Jump to content

Wolfgang1

Members
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über Wolfgang1

  • Rang
    Newbie
  1. 10GBASE-T Netzwerk

    Hi, danke für die Info. Schreibe ich im Rechner 1 vom Laufwerk E: (Sata Platte) auf D: (LSI Raid 10 SSD) habe ich über die Leistungsmessung im Task Manager einen Schreibdurchsatz von ca. 220Mbyte auf die Platte D:. Über das Netzwerk vom Rechner 1 bei gleicher Datei einen Schreibdurchsatz von ca. 120Mbyte und einen Durchsatz von 1 Gbit im Netzwerk. Von da her erwarte ich bei 10GBase einen ca. Durchsatz von auch 220Mbyte beim Schreiben auf die Platte D: Rechner 2. Wenn ein Rechner 3 auch noch seine Daten mit Rechner 1 im Netz austauscht, so sollte dieser Wert von 220Mbyte beim Schreiben auf die Platte D: Rechner 2 bleiben, vorausgesetzt Rechner 1 kann Rechner 2 und 3 lesemässig bedienen. Wäre diese Annahme falsch? mfg Wolfgang
  2. 10GBASE-T Netzwerk

    Hallo, ich betreibe ein kleines Netzwerk, 2xW10 mit LSI Raid 10 Controller auf beiden Seiten (1 als NAS/Server betrieben) und 1 GBase-T Switch + einige kleinere Rechner deren Netzwerkgeschwindigkeiten nicht so ins Gewicht fallen. Leider stelle ich immer wieder fest, dass mein Netzwerk zu stark bremst. Daher möchte ich die W10 NAS/Server und einen W10 Client mittels 10GBase-T verbinden. Ich hatte da an 2 x Intel X550-T1 und Netgear Switch gedacht. Auf einer W10 Station laufen ab und zu zu Testzwecken Hyper V virtuelle Rechner. Nun ist meine Frage ob der virtuelle Hyper V Switch einen Einfluss auf die 10GBase Verbindung zwischen den beiden Rechnern hat oder ob ein 10GBase Netzwerk mit Hyper V Switch vielleicht unmöglich ist? Vielen Dank. Wolfgang
  3. Hyper V VM`s keine Netzwerkverbindung mehr

    Hi, ich habe leichte Verständnisprobleme. Bei mir gibt es keine Eigenschaften. Aber es gibt Einstellungen. Dort gibt es einen Punkt Netzwerkkarte. Da finde ich rechts oben den rechts gleichen Namen für den virtuellen wie im Manager für virtuelle Switche. Ich habe dann mal von Haus virtueller Switch auf Standardswitch gewechselt. Siehe da jetzt funktioniert alles wieder. Es funktioniert aber nur wenn ich die IP automatisch beziehe. Das was vorher nicht. Da habe ich jeder VM eine eigene IP vergeben können. Was jetzt aber auch neu ist, dass es seit dem Update so viele Switche gibt. Habe ich die vielleicht versehentlich angelegt? mfg Wolfgang netzwerk.pdf
  4. Hyper V VM`s keine Netzwerkverbindung mehr

    Hallo, Es scheint mir so, als wenn die VM nicht mehr mit dem virtuellen Switch verbunden sind. Im Abschnitt Netzwerk und Internetverbindungen der VM sehe ich keine Verbindung. Beim Netzwerk Icon steht "nicht identifiziertes Netzwerk". Ping zu einem anderen Rechner kann ich auch nicht machen. Auf dem Rechern, auf dem ich Hyper-V laufen habe, gibt es einen Adapter Ethernet und VEthernet virtueller Switch. Der Ethernetadapter verbindet sich wahrscheinlich auch mit dem virtuellen Switch. Dieser Ethernetadapter ist aber ganz anders angekreuzt als der auf der VM. Auch gibt es dort einen Punkt Hyper-V extensible virtuell Switch, der angekreuzt ist. Das fehlt auf der VM. Auf der VM gibt es nur einen Adapter. Ist das so richtig? Ich weiß nicht wie mann den Netzwerkadapter einstellen muss damit er sich mit mit dem virtuellen Switch verbindet. Wo kann ich nachlesen was da unter Hyper-V mit den Netzwerkadaptern passiert? mfg Wolfgang
  5. Hallo, auf einem Desktop Rechner habe ich seit ca. 2 Jahren Windows 10 64 bit installiert. Dazu habe ich auch Hyper V installiert und 4 verschiedene Virtuelle Rechner angelegt. Funktionierte bis alles. Nun habe ich Windows update auf 1803 installiert. Wenn ich nun eine VM aufrufe, so fehlt bei allen die Netzwerkverbindung. Installiere ich das vor dem Update gesicherte Version W10 wieder, läuft wieder alles. Von daher nehme ich an, dass das etwas mit dem Update zu tun hat. Hat einer eine Idee wo ich suchen muss? mfg Wolfgang
  6. Hallo, das hat geklappt. Danke Wolfgang
  7. Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten. Das ganze soll ja automatisch ablaufen. Über die Sicherheitsrisiken bin ich mir im klaren. mfg Wolfgang
  8. Hallo, ich möchte meinen Homeserver 2011 durch einen W2012R2 ersetzten. Die Installation hat soweit geklappt. Mich stört sehr, dass man nicht generell als Administrator tätig sein kann. Oder geht das doch und ich habe die Möglichkeit noch nicht gefunden? Wenn es dann nicht anderes geht bin ich auf ein weiteres großes Problem gestoßen. Ich arbeite sehr viel mit batch Dateien um bestimmt Dinge automatisch abzuarbeiten bzw. zu prüfen. Viele Befehle funktionieren nur als Administrator. Beispiel: "net stop mysql" funktioniert wenn ich cmd als Administrator aufrufen und den Befehl "net stop mysql" ausführe. Schreibe ich den Befehl in eine Batch Datei so bekomme ich eine Fehlermeldung. Wie kann ich Befehle inhalb einer Batch Datei als Administrator ausführen lassen? Danke für Eure Hilfe Wolfgang
  9. Hyper switch gelöscht

    Hallo, ich habe einen 2012R2 Server eingerichtet. Mittels Hyper V einen virtuellen Computer mit ubuntu eingerichtet. Das hat alles funktioniert. Zwischenzeitlich habe ich jede Menge anderer Programme eingerichtet. Nun wollte ich heute mal wieder Ubuntu starten und musste feststellen, das ich mir den virtuellen Switch gelöscht habe. Rufe ich nun den Manager für virtuelle Switche auf, so gibt es eine Fehlermeldung "Fehler beim Abrufen einer Liste mit virtuellen Switches". Kann man einen virtuellen Switch nachträglich wieder installieren? Falls ja wie? mfg Wolfgang
  10. Drucker wie anschließen

    Hallo, ich betreibe ein kleines Netzwerk W2012R2 Domänen Server, 7 Workstation W7, 2 Laptops W7, 4 Netzwerkdrucker Wie soll ich die Netzwerkdrucke anschließen? Hatte bisher Homeserver 2011, der Rest gleich und Treiber auf jedem Rechner. Netzwerk auf jedem Rechner Treiber installieren? Netzwerk auf dem Server Treiber installieren? Netzwerk auf dem Server Treiber als Gruppenrichtlinie installieren? Vielen Dank für Eure Hilfe. Wolfgang
  11. Welche VPN Verbindung eignet sich

    Hi, ja, aber ich habe da einen Telekom hybrid router. Leider gibt es da keinen anderen. Mit dem geht das alles nicht. mfg Wolfgang
  12. Welche VPN Verbindung eignet sich

    Hi, ich betreibe in meiner Firma einen W2012R2 Server in einem kleinen Netzwerk (9 Clients Windows 7). Nun möchte ich eine ständige VPN Verbindung von zu Haus herstellen. Diese soll mir folgendes ermöglichen. 1. Laufenden Datenaustausch mit einem Firebird und mysql Server, die auf dem 2012R2 laufen. 2. Zugriff von zu Haus auf die Clients, die sich im Firmenenetzwerk befinden. 3. Nächtliche Übertragung von Dateien auf einen Bitvise SFTP Server, der auf dem 2012R2 Server läuft. Um nicht unnötig in die falsche Richtung zu laufen bitte ich um einen Tipp. Kann man dies mit Bordmitteln des 2012R2 Servers durchführen oder installiert man besser eine VPN Software? mfg Wolfgang
  13. Kein Ping an Server, keine Verbindung

    Hallo, 103.1 ist eine Fritzbox "wieso steht die beim Server an der Karte als alternativer DNS" das kann ich nicht beantworten. mfg Wolfgang
  14. Kein Ping an Server, keine Verbindung

    Hallo, der Server hat nur eine Netzwerkkarte. Hier das Ergebnis von IPConfig Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : spair1 Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : Spair.local Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt IP-Routing aktiviert . . . . . . : Ja WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Ja DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : Spair.local Ethernet-Adapter LAN-Verbindung des Servers: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller Physikalische Adresse . . . . . . : 00-24-1D-D6-A5-29 DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.130.3 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.130.1 DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.130.3 192.168.130.1 Primärer WINS-Server . . . . . . : 192.168.130.4
  15. Kein Ping an Server, keine Verbindung

    Hallo, aus heiterem Himmel können sich die Client nicht mehr mit dem Server verbinden. Ein Ping an den Server ergibt keine Antwort vom Server. Der Server kann aber alle Clients anpingen. Alle Clients brachten aber nach der Anmeldung keine Fehlermeldung und sahen normal aus. In der Ereignisanzeige->System kommt immer nachstehende Warnung: Es konnte keine Verbindung zum DHCP-Server hergestellt werden. Die private IP-Adresse 169.254.191.158 wird Einwählclients automatisch zugewiesen. Clients können eventuell nicht auf Netzwerkressourcen zugreifen. Kann das was damit zu tun haben? Alle Clients und Netzwerkgeräte haben feste IP Adressen. Im Gerätemanager keine Auffälligkeiten. In der Ereignisanzeige->Anwendungen kommt immer nachstehende Warnung: #50070: Eine Verbindung zur Datenbank STS_Config auf SPAIR1\SharePoint kann nicht hergestellt werden. Bitte überprüfen Sie die Datenbankverbindungsinformationen und versichern Sie sich, dass der Datenbankserver läuft. Gibt es Hoffnung? mfg Wolfgang
×