Jump to content
Sign in to follow this  
Balubär

WLAN-Router Empfehlung

Recommended Posts

Hi Profis,

 

das passt wahrscheinlich nicht so ganz hierher....

 

Ich habe füe einen Kunden WLAN eingerichtet.

Er hatte ein ARCOR WLAN Modem mit DSL Flat bestellt.

Nun scheint es aber, dass dieses WLAN Teil nicht zu den funkstärksten gehört.

1 Stock drüber bei offenen Türen nur mehr 20-30 % Empfang.

Es war aber auch eine USB-WLAN-Karte an dem Notebook dran.

1 Stock drunter das selbe.

 

Ich bin jetzt ratlos. Der Router sollte also 1 Stock höher und 1 Stock tiefer ausleuchten.

 

Was emfehlt ihr mir:

[] besserer Router (Linksys WRT54G-D2, Netgear WPN824.....)

[] PCMCIA WLAN Karten am Notebook

[] PCMCIA WLAN KArten mit externen Antennenanschlüssen

[] Normaler WLAN Router, aber grössere Antennen besorgen

 

Vom Nachbarhaus her kamen noch 40 % WLAN Leistung an und bei uns war schon im 1. Stock drüber Schluss

 

WIE MACHEN DIE LEUTE DAS ?

 

Danke für die Hilfe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

1 Stock drüber bei offenen Türen nur mehr 20-30 % Empfang.

Es war aber auch eine USB-WLAN-Karte an dem Notebook dran.

1 Stock drunter das selbe.

 

Ich bin jetzt ratlos. Der Router sollte also 1 Stock höher und 1 Stock tiefer ausleuchten.

 

Warum ausleuchten ?

Es geht doch darum Empfang zu haben und das scheinst Du ja zu haben, ob jetzt 20-30% oder 80% was solls - Hauptsache Empfang.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum ausleuchten ?

Es geht doch darum Empfang zu haben und das scheinst Du ja zu haben, ob jetzt 20-30% oder 80% was solls - Hauptsache Empfang.

 

die netzwerkgeschwindigkeit reduziert sich bei schlechten empfang oft erheblich. Dabei werden bei 20% oft nur noch 1 Mbit erreicht und das kann bei einer 2 MBit DSL leitung schön als störend empfunden werden.

 

Wie auch immer: es gibt z.B. von Netgear WiFi antennen die kannst du in die steckdose stecken und fungieren dann als WiFi HUB. auf der anderen seite werden sie mit einem der lokalen LAN ports am router und mit einem repeater verbunden der auch in die steckdose eingesteckt wird. dabei kann dieser repeater mehrere HUB's "bedienen". Mittlerweile gibt es die sogar für den G standard, was für LAN verbindungen von vorteil sein kann.

 

vorsicht: der sicherungskasten ist sozusagen die galvanische trennung. es können verschiedene stromkreise (sicherungen) sein, aber wie gesagt, nicht für stromkreise die an mehreren zählern hängen. da klappt es also nicht mit dem nachbarn ;)

 

edit: warum vom nachbarhaus her ein stärkers signal kommt kann man pauschal nicht sagen aber was ich sagen kann ist das die geschossdecken in der regel stahlbeton sind und das wirkt wie ein schirm. zum nachbarhaus hin sind es evtl. nur aussenwände aus ziegel und oder große fensterflächen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
die netzwerkgeschwindigkeit reduziert sich bei schlechten empfang oft erheblich. Dabei werden bei 20% oft nur noch 1 Mbit erreicht und das kann bei einer 2 MBit DSL leitung schön als störend empfunden werden.

 

Klar - dann ja, aber genau das wäre die Frage - welche Geschwindigkeit der OP erreicht.

Ich behaupte es sind mehr wie 1 M/Bit ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Balubär

Zitat:

"1 Stock drüber bei offenen Türen nur mehr 20-30 % Empfang.

Es war aber auch eine USB-WLAN-Karte an dem Notebook dran.

1 Stock drunter das selbe."

 

Du wohnst sehr wahrscheinlich in einem " normalen " Haus, d.h. mit Beton Decken usw.

In dem Beton sind Stahlmatten die wie eine Schirmung wirken !

Das ist der Grund warum es über Etagen immer Probleme mit WLAN gibt und geben wird.

 

" Die Türen sind auf .."

Mach die zu sonst wird es kalt ! :wink2:

Die Übertragung WLAN hat nichts mit Akkustik zu tun !

 

Thema Nachbarhaus:

Das müssen die Funkwellen nur durch die 2 Aussenwände durch, welche im Normalfall keinen Stahl enthalten. Daher ist das Signal etwas stärker, obwohl die Strecke weiter ist.

 

Was kannst du machen um das Signal zu verbessern ?

Du kannst pro Etage einen WLAN Accesspoint stellen, welcher zum Router ( Arcor ) als Bridge fungiert und das Signal dann in dem Stockwerk zur Verfügung stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

achso ........ der Typ braucht eigentlich nur DSL .. kein Metzwerk

Da ich gelesen hatte, das man zum surfen im Internet schon 60 % braucht

hab ich gar nicht richtig getestet ob das Internet funktioniert ......

 

Ihr meint, man kann mit einer sehr schwachen Empfangsleistung trotzdem surfen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

im grunde ja aber es ist die frage wie schnell. wie ich schon sagte wenn du auf 1 MBit einbrichst dann kann es bei einer 2 MBit DSL leitung schon zu frust führen. ausserdem sind 1 MBit WLAN noch lange keine echte 1 MBit sonder nur echte 256 KBit. faustregel: angezeigte geschwindigkeit /4

Share this post


Link to post
Share on other sites
kann jemand was zu dem Linksys WRT54G-D2 sagen ?

Mann kann da ja eigene Firmware draufmachen und die Sendeleistung tunen ...

 

Ja kann man, nur alles was über den schon voreingestellen Wert liegt , der schon die Höchstgrenze in Deutschland anschneidet, ist nicht erlaubt und als Firma würde ich das eh nicht machen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...