Jump to content

DFSRmig im Nachgang eine Win2019 DC Installation


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

leider zu spät bemerkt:  In einer Domain mit WIn2012R2 DC war wohl noch FSR aktiv. Mit der Installation eines Win2019 DCs funktioniert jetzt die FSR Replikation von SYSVOL nicht mehr.

Normalerweise soll man DFSRMIG als vorbereitende Aktion durchführen, und so habe ich foglende Fragen:

Kann man das auch nachträglich problemlos machen?

Wird bei den Win2012R2  das SYSVOL auf SYSVOL_DFSR umgestellt?

Bleibt das SYSVOL-Verzeichnis auf dem WIn2019 DC so erhalten?

Link to post

Das kann eigentlich nicht sein. Server 2019 unterstützt kein FRS mehr und kann dementsprechned nicht hochgestuft werden

 

https://docs.microsoft.com/de-de/troubleshoot/windows-server/networking/windows-server-version-1709-no-longer-supports-frs

 

Du hättest diese Meldung bekommen müssen:

 

Die angegebene Domäne "%1" verwendet weiterhin den Dateireplikationsdienst (File Replication Service, FRS) zum Replizieren der SYSVOL-Freigabe. FRS ist veraltet.
Der server, der heraufgestuft wird, unterstützt FRS nicht und kann nicht als Replikat in die angegebene Domäne heraufgestuft werden.
Sie MÜSSEN die angegebene Domäne migrieren, um die DFS-Replikation mithilfe des Befehls DFSRMIG zu verwenden, bevor Sie fortfahren.

 

Gruß

chrismue

 

 

Link to post

Das war leider nicht so. Der Win2019 als DC aktiv, und leider sind es sogar schon drei (2 davon in einem anderen Subnetz)

Deswegen habe ich diese Baustelle leider nicht bemerkt.

Was jedoch sein kann: dass meine Vermutung falsch ist, das die nicht mehr statfindenden Replikation des SYSVOL wegen dem fehlenden(?)  DFSR nicht mehr funktioniert.

dcdiag meldet jedenfalls einen Fehler (siehe Anlage)
 

 

 

dcdiag.png

Link to post

Wäre jetzt erstmal die Frage, wie der STatus auf dem "alten" DC ist. Ist dort DFS-R oder NTFRS fürs Sysvol zuständig? Im Zweifel fängt man nochmal von vorn an und entfern die DCs 2019 nochmal und migriert zu dfsr und fügt sie dann wieder hinzu. Für alles andere sind das hier ein paar zu wenig Infos.

Link to post

@ksf59Nein, das AD benutzt die gleiche Funktion, aber nicht die gezeigt DFS-Replikation. Diese ist für das Replizieren bei DFS zuständig.

 

Laut dfsrmig bist du auf der aktuellen AD-Replikationsmethode. Daher konntest du die DCs überhaupt hinzufügen. 

Jetzt kannst du die Logfiles durchstöbern, warum deine Sysvol Replikation nicht läuft, evtl. hat sie auch nur mal gehustet. 

Link to post

Ja dfsrmig ist auf den alten Win2012-DCs  vorhanden, allerdings wundert mich, dass die Rollen DFS-Replikation und DFS-Namesdienst auf den DCs nicht vorhanden sind, und wie ich gelesen habe,  ist das die Voraussetzung, für die DFRS-Replikation. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

 

Link to post
vor 33 Minuten schrieb ksf59:

dfsrmig /getmigrationstate  "Entfernt" anzeigt.

Worüber reden wir dann hier? Wie schon gesagt: du hast ein anderes Problem und hättest sonst die 2019er nicht als dc hinzufügen können.

Link to post
vor 1 Minute schrieb ksf59:

OK. dann hat das wohl mit den Win2019-DC aufgetretene Problem andere Ursachen. Da muss ich jetzt wohl weiter suchen ...

Das habe ich weiter oben schon geschrieben.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...