloren". Oder so.

3,50 EUR für´s Porto sollten schon drin sein. Die Mappe musst Du immer zurückbekommen, da die Dein Eigentum ist.

Ausserdem solltest Du Dich beim AA schon Arbeitssuchend melden. Dann kannst Du auch Bewerbungsbeihilfe beantragen.

Gruss Alex
Status: MCT, MCSE, MCSA, Security+
___________________________
101010

#10 JBrueckner

JBrueckner

    Member

  • 153 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 18:59

Kleiner Hinweis: Die Kostenübernahme ist vom Arbeitsamt auf ca. € 260 begrenzt und pauschal zahlen die pro nachgewiesener Bewerbung € 5,00 (jeweils pro Jahr).

Ähnliches gilt für Erstattungen von Reisekosten: Auch hier hilft das AA bis max. ca € 260 im Jahr.

Viel Erfolg,

Jörg
Done: 70-210,70-215,70-216,70-217,70-218,70-219,70-221,70-292
Next: 70-296

MCP, MCSA2000/2003, MCSE, CNA6, Novell CNS, Nortel NCSS

#11 dani610

dani610

    Newbie

  • 36 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 19:36

Hallo,

zuerst mein Mitgefühl zum Jobverlust. Du solltest jetzt aber nicht in Panik verfallen. Bis zum 1.8. ist es noch eine Menge Zeit und erfahrungsgemäß nehmen die offen Stellen ab Jahresmitte wieder zu.
Wenn Du schon ein Vorstellungsgespräch hattest bedeutet dies, dass ja ein prinzipielles Interesse bestanden hat. Frage nach wieso es nicht geklappt hat.
Da ich vor einem Jahr auch meinen Job verloren hatte, schreibe ich das Folgende aus eigener Erfahrung. Ich hoffe es hilft Dir.
Auf jeden Fall würde ich die Bewerbungsunterlagen checken lassen. Dafür gibt es im Internet Adressen bzw. auch in der TAgeszeitung. Wichtig ist das Arbeitzeugnis, dies muss in Ordnung sein. Dafür lohnt sich auch der Gang zum Rechtsanwalt(eigene Erfahrung).
Auch schau Dich in deiner Umgebung nach größeren Unternehmen um, besuche die Webseiten und dort die offenen Stellen. Viele Jobs sind nicht in der Zeitung oder beim großen A ausgeschrieben. Desweiteren habe ich mein Profil in allen mir bekannten Jobdatenbanken hinterlegt.
Auch solltest Du so schnell wie möglich zum Arbeitsamt gehen. Ich kenne die aktuelle Gesetzeslage nicht. Aber die Bestimmungen sind ziemlich scharf. Ich glaube man muss sich melden, wenn man von der Kündigung erfahren hat. Allerdings ist es auch so, dass das Aamt einiges versucht jemanden der noch im Job ist gleich zu vermitteln, bevor er in der Statistik auftaucht. Bei Dir noch 21/2 Monate.
Dann noch einen Rat von mir. Sicher ist Deine Lage momentan bescheiden. Mir ging es vor einem Jahr auch so. Aber stell Dir vor wie deine Situation ist. Was das Schlimmste ist, was Dir passieren kann(AGeldII ab 01.08.05?). Da Du mit Deinen Gehaltsvorstellungen soweit nach unten gegangen bist. Denke ich, dass Du auch von den 60 Prozent Ageld auch noch einigermassen gut leben könntest. Im Übrigen würde ich mich nicht soweit unter Wert vekaufen, sondern mindestens bei dem Gehalt bleiben. Wenn Dich jemand bei Deiner Qualifikation für 1600 Brutto einstellt, kann dies nicht für lange sein. Oder Du wirst total unzufrieden sein.
Ich könnte noch eine Menge mehr schreiben.
Kurz nochmal meine Sicht. Als ich vor einem Jahr meinen Job verlor, habe ich geschaut, ob ich von dem Leben kann was das Aamt zahlt. Dann habe ich eine Weiterbildung begonnen. Diese dauert noch 3 1/2 Monate. Zwischendrin habe ich mich weiterbeworben. Mit dem Ergebnis, dass ich ab dem 01.06. wieder in Arbeit bin. Dies zu meinem vorherigen Gehalt.
I
Also, keine Panik. Du hast noch viel Zeit und die wirtschaftliche Lage wird besser. Kritisch wird es bei Dir in mehr als 14 Monaten!

Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute und denke, dass Du bald was finden wirst.

Gruss,

daniel
Passed: 70-210, 70-215, 70-218, 70-216
Status: MCSA
Next: 70-292, LPI1

#12 Tron

Tron

    Member

  • 171 Beiträge

 

Geschrieben 11. Mai 2004 - 20:59

Hallo zusammen,

danke schon mal für eure schnelle Meinung zu meinem Schreiben.

!!
Seit dem 01.01.2004 muss man sich 3 Monate vor der Arbeitslosigkeit bei dem Arbeitsamt arbeitslos melden, sonst bekommt man kein Arbeitslosengeld und wird für 3 Monate gesperrt. Für alle die das noch nicht wissen.
!!

Ich hab mich natürlich schon Arbeitslosgemeldet. Trotzdem muss ich hier jetzt mal was zum Arbeitsamt oder jetzt „Agentur für Arbeit“ schreiben:

So einen schlecht Organisierter Laden wie die „Agentur für Arbeit“ hab ich noch nicht gesehen, wenn alle IT-Unternehmen so mit Ihren Kunden umgeben würde wären Sie alle Pleite. z.B. ich bin beim „Agentur für Arbeit“ in Lüdinghausen „für Coesfeld“ und da sind die Damen und Herren so schlecht informiert und interessieren sich kein Stück für Dich als „Arbeitsloser“. Ich war z.B. um 14.00 Uhr auf einem Dienstag bei dem Laden und eigentlich sind die Öffnungszeiten 9 - 18 Uhr an diesem Tag. Ich wollte nur meine Unterlagen bei denen Einreichen und das Dauerte dann schon 2 Stunden. Nach dem ganzen Zettelkram sollten meine IT-Kenntnisse von einer Frau A... aufgenommen werden (es war gerade 16 Uhr) und ich ging in Ihr Büro und da sagt die mir ganz Locker und Flockig, dass Sie jetzt keine Zeit mehr für mich hat da Draußen schönes Wetter ist und Sie jetzt nach Hause fährt. Da hab ich ihr gesagt das ich extra von Düsseldorf von meinen Arbeitsplatz gekommen bin um mich Arbeitslos zumelden und doch nur meine IT-Kenntnisse aufgenommen werden müssten und ich schon die ganzen Zertifikate und sonstige Qualifikation dabei haben. Das sagt Sie mir ins Gesicht: „Nö, mein System hab ich jetzt schon heruntergefahren und Ihre Unterlagen können Sie wieder mit nach Hause nehmen und ich Sie morgen um 15 Uhr anrufen soll“!! Natürlich hab ich am nächsten Tag um die Zeit angerufen nur leider hat der Laden am Mittwoch nur von 9 bis um 12 Uhr auf. Am Donnertag 10 Uhr hatte ich Sie dann endlich am Telefon, nur Sie hatte immer noch keine Zeit für mich, da die Personen die vor der Tür sitzt natürlich wichtiger sind als einer der nur Anruft. Da hab ich Sie gebeten mich zurück zurufen um 12 Uhr und der Anruf kam erst um 15.15 Uhr. Die Fragen von Ihr waren super Lustig.

z.B.

Kennen Sie Betriebsysteme?
Kennen Sie Anwendersoftware?
usw.

Hallo... ich bin Informatiker natürlich kenne ich diese ganzen Sachen.... Das war’s zu meinen Qualifikation und Zertifikaten. Den Rest sollte ich selbst im Internet auf der „Agentur für Arbeit“ Seite einrichten. Diese Homepage oder Seite „wie auch immer“ ist die schlechteste programmierteste Seite die ich je gesehen habe. Da schreib ich mir doch lieber selber eine.

Meine Bewerbungsunterlagen Kosten zusammen etwa 2 €. Bewerbungsmappe die ohne Ende viele Sachen enthalten langweilen die Personalchefs oder glaub hier einer, dass sich ein Personal alle Unterlagen von dir durch sieht. Mal sehen vielleicht ändere ich noch ein paar Sachen. Danke nochmals. Bis dann.

Gruß

Tron
passed: 210/215/216/217/218/219/224/296/292/282/630/649/648/624/647/ -646-
passed: 1Y0-256
Do: Comptia A+, MCSA w2k-w2k3, MCSA: M, MCSE on w2k-w2k3, MSSBS, CCA4.0, MCTS, MCITP: EA

#13 Byron

Byron

    Member

  • 187 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2004 - 06:03

tut mir leid für dich, aber ich denke das ist die lage gerade auf den arbeitsmarkt... :eek:
LG
Claudi

70-210, 70-215, 70-224
MCP

#14 mini13

mini13

    Newbie

  • 2 Beiträge

 

Geschrieben 12. Mai 2004 - 06:51

Die erfahrungen mit den AA kann ich nur bestädigen!!!!!!!!!!!!
Aber das sind Beamte ud die haben mit "arbeit" nicht viel zu tun.
Das einzige Zauberwort das die verstehn ist


"DIENSTAUFSICHTSBESCHWERDE"

Da werden Sie hellhörig und freundlich, ich habe es schon ausprobiert und damit erfolg gehabt.

war fast ein Jahr Arbeitslos und habe 104 Bewerbungen geschreiben und auch ca 30 Bewerbungsgespräche gehabt und nichts bekommen.

Also Kopf hoch, das wird schon :D

THINK PINK

Mini

#15 Tron

Tron

    Member

  • 171 Beiträge

 

Geschrieben 22. Mai 2004 - 17:34

Hallo zusammen,

Gegenwärtig hatte ich bis jetzt noch 3 Vorstellungsgespräche und bin jetzt jeweils unter den letzten 2 Personen für die Stellen als IT-Berater und natürlich auch als normaler Systemadministrator/Netzwerkadministrator. :) Auf diese Stellen haben sich jeweils bis zu 500 Bewerber angeboten. Ich glaube, dass ich einfach zu früh mich geärgert habe über diese schlechte Welt / Wirtschaft die in Deutschland und in Europa herrscht. :p Die Vorstellungsgesprächsbriefe liegen jetzt ohne Ende in dem Briefkasten. Echt super Geil. Mein Gehalt kann ich vielleicht noch verbessern, aber ich liegen natürlich noch im normalen Rahmen: 25000-50000 € brutto im Jahr. Danke nochmals für eure Mühen. :)

Was habe ich an meinem Bewerbungsschreiben geändert.

Alles was ich kann, habe ich raus genommen z.B. Cisco, Linux und Microsoft Kenntnisse. :D
Dann hab ich noch ein paar Sätze abgeändert, so dass sie klingen als ob ich keine Arbeit suche und schon klappt es auch mit dem Nachbarn. :wink2:

Gruß

Tron
passed: 210/215/216/217/218/219/224/296/292/282/630/649/648/624/647/ -646-
passed: 1Y0-256
Do: Comptia A+, MCSA w2k-w2k3, MCSA: M, MCSE on w2k-w2k3, MSSBS, CCA4.0, MCTS, MCITP: EA