Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir betreiben zwei exchange 2016 im dag Cluster. Je dB ca 300gb Daten. 

 

Die clients melden sporadisch dass ihr Outlook hängt. Gerade beim Wechsel in die Kalender Ansicht. Oder einfach mal so. 

 

Die Server sind Virtualisierungssoftware. Das Storage kann es eigentlich nicht sein. Auch ansonsten sieht der Server nicht zu ausgelastet aus. Ich habe keine Ahnung wo ich noch ansetzen soll. 

 

Es gibt ja das Performance logging. Aber da sind ja Millionen werte erfasst. 

 

Kennt ihr einen Artikel wie man mit den Daten umgeht und bottlenecks findet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Netscaler SDX als loadbalancer

vsphere 6.5

aktuelles Cu sowohl Windows 2016 als auch Exchange. 

 

Tcp offloading ist im Standard. Deaktiviert man das wirklich noch bei 2016 auf aktueller Hardware? Sind die neuesten Dell Server. 

 

Netzwerk. Puh ich denke ja. Die esx sind direkt mit zwei mal 10 gig angebunden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb StefanWe:

ja - die Clients laufen alle im Online Mode. Geht auch aktuell nicht anders.

Warum sollte das nichts anders gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Autodiscover funktioniert für alle beteiligten Domains?

Wie viele freigegebene Postfächer / Kalender / etc. sind in den Outlooks eingebunden?

Mapi over HTTP ist vermutlich aktiv?

 

Gruß

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil wir roaming Profile und VDI einsetzen und aktuell keine Technik wie FSlogix im Einsatz haben.

 

PS: Healthchecker sagt: alles ok.

Gerade eben schrieb testperson:

Hi,

 

Autodiscover funktioniert für alle beteiligten Domains?

Wie viele freigegebene Postfächer / Kalender / etc. sind in den Outlooks eingebunden?

Mapi over HTTP ist vermutlich aktiv?

 

Gruß

Jan

autodiscover - check

Anzahl Postfächer: mal nur eins - mal 2-3

mapi - check

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb StefanWe:

weil wir roaming Profile und VDI einsetzen und aktuell keine Technik wie FSlogix im Einsatz haben.

Aus deiner Signatur würde ich darauf schließen, dass ihr XenApp / XenDesktop nutzt. Wieso dann nicht den CPM mit: https://support.citrix.com/article/CTX235347

Und ggfs.: https://4sysops.com/archives/user-profile-disks-on-windows-10/

bearbeitet von testperson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb testperson:

Aus deiner Signatur würde ich darauf schließen, dass ihr XenApp / XenDesktop nutzt. Wieso dann nicht den CPM mit: https://support.citrix.com/article/CTX235347

Und ggfs.: https://4sysops.com/archives/user-profile-disks-on-windows-10/

Die Signatur ist "veraltet". Soweit sind wir aktuell nicht. Das der Cache Modus die Probleme verschleiert ist mir bewusst. Ich versuche nur herauszufinden, woran es aktuell liegt. Ich kann keine Performance Engpässe aktuell feststellen. Aber irgendwodran muss es ja liegen. Und bei 1200 Mailboxen ist jetzt auch nicht unbedingt die Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb StefanWe:

Ich kann keine Performance Engpässe aktuell feststellen. Aber irgendwodran muss es ja liegen. Und bei 1200 Mailboxen ist jetzt auch nicht unbedingt die Welt.

Wie kommst Du darauf dass das Performance Probleme sind? Auch in VDI Umgebungen würde ich unbedingt Cached Mode empfehlen. Ansonsten verwendet OWA.

MAPI/HTTP als Protokoll? Wenn ja stell mal ein paar betroffene Mailboxen auf RPC/HTTP um.

 

ASR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×