Jump to content
Sign in to follow this  
Wolke2k4

Shutdown eines Windows NT Servers

Recommended Posts

Hallo,

 

ich suche nach einer Möglichkeit einen Windows NT Server mittel Script oder Tool von einem anderen Server/PC aus herunterzufahren.

 

Hintergrund: Die USV eines alten NT Servers wird demnächst ausgetauscht, er wird eine BackUPS mit USB Dataport bekommen. Da NT bekanntlich kein USB beherrscht muss der Dataport an einen anderen PC, der in der Nähe des NT Servers steht.

Problem: Fällt der Strom aus, fährt der PC korrekt herunter, der NT Server wird aber irgendwann runterknallen, wenn die USV ihren Batteriestrom aufgebraucht hat.

Mein Gedanke deshalb:

PC über USB Dataport Kabel mit der USV kommunizieren lassen und bei Stromausfall mittels Remote Shutdown Tool den NT Server runterfahren.

 

Mit der Shutdown.exe funktioniert die Geschichte leider nicht das Freewaretool Remote Shutdown bringt es offensichtlich auch nicht, da hier vor dem Programstart eine Lizenzabfrage erscheint.

 

Habe gerade noch mal ein wenig gegooglet. Offensichtlich bringt das Ressource Kit von NT eine shudown.exe mit. Hat die schon mal jemand ausprobiert?

 

Gruß Wolke

Share this post


Link to post

Hi,

 

lass das mit der BackUPS und nimm eine SmartUPS .. die haben Seriell und USB Anschluss. Remoteshutdown wird nur dann funktionieren wenn der PC der ihn auslöst sowie der Switch auch mit auf der USV hängen!

Share this post


Link to post

Abgesehen davon ist es eine Mär, daß unter NT keine USB-Anschlüsse funktionieren. Es gibt Treiber die NT-Maschinen USB-fähig machen. Ich habe noch einige "Oldies" rennen, die ich mit USB-Platten sichere.

 

Gruss

lamu

Share this post


Link to post

SmartUPS ist keine Alternative, der Kunde hat die BackUPS bereits gekauft. Davon ab möchte ich ungern die APC Software auf der NT Möhre installieren. Ich bin froh, wenn die ihren Lebensabend ruhig verbringt.

 

Großartig mit Treibern für USB rumspielen wollte ich auch nicht und auch hier gilt Selbiges wie für die SmartUPS.

 

Ich werde mir mal PsShutdown zu gemüte führen.

 

Danke erstmal an alle!

Share this post


Link to post

Nun denn .. muss nicht APC Software sein. Es gibt für den acups daemon auch einen Windows Port. Ich kenn jetzt nur die Linux Version, aber da kann man auch via Netz runterfahren lassen. (Läuft bei mir auf dem IPCop)

 

Allerdings gilt dennoch das oben gesagte .. der "Steuer-PC" und der Switch müssen mit an der USV hängen - wie soll der PC sonst den Server runterfahren wenn der Switch durch den Stromausfall offline ist

Share this post


Link to post

@Squire

Oh weia, das ist ein wahres Wort gelassen ausgesprochen. Habe vorgestern eine APC USV beim Kunden verbaut, aber auf die Idee neben den Servern auch noch die Switch dranzuhängen bin ich nicht gekommen. Danke auf jeden Fall mal für den Wink mit der ganzen Zaunfabrik.

Share this post


Link to post

Allerdings gilt dennoch das oben gesagte .. der "Steuer-PC" und der Switch müssen mit an der USV hängen - wie soll der PC sonst den Server runterfahren wenn der Switch durch den Stromausfall offline ist

 

Danke fürs mitdenken, dafür wurde schon vor der USV Geschichte gesorgt... ;)

Share this post


Link to post

So richtig scheint PSShutdown die NT Kiste nicht zu mögen, gibt einen dicken fetten Fehler:

 

Couldn't access NTSERVER:

Zugriff verweigert

 

If NTSERVER is already performing a shutdown operation you must

abort it before issuing a different command.

 

Irgendjemand eine Idee, was hier quer liegt? Wenn ich die spartanische Installationanleitung richtig verstanden habe dann wird das Tool auf dem auslösenden Server über die CMD mit den entsprechenden Befehlszeilenoptionen gestartet und gut ist...

Share this post


Link to post

Hallo Wolke2k4,

 

wie sieht den der Aufruf des Kommandos aus ?

 

Hast du den Parameter -f ( Force Shutdown ) benutzt ?

Share this post


Link to post

Moin Wolke,

 

hab das noch mal mit

PSSHUTDOWN \\NT4SRV -N 30 -S -U ADMINISTRATOR -PASSWD Blablabla

User und Passwort musste ich angeben, da der XP-Client nicht Mitglied der NT-Domäne ist und der angegebene User hat das Benutzerrecht, den Server neu zu starten

 

Gruss

 

Sven

 

edit: hab noch mal einen nicht berechtigten User genommen, dann kommt genau die Meldung, die Du geschrieben hast ...

Share this post


Link to post

Hi Wolke,

 

mit diesem Tool fahre ich immer einen unserer älteren NT-PC herunter.

DOWN.EXE

 

Anleitung: http://www.losoft.de/ls_down.html'>http://www.losoft.de/ls_down.html

 

Neueste Software: http://www.losoft.de/

 

unsere Batch:

c:

cd\

cd programme\tools\ls-tools\bin

down \\computername /Q /U:anmeldename,password

 

Gruß

Visit

Share this post


Link to post

Danke für die Antworten!

 

Bei

 

PSSHUTDOWN \\Servername -N 30 -R -U ADMINISTRATOR -PASSWD Blablabla

 

regt sich etwas. Das Problem ist allerdings, dass der Gute offensichtlich nicht wirklich runter fährt. Der hat mir gerade meine VNC Session tot gemacht, sodass ich derzeit nicht auf die Kiste komme. Anpingbar ist er weiterhin. Ich muss die Kiste erstmal am Montag neustarten lassen.

 

Die Frage ist, ob der Schalter -r ohne -s genutzt werden kann...

Komisch auch, dass der Schalter -passwd funzt, so er doch eigentlich -p wäre.

 

Ich werde die Geschichte wohl mal vor Ort testen müssen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...