Jump to content

Fehler beim DFS-Replikationsdienst


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe einen alten Windows 2012 Server als DC. Den wollte ich jetzt durch einen neuen ersetzen.

Auf dem alten lauft aber der DFS-Replikationsdienst nicht und ich bekommen den Fehler auch nicht gefixt.

 

 Im neuen Server sind folgende Fehlereinträge:

 

Ereignis-ID 5012
Fehler beim DFS-Replikationsdienst bei der Kommunikation mit Partner "srvrbr001" für Replikationsgruppe "Domain System Volume". Der Partner hat die Verbindung oder die Replikationsgruppenkonfiguration nicht erkannt. 
 
Partner-DNS-Adresse: srvrbr001.xxxx.net 
 
Optionale Daten, falls verfügbar: 
Partner-WINS-Adresse: srvrbr001  
Partner-IP-Adresse: 192.168.193.1 
 
 
Der Dienst versucht regelmäßig, die Verbindung erneut herzustellen. 
 
Weitere Informationen: 
Fehler: 9026 (Die Verbindung ist ungültig.) 
Verbindungs-ID: 14A75D57-F207-4402-9CD6-5270C570C8E5 
Replikationsgruppen-ID: CD7433AB-0C9F-41C9-81A6-7B1832F14A00 

und 

Ereignis-ID: 4612

Der DFS-Replikationsdienst hat SYSVOL im lokalen Pfad "C:\Windows\SYSVOL\domain" initialisiert und  wartet darauf, die erste Replikation auszuführen. Der replizierte Ordner bleibt  im ersten Synchronisierungsstatus, bis er mit seinem Partner srvrbr001.xxxx.net repliziert  wurde. Wenn der Server zu einem Domänencontroller heraufgestuft wurde, führt der Domänencontroller keine Ankündigung durch und dient als  Domänencontroller, bis dieses Problem behoben wurde. Dies kann darauf  zurückzuführen sein, dass der angegebene Partner sich selbst in einem  ersten Synchronisierungsstatus befindet. Eine weitere mögliche Ursache  ist, dass auf diesem Server oder beim Synchronisierungspartner  Zugriffsverletzungen aufgetreten sind. Wenn dieses Ereignis bei der Migration  von SYSVOL aus dem Dateireplikationsdienst (FRS) zur DFS-Replikation aufgetreten ist, werden die Änderungen nicht nach außen repliziert, bis dieses  Problem behoben wurde. Dies kann dazu führen, dass der SYSVOL-Ordner auf diesem Server nicht mehr mit anderen Domänencontrollern synchron ist.  
  
Weitere Informationen:  
Name des replizierten Ordners: SYSVOL Share 
ID des replizierten Ordners: A606D10F-19F3-400B-81C7-E235362D194E 
Replikationsgruppenname: Domain System Volume 
Replikationsgruppen-ID: 14A75D57-F207-4402-9CD6-5270C570C8E5 
Mitglieds-ID: 07D7E7AF-1561-43AB-B50A-4AD152E3E409 

 

im ADSI-Editor fehlt auch der Eintrag "CN=DFSR-LocalSettings" Der auf dem neuen DC und einer weiteren Testinstallation eingetragen ist.

 

auch in der DFS-Verwaltung gibt es unter Replikation keinen Eintrag im Gegensatz zu neuen Server

 

Durch die fehlende erste Replikation kann ich den alten Server auch nicht herunterstufen.

 

Der Dinst DFSR DFS-Replikation ist gestartet und läuft

 

es scheint so als ob die config für den Dienst fehlt.   

 

Seltsamerweise gibt es aber auch keinen Fehlereintrag in Ereignisprotokoll auf dem alten Server da scheint alles ok zu sein.

 

Die AD wurde mit WS2012 Erstellt daher sollte frs to dfsr kein Thema sein bei dem Fehler.

 

Grüße

 

Michael 

 

hier noch dcdiag Server neu

 

C:\Users\administrator>DCDIAG

Verzeichnisserverdiagnose

Anfangssetup wird ausgeführt:
   Der Homeserver wird gesucht...
   Homeserver = srvrbr008
   * Identifizierte AD-Gesamtstruktur.
   Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen.

Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt.

   Server wird getestet: Default-First-Site-Name\SRVRBR008
      Starting test: Connectivity
         ......................... SRVRBR008 hat den Test Connectivity
         bestanden.

Primärtests werden ausgeführt.

   Server wird getestet: Default-First-Site-Name\SRVRBR008
      Starting test: Advertising
         Achtung: Bei dem Versuch, SRVRBR008 zu erreichen, wurden von
         DsGetDcName Informationen für \\srvrbr001.xxxx.net zurückgegeben.
         DER SERVER REAGIERT NICHT oder GILT ALS UNGEEIGNET.
         ......................... Der Test Advertising für SRVRBR008 ist
         fehlgeschlagen.
      Starting test: FrsEvent
         ......................... SRVRBR008 hat den Test FrsEvent bestanden.
      Starting test: DFSREvent
         Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind
         Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der
         SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge
         haben.
         ......................... Der Test DFSREvent für SRVRBR008 ist
         fehlgeschlagen.
      Starting test: SysVolCheck
         ......................... SRVRBR008 hat den Test SysVolCheck
         bestanden.
      Starting test: KccEvent
         ......................... SRVRBR008 hat den Test KccEvent bestanden.
      Starting test: KnowsOfRoleHolders
         ......................... SRVRBR008 hat den Test KnowsOfRoleHolders
         bestanden.
      Starting test: MachineAccount
         ......................... SRVRBR008 hat den Test MachineAccount
         bestanden.
      Starting test: NCSecDesc
         ......................... SRVRBR008 hat den Test NCSecDesc bestanden.
      Starting test: NetLogons
         Die Verbindung mit der NETLOGON-Freigabe kann nicht hergestellt
         werden. (\\SRVRBR008\netlogon)
         [SRVRBR008] Bei einem Vorgang vom Typ "net use" oder "LsaPolicy" ist
         der Fehler 67 aufgetreten, Der Netzwerkname wurde nicht gefunden..
         ......................... Der Test NetLogons für SRVRBR008 ist
         fehlgeschlagen.
      Starting test: ObjectsReplicated
         ......................... SRVRBR008 hat den Test ObjectsReplicated
         bestanden.
      Starting test: Replications
         ......................... SRVRBR008 hat den Test Replications
         bestanden.
      Starting test: RidManager
         ......................... SRVRBR008 hat den Test RidManager bestanden.
      Starting test: Services
         ......................... SRVRBR008 hat den Test Services bestanden.
      Starting test: SystemLog
         ......................... SRVRBR008 hat den Test SystemLog bestanden.
      Starting test: VerifyReferences
         ......................... SRVRBR008 hat den Test VerifyReferences
         bestanden.


   Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... ForestDnsZones hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... DomainDnsZones hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation
         bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... Configuration hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: xxxx
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... xxxx hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... xxxx hat den Test CrossRefValidation
         bestanden.

   Unternehmenstests werden ausgeführt auf: xxxx.net
      Starting test: LocatorCheck
         ......................... xxxx.net hat den Test LocatorCheck
         bestanden.
      Starting test: Intersite
         ......................... xxxx.net hat den Test Intersite bestanden.

C:\Users\administrator>

und vom alten

 


C:\Users\Administrator>dcdiag

Verzeichnisserverdiagnose

Anfangssetup wird ausgeführt:
   Der Homeserver wird gesucht...
   Homeserver = srvrbr001
   * Identifizierte AD-Gesamtstruktur.
   Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen.

Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt.

   Server wird getestet: Default-First-Site-Name\SRVRBR001
      Starting test: Connectivity
         ......................... SRVRBR001 hat den Test Connectivity
         bestanden.

Primärtests werden ausgeführt.

   Server wird getestet: Default-First-Site-Name\SRVRBR001
      Starting test: Advertising
         ......................... SRVRBR001 hat den Test Advertising
         bestanden.
      Starting test: FrsEvent
         ......................... SRVRBR001 hat den Test FrsEvent bestanden.
      Starting test: DFSREvent
         ......................... SRVRBR001 hat den Test DFSREvent bestanden.
      Starting test: SysVolCheck
         ......................... SRVRBR001 hat den Test SysVolCheck
         bestanden.
      Starting test: KccEvent
         ......................... SRVRBR001 hat den Test KccEvent bestanden.
      Starting test: KnowsOfRoleHolders
         ......................... SRVRBR001 hat den Test KnowsOfRoleHolders
         bestanden.
      Starting test: MachineAccount
         ......................... SRVRBR001 hat den Test MachineAccount
         bestanden.
      Starting test: NCSecDesc
         ......................... SRVRBR001 hat den Test NCSecDesc bestanden.
      Starting test: NetLogons
         ......................... SRVRBR001 hat den Test NetLogons bestanden.
      Starting test: ObjectsReplicated
         ......................... SRVRBR001 hat den Test ObjectsReplicated
         bestanden.
      Starting test: Replications
         ......................... SRVRBR001 hat den Test Replications
         bestanden.
      Starting test: RidManager
         ......................... SRVRBR001 hat den Test RidManager bestanden.
      Starting test: Services
            Ungültiger Dienststarttyp: NtFrs auf SRVRBR001; aktueller Wert:
            DISABLED; erwarteter Wert: AUTO_START
            Der Dienst NtFrs auf [SRVRBR001] wurde beendet.
         ......................... Der Test Services für SRVRBR001 ist
         fehlgeschlagen.
      Starting test: SystemLog
         ......................... SRVRBR001 hat den Test SystemLog bestanden.
      Starting test: VerifyReferences
         Bei einigen Objekten für den Domänencontroller SRVRBR001 treten
         Probleme auf:
            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt:
            CN=NTDS Settings,CN=SRVRBR001,CN=Servers,CN=Default-First-Site-Name,
CN=Sites,CN=Configuration,DC=xxxx,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DSA-Objekt"
             Attributname des Wertobjekts: serverReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL-FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt: CN=SRVRBR001,OU=Domain Controllers,DC=xxxx,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DC-Kontoobjekt"
             Attributname des Wertobjekts: frsComputerReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

         ......................... Der Test VerifyReferences für SRVRBR001 ist
         fehlgeschlagen.


   Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... ForestDnsZones hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... DomainDnsZones hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation
         bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom
         bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... Configuration hat den Test
         CrossRefValidation bestanden.

   Partitionstests werden ausgeführt auf: xxxx
      Starting test: CheckSDRefDom
         ......................... xxxx hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
      Starting test: CrossRefValidation
         ......................... xxxx hat den Test CrossRefValidation
         bestanden.

   Unternehmenstests werden ausgeführt auf: xxxx.net
      Starting test: LocatorCheck
         ......................... xxxx.net hat den Test LocatorCheck
         bestanden.
      Starting test: Intersite
         ......................... xxxx.net hat den Test Intersite bestanden.

C:\Users\Administrator>

noch eine Ergänzung:

C:\Users\Administrator>Dfsrdiag pollad /verbose
[INFO] Computername: SRVRBR001
[INFO] Computer-DNS: srvrbr001.xxxx.net
[INFO] Domänen-DNS: xxxx.net
[INFO] Sitename: Default-First-Site-Name
[INFO] Verbunden mit den WMI-Diensten auf Computer: srvrbr001.xxxx.net
[INFO] PollDsNow()-Methode aufrufen für srvrbr001.xxxx.net

[INFO] Ausführungszeit: 0 Sekunden
Vorgang erfolgreich


C:\Users\Administrator>

 

Der SRVRBR001 fehlt leider :

 

Unbenannt.JPG

Edited by michael_s
Link to post

Die Sache verhält sich irgendwie merkwürdig 

 

einerseits sagt er Global "Entfernt"  andererseits bei SRVRBR001 "Starten" 

 

bekomme ich das irgendwie gerichtet ?

C:\Users\Administrator>dfsrmig /setglobalstate 0

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Neuer globaler DFSR-Status: "Starten"
Es wurde eine unzulässige Statusänderung angefordert.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /setglobalstate 1

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Neuer globaler DFSR-Status: "Vorbereitet"
Es wurde eine unzulässige Statusänderung angefordert.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /setglobalstate 2

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Neuer globaler DFSR-Status: "Umgeleitet"
Es wurde eine unzulässige Statusänderung angefordert.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /getmigrationstate

Die folgenden Domänencontroller haben den globalen Status (""Entfernt"") nicht e
rreicht:

Domänencontroller (lokaler Migrationsstatus) - Domänencontrollertyp
===================================================================

SRVRBR001 ("Starten") - Primary DC

Die Migration hat noch nicht auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Sta
tus erreicht.
Möglicherweise sind die Statusinformationen aufgrund der Wartezeit der Active Di
rectory-Domänendienste veraltet.

C:\Users\Administrator>

 

Link to post

Hast du die Befehle direkt nacheinander ausgeführt?

Du musst nach jedem setglobalstate auch mit getglobalstate nachschauen ob er schon fertig ist. Und erst dann weitermachen.

Link to post

Ja hatte ich.

 

das Problem ist das nach der Einbgabe von "dfsrmig /setglobalstate 1"

der Server  srvrbr001 immer noch im Status "Starten" steht und sich daran auch nichts ändert. 

 

Irgendwie sollte ja die Ausgabe beim "dfsrmig /setglobalstate 1" anderst aussehen.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /setglobalstate 0

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Neuer globaler DFSR-Status: "Starten"
Es wurde eine unzulässige Statusänderung angefordert.

C:\Users\Administrator>
C:\Users\Administrator>
C:\Users\Administrator>dfsrmig /getmigrationstate

Die folgenden Domänencontroller haben den globalen Status (""Entfernt"") nicht e
rreicht:

Domänencontroller (lokaler Migrationsstatus) - Domänencontrollertyp
===================================================================

SRVRBR001 ("Starten") - Primary DC

Die Migration hat noch nicht auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Sta
tus erreicht.
Möglicherweise sind die Statusinformationen aufgrund der Wartezeit der Active Di
rectory-Domänendienste veraltet.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /setglobalstate 1

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Neuer globaler DFSR-Status: "Vorbereitet"
Es wurde eine unzulässige Statusänderung angefordert.

C:\Users\Administrator>
C:\Users\Administrator>dfsrmig /getmigrationstate

Die folgenden Domänencontroller haben den globalen Status (""Entfernt"") nicht e
rreicht:

Domänencontroller (lokaler Migrationsstatus) - Domänencontrollertyp
===================================================================

SRVRBR001 ("Starten") - Primary DC

Die Migration hat noch nicht auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Sta
tus erreicht.
Möglicherweise sind die Statusinformationen aufgrund der Wartezeit der Active Di
rectory-Domänendienste veraltet.

C:\Users\Administrator>dfsrmig /getmigrationstate

Die folgenden Domänencontroller haben den globalen Status (""Entfernt"") nicht e
rreicht:

Domänencontroller (lokaler Migrationsstatus) - Domänencontrollertyp
===================================================================

SRVRBR001 ("Starten") - Primary DC

Die Migration hat noch nicht auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Sta
tus erreicht.
Möglicherweise sind die Statusinformationen aufgrund der Wartezeit der Active Di
rectory-Domänendienste veraltet.

C:\Users\Administrator>
C:\Users\Administrator>

 

Link to post

Du sollst mit

dfsrmig /getglobalstate 

nachschauen

Vielleicht hilft das weiter

DFS-Migration auf Domänencontrollern durchführen | TECH-FAQ (tech-faq.net)

 

Neuerdings steht tatsächlich in vielen Anleitungen getmigrationstate

 

Nach state0 kannst du weitermachen mit state1. Dort musst du warten bis das engeschlossen ist. (Das kann dauern, je nach Größe der Umgebung)

 

Edited by tesso
Link to post
Posted (edited)

Gibt leider auch keine aufschlussreiche Rückmeldung 

 

C:\Users\Administrator>dfsrmig /getglobalstate

Aktueller globaler DFSR-Status: "Entfernt"
Erfolgreich

C:\Users\Administrator>

Die "DFS-Migration auf Domänencontrollern durchführen | TECH-FAQ (tech-faq.net)" war genau die nach der ich mich schon vorher durchgehangelt hatte :-)

Edited by michael_s
Link to post

Dann bist du schon auf dfs. 
Deine Reports sind mir zu lang. Bitte mal dcdiag /q posten. 
 

Läuft deine Sysvol Replikation? Schon mal in den Ereignissen geschaut?

Wieviele DCs hast du aktuell?

Link to post

Hallo Tesso,

 

davon gehe ich mehr oder weniger auch aus da ich wenn ich mich richtig erinnere die AD damals erstmalig mit dem Server erstellt hatte (Server 2012) und da war ja eigentlich dfs Standard.

wiederum gibt dcdiag hier ein anderes Bild ab

 

 

C:\Users\Administrator>dcdiag /q
            Ungültiger Dienststarttyp: NtFrs auf SRVRBR001; aktueller Wert:
            DISABLED; erwarteter Wert: AUTO_START
            Der Dienst NtFrs auf [SRVRBR001] wurde beendet.
         ......................... Der Test Services für SRVRBR001 ist
         fehlgeschlagen.
         Bei einigen Objekten für den Domänencontroller SRVRBR001 treten
         Probleme auf:
            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt:
            CN=NTDS Settings,CN=SRVRBR001,CN=Servers,CN=Default-First-Site-Name,
CN=Sites,CN=Configuration,DC=rebaro,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DSA-Objekt"
             Attributname des Wertobjekts: serverReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL-FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt: CN=SRVRBR001,OU=Domain Controllers,DC=rebaro,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DC-Kontoobjekt"
             Attributname des Wertobjekts: frsComputerReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

         ......................... Der Test VerifyReferences für SRVRBR001 ist
         fehlgeschlagen.

C:\Users\Administrator>

 

Link to post
vor 6 Stunden schrieb michael_s:

Ungültiger Dienststarttyp: NtFrs auf SRVRBR001; aktueller Wert: DISABLED; erwarteter Wert: AUTO_START Der Dienst NtFrs auf [SRVRBR001] wurde beendet.

Kontrolliere doch das, was dir in der Fehlermeldung mitgeteilt wird.

Link to post
Posted (edited)

Hallo NorbertFE,

wenn ich wüste wie, es gibt Anhaltspunkte, dass es so sein müsste und wiederum auch welche dagegen. Gibt es eine sichere Art dies herauszufinden?

 

Hallo Sunny61,

das hatte ich schon vor einigen Tagen gemacht allerdings ohne Erfolg.

Bei einem manuellen Start kommt: Der Dienst „Dateireplikation“ auf „Lokalem Computer“ konnte nicht gestartet werden. Fehler 1053: Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf Start- oder Steueranforderungen.

Wenn ich Ihn auf auto stelle ändert sich nur die Aussage „ Der Dienst NtFrs auf [SRVRBR001] wurde beendet.“ Natürlich nach einem Neustart.

 

 

Ich denke es hat hiermit was zu tun das es nicht geht:        

 Bei einigen Objekten für den Domänencontroller SRVRBR001 treten
         Probleme auf:
            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt:
            CN=NTDS Settings,CN=SRVRBR001,CN=Servers,CN=Default-First-Site-Name,
CN=Sites,CN=Configuration,DC=rebaro,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DSA-Objekt"
             Attributname des Wertobjekts: serverReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL-FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

            [1] Problem: Erwarteter Wert nicht vorhanden.
             Basisobjekt: CN=SRVRBR001,OU=Domain Controllers,DC=rebaro,DC=net
             Beschreibung des Basisobjekts: "DC-Kontoobjekt"
             Attributname des Wertobjekts: frsComputerReferenceBL
             Beschreibung des Wertobjekts: "SYSVOL FRS-Mitgliedsobjekt"
             Empfohlene Aktion: siehe Knowledge Base-Artikel "Q312862"

         ......................... Der Test VerifyReferences für SRVRBR001 ist

 

Aber ich werde aus dem Q312862 nicht wirklich schlau.

 

Edited by michael_s
Link to post
vor 21 Minuten schrieb michael_s:

Aber ich werde aus dem Q312862 nicht wirklich schlau.

Und was genau verstehst Du von dem Artikel nicht? https://docs.microsoft.com/de-de/troubleshoot/windows-server/identity/dcdiag-verifyreferences-test-fails

 

BTW: Es nützt nichts hier riesige, und auch unnütze, Screenshots von Ereignisanzeigen zu posten, das füllt nur unnötig den Thread und deine Postings auf.

Link to post

Hallo Sunny61,
Screenshots ist entfernt. Ich wollte damit eigentlich nur zeigen das auf dem Server was im Zusammenhang mit DFSR läuft. Werde versuchen mich zu bessern.

 

Das Resultat ist das gleiche, wenn ich es in der system32 ausführe.

 

Das Problem liegt dann im unteren Teil von Q312862   „Weitere Informationen“
Hier wird wieder über „CN=DFSR-LocalSettings“ gesprochen und das „msDFSR-Flags“.
Und genau hier drehe ich mich immer wieder im Kreis da der Eintrag in der AD fehlt für den SRVRBR001
Wenn ich aber versuche ihn von Hand zu erstellen last es der ADSI-Editor nicht zu.

 

Grüße

 

Michael

 

Link to post

Ich komme einfach nicht weiter und hab jetzt schon etliche Stunden in das Problem gesteckt.

Und bin nun nach 5 Tagen soweit, dass ich entweder die Domaine komplett neu aufsetze.

 

Oder wenn möglich die User DB auf einen anderen Server übertrage.

 

Ich habe versucht den SRVRBR001 mit Gewalt aus der Umgebung zu nehmen aber die anderen DC Controller verweigern die Arbeit solange nicht eine Initiale Synchronisierung stattgefunden hat.

Sodass ich ihn wieder aus einem Backup wiederherstellen musste.

 

Gibt es die Möglichkeit dass ich einen 2012 Server mit dem selben Namen neu installiere die DC Funktion aktiviere und im Anschluss de AD Datenbank vom Alten übernehme/ersetze auf dem Server.  Oder hat jemand eine andere Idee was in meinem Fall ein guter Workaround wäre.

 

Schön wäre halt wenn ich die Benutzer übernehmen könnte so dass nicht alle Userproviele auf den Client ungültig werden und neue angelegt werden.

 

Bin für alle Tipps dankbar die mir eine Komplettneuinstallation der AD überflüssig machen.

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...