Jump to content
Sign in to follow this  
LiquidSnake

Win2k (oem) key nachträglich ändern

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich hab hier ein paar identische Rechner (zum Verkauf) stehen, die alle mit W2k (OEM-version) installiert werden sollen. Also habe ich mir vorgenommen mit Ghost ein Image zu ziehen und dieses Image auf alle Rechner zu übertragen. Der Key sollte mit sysprep geändert werden.

 

Jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass sysprep bei OEM-versionen nicht funktioniert.

 

1. Kann mir das jemand bestätigen?

2. Besteht die Möglichkeit, dass ich eine normale W2k-version für die Installation/Image verwende und dann den key mit sysprep ändere? (Die OEM-CD wird beigelegt. Entstehen dadurch irgendwelche Probleme?)

3. Kann mir jemand den Unterschied zwischen einer normalen W2k- und OEM-Version erklären?

 

Danke im vorraus. :)

Share this post


Link to post
3. Kann mir jemand den Unterschied zwischen einer normalen W2k- und OEM-Version erklären?

 

oem versionen sind die billigen lizenzen, die du mit dem gerät zusammen erwirbst

die anderen kaufst du einzeln oder eben als lizenzpaket

 

die unterscheiden sich meist durch umfang an support, keys und zum teil sind die Datenträger etwas anders, sprich bei oem kanns dir passieren, dass sie nur bestimmte treiber mit sich bringen

Share this post


Link to post

OEM Lizenzen kannst du nich taben. Die werden nur an OEMs wie Dell, HP oder FSC geliefert und müssen von denen vorinstalliert geliefert werden.

 

Du kannst maximal OEM für System Builder oder System Builder Lizenzen haben.

 

Woher hast du dein Lizenzen denn bezogen?

Share this post


Link to post

Danke für die Erklärung. Also im Prinzip ist OEM nichts anderes als ein Image. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass man OEM-Versionen auch ohne Rechner kaufen kann.

 

Woher die Lizenzen sind weiss ich nicht. Mir hat man nur gesagt, dass wir 300 PCs (HP) im Lager stehen haben und da soll W2k (OEM) drauf.

 

Es muss doch eine Möglichkeit geben mehrere Rechner per Image zu installieren und die Keys entsprechend zu ändern?! :confused:

 

Oder muss ich doch alle Rechner per Hand installieren? :cry:

Share this post


Link to post

Du könntest Dir schon unattended install CDs basteln, wo Du als einziges bei jedem Rechner den Key eingibst, aber ob des so des tolle is?!

 

vg

Basti

Share this post


Link to post

Das ist besser als nichts, solange W2k die Hardware einwandfrei erkennt. Naja, dann werde ich morgen meinem Chef erstmal erklären, dass es keine Möglichkeit gibt die Keys nachträglich zu ändern. :suspect:

 

Trotzdem danke für die Hilfe. :)

Share this post


Link to post

Hmm.. ob sich da ned vl ein Anruf bei MS lohnen würde? Wenns wirklich irgendwie geht, sparst Du dir ne Menge Tipperei!

Share this post


Link to post

Also im Prinzip ist OEM nichts anderes als ein Image. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass man OEM-Versionen auch ohne Rechner kaufen kann.

 

Da ist falsch! Wenn das wirklich OEM Lizenzen sind darfst du sie so nicht installieren und schon garnicht in die Finger bekommen. Du machst dich damit strafbar, dein Auftraggeber und der OEM von dem die Lizenzen stammen.

 

Woher die Lizenzen sind weiss ich nicht. Mir hat man nur gesagt, dass wir 300 PCs (HP) im Lager stehen haben und da soll W2k (OEM) drauf.

 

Klär das solange es nach einem Lizenzverstoß aussieht werden wir das nicht weiter supporten!

 

Es muss doch eine Möglichkeit geben mehrere Rechner per Image zu installieren und die Keys entsprechend zu ändern?! :confused:

 

Das ginge mit Volumenloizenzen, aber die sind dafür halt etwas teurer.

 

Beitrag so lange geschlossen bis du mir glaubhaft darlegen kannst dass es sich nicht um OEM Lizenzen sondern andere handelt.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...