Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ist es möglich, dass wenn man auf einem lokalen PC die Einstellungen für Mandatory Profiles macht, dass nur ein User davon betroffen ist? Ich möchte, dass z.B. der User "User" ein Mandatory Profile ist, der Admin-Account jedoch ein ganz normaler Admin-Accout bleibt und nicht auch ein Mandatory Profile. 

 

Geht das? Wenn ja. Was muss ich dabei beachten bzw. machen?

 

Grüße

Hunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Mandatory Profiles sind eine Technik von Mitte der Neunziger. Das will man heute nicht mehr verwenden. Unter anderem, weil Datenverluste drohen.

Was ist denn die Anforderung dahinter?

 

Die Technik beruht darauf, bei einzelnen servergespeicherten Benutzerprofilen eine Datei umzubenennen. Das ist also ohnehin nur auf einzelne User bezogen, nicht auf alle.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

gut, das ist die Beschreibung eines Mandatory Profiles. Und was ist die Anforderung dahinter? Warum soll das zurückgesetzt werden?

 

Grund der Rückfrage: Nur wenn man weiß, was denn eigentlich erreicht werden soll, kann man nach  Lösungen suchen. Sonst bearbeitet man die Probleme der Lösung, aber nicht die Lösung des Problems.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist so, dass diese PCs als Schulungs-PCs genutzt werden sollen. Alle durch die Kunden gemachten Änderungen sollen wieder rückgängig gemacht werden sobald sich ausgeloggt wird. Wir hatten schon mal eine Zeit lang Programme wie PC-Sheriff probiert, doch dabei sind die PCs immer, aufgrund von Windows Updates, in eine Endlosschleife geraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

hm, in dem Fall könnten Mandatory Profiles ein simples Mittel sein, um das grundsätzlich zu erreichen. Dafür müssen die Konten der Schulungsteilnehmer ein servergespeichertes Profil haben und sich einmal an- und abmelden. Danach ändert man auf dem Dateiserver im dort hinterlegten Profil jeweils die Datei ntuser.dat in ntuser.man. Ob das mit aktuellem Windows noch geht, weiß ich nicht, vermutlich schon.

 

In einer Produktionsumgebung würde ich das nie machen, weil Datenverluste unumgänglich sind. Im Schulungsszenario ist das evtl. kein Thema.

 

Aber: Die ganze Technik rund um servergespeicherte Profile ist sehr fehlerträchtig. Vielleicht wäre eine andere Lösung sinnvoller, z.B. mit einem Skript, das delprof2 verwendet (https://helgeklein.com/free-tools/delprof2-user-profile-deletion-tool/).

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nils Vorschlag mit dem Script finde ich gut. Das funktioniert auch ohne servergespeicherte Profile.

 

Habe mal so etwas umgesetzt für Schulnotebooks, die auch ohne Netzwerkverbindung funktionieren sollten (das waren noch Zeiten, als man Bedenken wegen der WLAN-Strahlung hatte...). Als Abmeldescript ein "robocopy /MIR" hinterlegt, welches c:\vorlage nach c:\users\schueler gespiegelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb NilsK:

Moin,

 

hm, in dem Fall könnten Mandatory Profiles ein simples Mittel sein, um das grundsätzlich zu erreichen. Dafür müssen die Konten der Schulungsteilnehmer ein servergespeichertes Profil haben und sich einmal an- und abmelden. Danach ändert man auf dem Dateiserver im dort hinterlegten Profil jeweils die Datei ntuser.dat in ntuser.man. Ob das mit aktuellem Windows noch geht, weiß ich nicht, vermutlich schon.

 

In einer Produktionsumgebung würde ich das nie machen, weil Datenverluste unumgänglich sind. Im Schulungsszenario ist das evtl. kein Thema.

 

Aber: Die ganze Technik rund um servergespeicherte Profile ist sehr fehlerträchtig. Vielleicht wäre eine andere Lösung sinnvoller, z.B. mit einem Skript, das delprof2 verwendet (https://helgeklein.com/free-tools/delprof2-user-profile-deletion-tool/).

 

Gruß, Nils

 

Verstehe ich das richtig, dass bei dieser Möglichkeit das gesamte Profil gelöscht wird? Wenn ja, ist es nicht so ganz das was ich brauche. Ich möchte ja nur, dass das Profil zurückgesetzt wird, der User aber bestehen bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Ein bestehendes und bereits verwendetes Benutzerprofil zurücksetzen auf den ursprünglichen Zustand gleich nach dem Bilden? Eine wirkliche befriedigende und praktikable Methode habe ich nie gefunden. Es blieb eine Zeit beim Mandatory oder dem Löschen(delprof) des Profils vor der Anmeldung und dann nach dem Anmelden das Bilden eines neuen Profils. Das dauerte aber einige Zeit und war für die Benutzer als Kunden. zahlenden Teilnehmer nicht immer befriedigend.

 

Aber letztendlich kam es doch zum PC Wächter von Dr. Kaiser. Bei Bedarf, Notwendigkeit wird dieser eben deaktiviert.

 

 

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×