Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich betreibe ein kleines Netzwerk, 2xW10 mit LSI Raid 10 Controller auf beiden Seiten (1 als NAS/Server betrieben) und 1 GBase-T Switch + einige kleinere Rechner deren Netzwerkgeschwindigkeiten nicht so ins Gewicht fallen.

Leider stelle ich immer wieder fest, dass mein Netzwerk zu stark bremst. Daher möchte ich die W10 NAS/Server und einen W10 Client mittels 10GBase-T verbinden.

Ich hatte da an 2 x Intel X550-T1 und Netgear Switch gedacht.

Auf einer W10 Station laufen ab und zu zu Testzwecken Hyper V virtuelle Rechner. Nun ist meine Frage ob der virtuelle Hyper V Switch einen Einfluss auf die 10GBase Verbindung zwischen den beiden Rechnern hat oder ob ein 10GBase Netzwerk mit Hyper V Switch vielleicht unmöglich ist?

 

Vielen Dank.

Wolfgang

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Wolfgang1:

10GBase Netzwerk mit Hyper V Switch vielleicht unmöglich ist?

Wieso sollte es? Was genau bremst denn bei so wenig Netzwerkgeräten die Geschwindigkeit, bzw. Wie ist denn deine Erwartungshaltung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für die Info.

Schreibe ich im Rechner 1 vom Laufwerk E: (Sata Platte) auf D: (LSI Raid 10 SSD) habe ich über die Leistungsmessung im Task Manager einen Schreibdurchsatz von ca. 220Mbyte auf die Platte D:.

Über das Netzwerk vom Rechner 1 bei gleicher Datei einen Schreibdurchsatz von ca. 120Mbyte und einen Durchsatz von 1 Gbit im Netzwerk.

Von da her erwarte ich bei 10GBase einen ca. Durchsatz von auch 220Mbyte beim Schreiben auf die Platte D: Rechner 2. Wenn ein Rechner 3 auch noch seine Daten mit Rechner 1 im Netz austauscht, so sollte dieser Wert von 220Mbyte beim Schreiben auf die Platte D: Rechner 2 bleiben, vorausgesetzt Rechner 1 kann Rechner 2 und 3 lesemässig bedienen.  

 

Wäre diese Annahme falsch?

 

mfg

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob mir das bisschen die Mehrkosten für privat? wert wäre, müßte ich überlegen. Ich hab keine Ahnung, wie oft du sowas hin- und herkopierst, aber wegen der reinen Kopierzeit würde ich mir keine neuen NICs und Switch beschaffen. Und ja, wenn die Quelle lesend mehr liefert, als 1GB/s dann würde es mit 10GB/s natürlich schneller werden. Ob sich das lohnt, mußt du entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2019 um 21:24 schrieb Wolfgang1:

Leider stelle ich immer wieder fest, dass mein Netzwerk zu stark bremst.

 

Moin

 

Woran wird das Netzwerk als Ursache festgestellt? Oder ist es eine Annahme?

 

Ist es gesicherte Erkenntnis, dass es nicht an einem Speichercontroller oder dem Speichergerät selbst liegt?

 

Wurde es denn mal probiert, die beiden Geräte direkt(crossover) miteinander verbunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×