Jump to content

Hirgelzwift

Abgemeldet
  • Posts

    2,381
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Hirgelzwift

  1. Ach ja, um die eigentliche Frage zu beantworten, Sinn oder Unsinn hin oder her: Nein, du kannst kein Update nur für einen speziellen Rechner ablehnen. Du kannst ein Update immer nur generell ablehnen, aber dann bekommt natürlich auch kein anderer Rechner mehr das Update.
  2. Wir haben es bisher noch nicht getestet. Außerdem muss der Loop ja nicht durch eine falsche Regel entstehen sondern grundsätzlich wegen (durchaus richtigen) Regeln die aber dazu führen können das Mails hin und herlaufen, was natürlich nicht gewünscht ist.
  3. Für die die es evtl. wissen wollen: Ich habe ein Produkt von einem MS Gold Partner gefunden. Es heißt auto responder von exclaimer. Dort kann man einstellen nach wievielen Mails in einem zu bestimmenden Zeitraum keine Antwort mehr rausgeht. Das ist wonach ich gesucht habe. Ich schätze das werden wir mal testen.
  4. Hallo, du hast selbstverständlich Recht. Das Problem sitzt, wie meisstens, ca. 30 cm vor dem Bildschirm. Klar baut Exchange nicht den Loop sondern der Benutzer. Würde auf beiden Seiten der OoO Agent von Exchange bzw. Outlook laufen würde, dann wäre ja auch gleich wieder Schluß mit dem Loop, aber es gibt auch so was wie Autoresponder die endlos antworten und wenn du das dann an beiden Enden hast, und das kommt gar nicht so selten vor, dann hast du Ruck Zuck einen Loop. Viele Firmen, und so auch ein Kunde von uns, wünscht das für alle Mails die ankommen der Absender eine Eingangsbestätigung bekommt und nicht nur einmal sondern jedes Mal. Wenn dann auf der Gegenseite auch ein Autoresponder etwas antwortet dann geht das Spiel rund...
  5. Hallo RobertWi, leider kann ich nicht erkennen das dem so wäre. Wir haben leider sehr häufig Mails bei denen sich zwei Autoresponder, einer intern der andere extern, stundenlang "unterhalten". Ich finde in dem Artikel nichts was ich irgendwo einstellen könnte oder überlese ich hier irgendwo was wesentliches? :D
  6. Hallo liebe Gemeinde, da ich leider weder über die Suchfunktion hier im Forum noch über Google eine befriedigende Antwort suche frage ich einfach mal drauf los: Wer hat in seiner (Exchange) Organisation eine funktionierende Software oder Appliance Lösung um Mail Loops zu erkennen und abzustellen? Gruß Michael
  7. Tja, dann verstehe ich es so wie du auch erst mal nicht mehr.
  8. Grüezi srv2008, Wo in der Registry hast du nachgeschaut? Was beim Benutzer mal drin ist ist drin, das kannst du dann nur unter HKEY_CURRENT_USER\Keyboard Layout\Preload ändern bzw. löschen wobei natürlich auch die Reihenfolge einen Unterschied macht. Das was auf 1 steht ist default. Was per default bei einem neuen Benutzer vorbelegt ist steht in der REG Datei (ntuser.dat) unter dem Benutzer "Default User". Das kann man als hive laden und editieren. Welche Werte stehen denn ganz explizit bei: HKEY_USERS\.DEFAULT\Keyboard Layout\Preload.
  9. ja, wäre einwandfrei zu lesen. diesen vergleich zu ziehen ist aber meiner meinung nach lächerlich. satzzeichen und leerzeichen besitzen übrigens meine beitrage. die englische sprache kennt gr0ßbuchstaben lediglich am satzanfang bei eigennamen und in überschriften. die entwickler von mS machen das mit den großbuchstaben so gar so gut das sie texte in großbuchstaben umwandeln wo es sogar falsch ist. ich habe dr. melzer dazu schon ein PM geschrieben. auf weitere äusserungen zu diesem thema werde ich verzichten. ich werde aber wenn ich poste auch in zukunft keine großbuchstaben verwenden. vielleicht sollte man die boardregeln anpassen.
  10. ich habe gerade die boardregeln auswendig gelernt. ich kann da keine entsprechende regel entdecken. ich werde auch weiterhin bei meiner praixs bleiben die in allen foren üblich ist, und zwar die vollständige kleinschreibung. lediglich dinge die ich herausheben möchte oder wo es unabdingbar ist groß zu schreiben werde ich groß schreiben. ich kann mir auch keinen reim daraus machen warum sich grosse buchstaben am wortanfang besser lesen sollen wie kleine buchstaben. kann es sein das Hr. Dr. Melzer hier wieder seine persönliche antipatie gegen mich raushängen lässt? im übrigen: schreib das was du mir geschrieben hast mal einem englischen muttersprachler.
  11. meiner meinung nach schießt du hier mit kanonen auf spatzen. ein netzwerk das vom inet aus nicht erreichbar ist und nur eine single mandanten umgebung abbildet so aufzuteilen ist spielerei und macht meiner meinung nach keinen sinn. bitte beachte die phrase: meiner meinung nach.
  12. Jein, bei Office 2003 mit Exchange 2003 musst du dazu ein PRF Datei mit dem Office Resource Kit erstellen. Ab 2007 geht das wohl schon vollautomatisch. Da werden die Daten kurzerhand aus dem AD gelesen.
  13. dieses problem gab es schon mal mit PS 4 und war ein citrix problem das damals mit einem citrix hotfix gelöst wurde. dabei waren aber nur standarddrucker betroffen wenn das lokal installiert drucker waren, so weit ich mich noch erinnern kann waren da nie netzwerkdrucker betroffen. wie ist denn das bei dir? ich behaupte das ist ein citrix problem.
  14. weil ich die schalter die ich benötige im wizard gar nicht einzustellen sind, oder übersehe ich da schon wieder was? :D
  15. naja, im AD, behaupte ich mal, steck ich schon drin, aber ich hatte hat mit delegieren noch nicht viel zu tun, weil es bisher nicht erforderlich war. wie auch immer, mit dem wizard mach ich das sicher nicht. da geh ich direkt über den sicherheitsreiter auf der OU und mach dort meine einstellungen. gegen so geballte expert member power schau ich da in dem bereich halt "schwach" aus :D
  16. der windows treiber muss auf dem TS zur verfügung stehen bzw. hinzugefügt werden.
  17. ganz einfach: eine admin gruppe erhält rechte auf die benutzer in einer OU. eigentlich das ganz klasische thema. ich fiel anfänglich lediglich über den unstand das ich oben auf die user objekte, was eigentlich logisch ist, umstellen muß um die user einstellungen vornehmen zu können. egal, es funzt, alles wunderbar, danke :D
  18. Freut mich wenn es jetzt geht bei dir, danke für die Rückemeldung :)
  19. Was hast du denn in der Verwaltung-> Terminal Dienste Konfiguration -> Server auf dem TS als Lizenzserver eingetragen?
  20. natürlich ist eine Gruppe gemeint, also die die die Admin Rechte bekommen soll. Wirken soll es lediglich auf die Benutzer. Der Hinweis der Christoph35 gegeben hat war schon richtig. Ich hatte es zwischenzeitlich selbst herausgefunden das man einfach auf der OU die Benutzer Objekte einstellt und ab dafür. Trotzdem danke für eure Hilfe :)
  21. Liebe Gemeinde, ich habe da ein Problem bei dem ich nicht so recht weiter komme und auch mit suchen und googlen bisher keine Lösung gefunden habe. Ich habe eine OU die delegierte Rechte für OU Admins hat. Jetzt sollen zwei weitere Rechte dazu kommen die sich aber auf die OU nicht setzen lassen, es geht um die Rechte für "Write altReceipient" und "Write Public Information". Diese Rechte lassen sich nur auf einen User als solches selber setzen. Wie kann man nun sicherstellen bzw. berwerkstelligen das alle vorhandenen User, neue User die in diese OU verschoben und oder erzeugt werden diese Delegation automatisch erhalten?
  22. es ist ein W2K3 R2 Server in English, vielleicht ist R2 ja der troublemaker?
  23. doppelklick auf den ordner: zugriff verweigert rechte maus -> eigenschaften -> sicherheit: sie haben nicht die erforderlichen berechtigung....... erweitert besitzer: der besitzer kann nicht angezeigt
  24. ja, aber die erste sitzung wurde doch 1:1 übernommen oder? in der terminal dienst konsole kannst du einstellen ob der benutzer nur eine sitzung aufmachen darf. die default einstellung ist auf "Ja" wenn du das umstellst kann der benutzer mehrere sitzungen aufmachen.
  25. C:\Profile\Profiles>subinacl /subdirectories c:\profile\Profiles\s11710\* /setowner=S-1-5-32-544 c:\profile\Profiles\s11710\UserData\G7IBW10P\OISSelectionStore[2].xml : builtin\ administrators is the new owner c:\profile\Profiles\s11710\UserData\G7IBW10P\OISSelectionStore[2].xml : 1 change(s) Elapsed Time: 00 00:00:22 Done: 2216, Modified 2216, Failed 0, Syntax errors 0 Last Done : c:\profile\Profiles\s11710\UserData\G7IBW10P\OISSelectionStore[2].xml rate mal was passiert wenn ich auf den ordner s11710 klicke? richtig: zugriff verweigert und nun? edit: das ganze läuft auf einem DC, ich habe auch schon andere benutzer als besitzer probiert. selbes ergebniss.
×
×
  • Create New...