Jump to content
Sign in to follow this  
Luk

Wireless Router mit guter Reichweite

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

wer kennt sich denn mit Wireless Routern gut aus? Hier in der Firma haben wir 4 Stockwerke (ist eine Villa) und brauchen WLAN im Hause. Ich bin natürlich auf der Suche nach einem Wireless Router mit einer sehr guten Signalstärke (welches auch über Etagen, auch durch Wände geht).

 

Habe da dein Netgear WPNT834 RangeMax gefunden, aber die Tests die ich bei Chip und PC-Magazin gelesen habe, war dann doch nicht für uns relevant.

 

Wer kann mir in der hinsicht aushelfen?

 

Vielen Dank im Vorraus!

Share this post


Link to post

Ich habe auch in eher als problematisch geltenden Umgebungen (dicke Stahlbeton-Decken) die RangemaXX-Geräte von Netgear erfolgreich eingesetzt. Da solche Villen meistens Altbauten weit vor dem zweiten Weltkrieg sind, ist eher weniger mit bunkerartiger Stahlarmierung in den Decken zu rechnen.

Meine Erfahrung:

- Häuser, die kurz vor und während des 2. Weltkrieg gebaut wurden, sind funktechnisch problematisch.

- Häuser aus den Mitt-Vierzigern bis ca. 1955 OK.

- Andere Bauperioden sind schlecht einzuordnen, da sehr wechselhafte Baustile...

Share this post


Link to post

Hallo marka,

 

vielen Dank für die schnelle Antwort! Wann diese Gebäude genau erbaut wurde, weiss ich nicht, aber ich werde mir einfach von Alternate den Netgear WPNT834 RangeMax zum testen liefern lassen....muss einfach schauen wie es bei uns im Hause ankommt

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich bin mir 100% sicher, dass Du Dein Vorhaben bei einem 4stöckigen Haus nicht mit einem WLAN Strahler hinbekommst. Du wirst Roamen müssen.

 

Die Hersteller von WLAN geben alle Traumreichweiten von 100m und mehr an, das ist allerdings sehr optimistisch geschrieben und käme wenn überhaupt nur hin, wenn Du freies Feld phne Störeinflüsse hättest.

 

Im Endeffekt ist es auch egal, welchen Hersteller Du nimmst. Von den Reichweiten unterscheiden sie sich nicht wirklich extrem. Wobei ich zugeben muss, dass ich selbst mit Netgear eigentlich die besten Erfahrungen was das angeht gemacht habe.

 

Diese RangeMax Geschichte, die sich da der Hersteller ausgedacht hat, halte ich allerdings ein bisschen als Flop. Der Unterschied hier ist, dass ein normales WLAN nur eine Antenne besitzt und diese permanent seine Leistung in alle Himmelsrichtungen ausbreitet. Bei RangeMax sind das 7 (oder waren es mehr?) Antennen, die im Gerät in die Himmelsrichtungen ausgerichtet sind, dann eigentlich jede einzelne Richtantennen sind und in ein paar Milisekundentakt einzeln geschalten werden. Der Vorteil daran ist, dass jede einzelne Antenne dann die max. Geräteleistung in diesem Moment selbst angibt, was die Reichweite erhöht. Der Nachteil ist, dass dieses Prinzip viel Collision und sogar verbindungsabbrüche produzieren kann, weil er immer die Antennen durchschaltet und für sekundenbruchteile nicht die gesamte Fläche ausleuchtet.

 

Aber egal ob Antennenswitching (<-- Wort hab ich gerade erfunden :) ) oder normal WLAN. Bei 4 Stock Villa brauchst Du Roaming. Also mehrere Access Points

Share this post


Link to post

Hi,

 

wenn Geld nicht so wirklich eine Rolle spielt und Du auf Qualität Wert legst, dann kann ich im professionellen Bereich die Symbol Access Points empfehlen. Speziell den AP-5131.

Auch wenn das Teil Access Point heißt, hat der dennoch einen Router an Board und kann DSL Verbindungen aufbauen und NAT'en. Zudem bietet er das komplette Portfolio an derzeit lieferbaren Verschlüsselungs- und Authentifizierungsverfahren, dienst als VPN Endpunkt (IPSec), unterstützt Roaming, WDS, etc.

 

Es gibt den in verschiedenen Ausführungen mit 1-Port PoE Injector oder Netzteil, mit 1 oder 2 WLAN Karten (für parallel b/g und a, alternativ a ODER b/g).

 

AP-5131 Wireless Access Point from Symbol

 

Als Distributor empfehle ich Dir Micom (Symbol Barcode Scanner, Funk Terminals, Inventur Kommissionierung Wareneingang Lagerlogistik An-/Verkauf, die haben zwar noch keinen Shop sind aber direkter Symbol Distributor. Auch eine Teststellung solltest Du dort kostenlos für einige Wochen bekommen.

 

Das Problem mit den Dingern ist einfach, daß sie nicht günstig sind. Aber ich hab immer noch Symbol Access Points Baujahr 1998 im Einsatz, die bislang nicht mal resetted werden mussten. Ich denke mal, daß die Teile einfach laufen, wenn sie mal Strom bekommen.

Laß Dich also von dem Preis nicht schocken, der bei ca. 400 EUR für die kleinste Variante mit einer Funkkarte liegen sollte. Bin mir aber gerade nicht sicher.

Für die große Variante mit 2 Funkkarten inkl. PoE Injector habe ich 600 EUR bezahlt, die mein Chef aber auch gerne dafür zahlt.

 

Achso, Stichwort Reichweite: Ich habe noch nichts vergleichbares im 100 EUR Segment gefunden, was da mithalten könnte. Leistung ist wie immer regelbar bis 100mW (20 dbA).

Mehr ist ja eh nicht erlaubt.

 

Ich hoffe Du kannst was damit anfangen.

 

Gruß

Andre

Share this post


Link to post

abgesehen von den baulichen Gegebenheiten ... WLAN Accesspoints aus dem Profibereich bieten bessere Reichweiten als die 0815 Allerweltsheimgeräte. Bsp. Ein HP Procurve 420 Accesspoint lieferte in der Firma noch mehr als 60% Signalstärke als von nem Netgear oder DLink schon absolut nix mehr zu sehen war. Bei den Cisco oder Artem Geräten dürfte es ähnlich liegen. Nur die Profischiene bekommt man halt nicht für 50€ sondern da muss man schon mal mit bis zu 10fachen rechnen

Share this post


Link to post

Hi Operator & Squire,

 

danke für die Informationen, es ist nicht so das ich da umbedingt auf den Preis achte, nein im Gegenteil, es soll eine "gute" Signalstärke haben u.a. auch eine gute Geschwindigkeit.

 

Ich werde mir dann paar WLan Router zukommen lassen, damit ich die auch testen kann.

 

Vielen Dank nochmals

Share this post


Link to post

WLAN Accesspoints aus dem Profibereich bieten bessere Reichweiten als die 0815 Allerweltsheimgeräte

 

Das will ich bitte bewiesen haben.

Mit Ausnahme von Featureunterschieden (ich meine damit die Einstellmöglichkeiten) sind alle Leistungsbezogen gleich, egal ob vom Discounter um die Ecke oder teuer-Cisco und Konsorten.

 

Die Dinger dürfen alle nur mit 50mW, bzw. 64mW senden und entsprechen alle dem 802.11a/b/g Standard. Es sind die Antennen, auf die es ankommt.

 

Ich behaupte, Du kaufst Dir NoName Access Point (WLAN Router) und schraubst da ne hochwertige Antenne dran und hast gleiches Ergebnis wie Teuerteile.

 

Die Geräte sind ALLE an gesetzliche Bestimmungen gekoppelt. Frage ist immer was holen die Antennen dabei raus.

 

1. Wie anständig ohne möglichst wenig Verlust geben Sie die Sendeleistung ab (davon ist allerdings wieder abhängig, reden wir von 360° Strahlern oder gerichteten Antennen)

 

2. Und das ist genauso wichtig, wird aber oftmals vergessen. Wie gut ist die Empfangsampfindlichkeit der Antenne.

 

Ausserdem geht es ja nicht nur vom zentralen Punkt aus (also dem AP oder WLAN Router). Das Gleiche muss am Endgerät beachtet werden. Also ich meine damit jetzt die Clientkarte

Share this post


Link to post

Prinzipiell ist es mein manchen Firmwares auch möglich die Sendeleistung zu erhöhen. In Österreich sind 100mW erlaubt.

 

Ich denke mal, dass du ein stabileres Netz erreichen kannst, wenn du nicht nur einen router verwendest, sondern dazu noch access points einsetzt

Share this post


Link to post

Ich werde nächste Woche mal so ein Funkwerk-Gerät mit 2 speziellen Antennen testen, mal sehen, ob sich damit die Feuerwehr-Fahrzeughalle komplett ausleuchten lässt ...

Share this post


Link to post
Ich werde nächste Woche mal so ein Funkwerk-Gerät mit 2 speziellen Antennen testen, mal sehen, ob sich damit die Feuerwehr-Fahrzeughalle komplett ausleuchten lässt ...

 

 

in wie fern ein funkwerkgerät?

Share this post


Link to post

@operator

 

Richtig ;) hatte noch die Alten Werte (50mW) und den Übergangswert (64mW) im Kopf :)

 

Aber nichts desto trotz liegt es immer an den Antennen wie gut die die Leistung abgeben und wie anständig die Empfangsempfindlichkeit ist ... selbst wenn das Ding mit 1KW blasen würde ;)

Share this post


Link to post

Hi Luk,

ich habe auch schon einige aus der preiswerten Schublade getestet und bin bislang mit dem "Belkin, Kabelloser DSL/Kabel-Router (F5D8230de4) am Besten gefahren. Dieser konnte mir sogar in unserem Haus-Altbau (2.OG) noch im Keller eine brauchbare Verbindung geben.

Gruß

Bernd

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...