Jump to content

hyper v 2019 gpu passthrough


Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb mikayil:

VMware ist in diese Hinsicht etwas bequemer anscheinend. :)   

Aber minimal. Die Konfiguration der NVIDIA-Karten musst Du an der Kommandozeile machen. Nur den Pass-Thru-Modus kannst Du an der WebGUI setzen.

Link to post
vor 38 Minuten schrieb mikayil:

und was ist mir Remote FX Passiert? 

 

Planen der GPU-Beschleunigung in Windows Server | Microsoft Docs

 

Zitat

RemoteFX vGPU
Aufgrund von Sicherheitsbedenken ist RemoteFX vGPU in allen Windows-Versionen ab dem Sicherheitsupdate vom 14. Juli 2020 standardmäßig deaktiviert und wird mit dem Sicherheitsupdate vom 13. April 2021 entfernt. Weitere Informationen dazu finden Sie in KB 4570006.

 

Weiteres:

KB4570006: Aktualisieren zum Deaktivieren und Entfernen der Komponente RemoteFX vGPU in Windows (microsoft.com)

Link to post

Mit Nvidia kommt ein ganzer Rattenschwanz an Kosten hinterher! Und man ist immer etwas auf dem Schleudersitz ob es auch in Zukunft noch gut funktioniert. VmWare hat hier die Latte nochmals angehoben mit einem zusätzlichen Layer damit sogar VM's über Hosts verschoben werden können.

 

Man muss sich da einfach im klaren sein, dass es Nischenprodukte sind und dementsprechend behandelt werden. Gibt zwar aktuell doch einige Bestrebungen in dieses Richtung, weil eben viele Software - leider auch Windows - mittlerweile an die Graka auslagert und somit VDI den Stecker zieht weil es eben via CPU zu ineffizient ist. Auch ist das ganze hochkomplex. Man muss schon sehr viele Kosten einsparen können damit sich das überhaupt irgendwie rechnet!

Auf alle Fälle muss man sich schon gut überlegen ob man vielleicht nicht doch einfach eine physische Maschinen nehmen will, ihr einen Extender spendieren möchte damit die teure Hardware ins Rack wandert und die Maschine z.Bsp. mit 10 Gbit und kurzen Kabelwegen ans Netz kann. Der User freut sich dann über ein gutes Arbeitsklima. Kein Lärm, keine schlechte Luft. Sehr gut funktioniert hier Teradici. Aber auch andere Extender-Lösungen sind denkbar. Die Komplexität ist deutlich tiefer und wenn das PCI-Passtrough spinnt, sind nicht gleiche alle User dieses Host betroffen.

 

Allerdings hat das durchreichen schon auch gewisse Vorzüge. Ich nutze das sehr gerne für meine eigene Umgebung. Vorteile sind super niedrige Latenz da alles hostintern ablaufen kann, und trotzdem habe ich Graka-Hardwarebeschleunigung für meine eigene Maschine. 1A für Testumgebungen.

 

Die besten Erfahrungen - allerdings kenne ich mich diesbezüglich nur mit VmWare aus  - habe ich mit AMD-Karten + einer Teradici Host-Card gemacht. Nvidia verhindert das ihre normalen Karten durchgereicht werden indem sie irgendwas verbiegen damit sie ihren teuren, spezialisierten Karten verkaufen können. Der Arbeitsplatz braucht dann einen Teradici-Zero-Client, einen SoftClient auf einem ThinClient oder FatClient. Die Teradici-Host-Card kannst ebenfals durchreichen zwecks USB-Funktionalität. Geht aber auch über einen USB-to-Ethernet Adapter wenn Du durchgereichte Geräte sparen willst. Ist halt etwas Gefrickel, läuft aber soweit stabil. ;)

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...