Jump to content
Sign in to follow this  
ThomasAussem

Hubs durch Switches ersetzen

Recommended Posts

Hallo,

 

ich möchte in unserem Netzwerk die Netgear 10/100 Hubs (Netgear Modell DS524) durch D-Link Switches (Modell DES-3226S) ersetzen.

Hat jemand Erfahrung mit den D-Link Switches, kann mir jemand nützliche Hinweise geben?

 

Unser (reines Windows 2000, nur TCP/IP) Netzwerk besteht aus 6 Server und ca. 40 Clients und ich erhoffe mir einen spürbaren Performancegewinn durch Umstellung auf Switches.

 

Danke für jeden Hinweis,

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unser (reines Windows 2000, nur TCP/IP) Netzwerk besteht aus 6 Server und ca. 40 Clients und ich erhoffe mir einen spürbaren Performancegewinn durch Umstellung auf Switches.

 

Also bei hohem Datenaufkommen solltet Ihr das doch merkbar spüren!

Ausserdem brigen Switche auch noch den ein oder anderen Vorteil, z.B. VLAN, Manageable usw.

Denke hier hilft auch die Boardsuche weiter!

 

VG

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also im Firmeneinsatz würde ich eher von D-Link/Netgear usw. abraten. Nimm lieber 3Com oder HP Switches, da du dort auch entsprechenden Support zukaufen kannst. Z.B bei HP 24/7 mit 4h Reaktionszeit... (nur ein Beispiel eventl. zu teuer)...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also im Firmeneinsatz würde ich eher von D-Link/Netgear usw. abraten. Nimm lieber 3Com oder HP Switches, da du dort auch entsprechenden Support zukaufen kannst. Z.B bei HP 24/7 mit 4h Reaktionszeit... (nur ein Beispiel eventl. zu teuer)...

 

Anderes Rechungsbeispiel:

Was kostet es Dich wenn das Netzwerk 1 bis 2 Tage steht, weil keine Ersatzhardware vorhanden ist?

 

Da sollte man am Support nicht sparen, vor allem nicht in Firmen!

 

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

den vorherigen Aussagen schließe ich mich an. Du wirst einen erheblichen Performancegewinn daraus erzielen durch das auswechseln der Hubs durch Switche. Da du schreibst dass di dies in einer Firma einsetzen willst kann ich dir nur raten Markenhardware zu nehmen. Gerade wie der Support und die Güte der Geräte. Es muß nicht gleich die Cisco Catalyst Reihe sein. Hp ist relativ günstig und braucht sich vor der Performance anderer Hersteller nicht zu verstecken.

Da die Hubs in deinem Netzwerk per Broadcastverfahren alle Packete überall hin versendet haben switched ja der Switch nur die Verbindung von Pc A zu Pc B usw. Damit geht deine Netzwerklast runter. Overtunen könntest du das ganze mit Glas- oder Kupfergigabit auf der Serverseite und anbindung der Clientswitche. Die Rechner aber auf 100 MBit belassen. Was meiner Meinung nach mit der heutigen Software vollkommen ausreicht.

 

Nimm aber da Firmennetz Support oder Austauschgarantie. Weil wenn man mal angewiesen ist und es steht dann wirds schnell teuer. :shock:

 

greetz

starfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank für die vielen prompten Antworten.

 

Werde mich mal in der HP ProCurve Serie umschauen, allerdings können wir uns keine Switche für 1000 EUR oder mehr leisten, da muss dann schon eher ein Gerät für unter 400 EUR (z.B. HP ProCurve Switch 2524) reichen.

 

Nochmals Dank an alle!

 

Gruß,

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

 

der Etat ist in diesem Fall knapp bemessen, also muss man sich nach preigünstigen Alternativen umschauen. Ich sehe keinen Grund nicht DLink zu nehmen. Ich habe in mehreren Standorten seit langen DLink im Einsatz, teilweise noch Hubs. Einige Lüfter mussten im Laufe der zeit ausgetauscht werden.

 

Mein Hauslieferant ist Secomp.de(Produkte, Angebote siehe Onlinekatalog). Hervorzuheben sind die Produkte der Hausmarke Roline. Ich habe von den preisgünstigen Switches seit Jahren mehrere im Einsatz ohne jede Beanstandung. Die Funktionsgarantie beträgt 10 Jahre. Bei dem Preisen kann man sogar Reserve aufbauen.

 

Was man nicht nehmen sollte, sind Geräte aus dem ganz billigen Segment.

 

Die Mär der Markengeräte habe ich schon lange abgelegt. Auch die sogenannten Markenhersteller kochen nur mit Wasser, kaufen die Bauelemente und bauen den Kram zusammen. Defekte Netzteile, *******tes Verhalten habe ich schon bei Geräten der sogenannten führenden Hersteller erlebt.

 

Einen Leistungsgewinn im Netzwerk wird es geben, so die Hubs und deren Struktur der Flaschenhals waren. Eine Kaskadierung gleicher Bandbreite kann auch mit Switches zu einem Flaschenhals werden. Weiter ist da der Netzwerkanschluss der Server. An einem Hub ist nunmal kein Fullduplex möglich, mit einem Switch ja. Weiter sollte man eine Aufrüstung zum Gigabit Netz ins Auge fassen. Da brauchen nicht die Workstations GB-Anschluss, das brauchen die Server, das braucht das Backboone. Am Backboone liegen die Server, die Switches mit den WS.

 

Gruß

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich sehe keinen Grund nicht DLink zu nehmen. Ich habe in mehreren Standorten seit langen DLink im Einsatz, teilweise noch Hubs. Einige Lüfter mussten im Laufe der zeit ausgetauscht werden.

 

Die Mär der Markengeräte habe ich schon lange abgelegt. Auch die sogenannten Markenhersteller kochen nur mit Wasser, kaufen die Bauelemente und bauen den Kram zusammen. Defekte Netzteile, *******tes Verhalten habe ich schon bei Geräten der sogenannten führenden Hersteller erlebt.

 

Gruß

 

Edgar

 

Hallo,

 

ich kann von D-Link nur abraten. Die Ausfallquote bei den Switches ist ziemlich hoch, gerade bei extremer "Last". Konnten wir Anfangs auch nicht so recht glauben, ließ sich aber verifizieren.

 

Was die Mär der Markenhersteller angeht: in Teilbereichen mag es sein, das die Billiganbieter auf den ersten Blick genauso gut oder gar besser sind (und mehr Features haben) als die Markengeräte - aber ich habe die Erfahrung gemacht: wer billig kauft, kauft zweimal - egal in welchem Bereich.

 

Das der "Support" vieler Markenhersteller so schlecht ist, ist auch (nicht nur) eine Auswirkung der "GIG" (Geiz ist geil) Mentalität.

 

Grüße

 

rsm

Share this post


Link to post
Share on other sites
da muss dann schon eher ein Gerät für unter 400 EUR (z.B. HP ProCurve Switch 2524) reichen.

 

Ich wüsste auch nicht was gegen dieses Modell spricht :wink2:

 

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rainer,

 

falls das Geld für die Beschaffung der teueren Geräte nicht vorhanden ist, muss man günstiges nehmen, versuchen das Beste zu picken.

 

Ich habe meine Erfahrung mit DLink geschildert. Das sind Erfahrungen mit Geräten aus der Vergangenheit. Ich rate ja nicht zu DLink, schildere nur das es aus meiner Sicht nichts gravierend negatives gibt.

 

Betreffen deine Erfahrungen, die gesamte Produktpalette oder einzelne Produkte, Serien. Ausreisser habe ich auch schon woansers erlebt.

 

Ich habe Ersatz liegen, achte die Erwärmung der Geräte, auf das Lüftergeräuch, auf Staub.

 

Natürlich kann man sich mit Geräten renomierter Hersteller sicherer fühlen, im Fehlerfall darauf hinweisen, das Beste angeschafft zu haben. Auch ein entsprechender Support ist nicht zu verachten. Gibt es den bei DLink nicht. Auch DLink ist ein Markenhersteller.

 

Bei meinem Hauslieferanten bin ich Premiumkunde, im Fehlerfall bekomme ich Geräte im Vorabaustausch. Auf einen Anruf, ein Fax, eine Mail geht das Gerät am gleichen Tag auf die Strasse, im Extremfall auf den nächsten IC.

 

Gruß

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, unsere knapp drei Jahre alten D-Link DES-3326S (Layer 3) Switches laufen ohne Probleme; wir haben damals den Schritt von Hubs (HP) zu Switches (D-Link) gemacht und sind absolut zufrieden. Zur Sicherheit haben wir aber hier immer einen Reserve-Switch rumstehen (kann nie schaden *g*).

Anfangs war ich auch skeptisch was D-Link angeht, aber in der Praxis machen die Dinger keine Probleme.

 

Gruss Damar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich glaube das ist wieder eine Glaubensfrage. Fakt ist Switche switchen. Nehmt einfach Switche die eurem Geldbeutel "gut tut". Klar im High Performance Mega Giga Bereich kann man Extreme Networks Cisco oder ähnliches nehman. Die sind auch dann extrem ausfallsicher und ciscoteuer. Ich habe noch einen kleinen Tipp: Allied Telesyn. Mit denen hatte ich noch nie Prob. Und mal ehrlich. Wenn Lüfter drin sind muß man egal wie der Hersteller heißt, den Lüfter nach paar Jahren dauerlaufen austauschen.

 

grüße

starfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Lüfter drin sind muß man egal wie der Hersteller heißt, den Lüfter nach paar Jahren dauerlaufen austauschen.

 

Und wenn keine Lüfter eben auf die Belüftung achten,

ich denke da kann man gar nicth sooo viel falsch machen, und, wenn man einen ersatz Switch hat, ist es auch nicht notwendig wenn am nächsten Tag der Service Techniker vor der Tür steht!

 

VG & Schönen Abend noch

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...