Jump to content
Sign in to follow this  
oXSiggiXo

Aufgeschmissen bei Netzlaufwerken

Recommended Posts

Hallo allerseits,
also ich hab folgendes Problem. Ich hab 6 Rechner mit Windows 8.1. Diese sind mit einem Netzlaufwerk, in Form eines Synology NAS, verbunden. Jetzt sollen verschiedene Leute an den gleichen Computern arbeiten, diese sollen aber nicht alle auf das gleiche Zugriff haben. Eigentlich hab ich garkein Problem, nur auf Windows finde ich nur unpraktische Lösungen. Erst hab ich mir gedacht, ich bastel jedem sein eigenes Netzlaufwerk mit Nutzer + Passwort. Aber wenn die sich erstmal eingewählt haben, ist der Zugriff auf das Laufwerk ja da. Wenn dann der nächste dort arbeiten soll, müsste man das Netzlaufwerk trennen und später wieder verbinden. Spätestens das neue Verbinden des Netzlaufwerks bekommen die aber nicht mehr hin.

Dann hab ich mir überlegt, ein großes Laufwerk zu machen, wo sich die Nutzer mit klick auf ihre Ordner dann authentifizieren können. Das scheitert schon daran, dass Windows die Ordner entsprechenden Ordner mangels rechten nicht mal anzeigt.

Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt. Wäre super, wenn ihr mir etwas auf die Sprünge helfen könntet.

Gruss
Siggi

Share this post


Link to post
vor 29 Minuten schrieb oXSiggiXo:

ich hab folgendes Problem.

Hallo :)

 

und zwar das folgende:

vor 29 Minuten schrieb oXSiggiXo:

wenn die sich erstmal eingewählt haben, ist der Zugriff auf das Laufwerk ja da. Wenn dann der nächste dort arbeiten soll, müsste man das Netzlaufwerk trennen und später wieder verbinden.

Nein. Erstelle für jeden Benutzer ein Konto. Dafür sind die nämlich da. Für jeden Benutzer legst Du dann auf dem NAS ein eigenes HOME-Laufwerk an, das Du in seinem Benutzerprofil zuweist.

 

vor 32 Minuten schrieb oXSiggiXo:

Wäre super, wenn ihr mir etwas auf die Sprünge helfen könntet.

HTH

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
vor 20 Stunden schrieb schlingo:

Nein. Erstelle für jeden Benutzer ein Konto. Dafür sind die nämlich da. Für jeden Benutzer legst Du dann auf dem NAS ein eigenes HOME-Laufwerk an, das Du in seinem Benutzerprofil zuweist.

 

Die neuen Konto auf Windows? Da werde ich auf viel Wiederstand stoßen. Die PC werden bisher einmal eingeschaltet und da gehen dann mehrere Leute dran.

Auf der Synology NAS hab ich für jeden einen Benutzer angelegt. Für jeden Benutzer ein Homeverzeichnis ist aber nicht zweckmäßig, denn es müssen auch mehrere Zugriff auf gemeinsame Teilbereiche bekommen z.B. Chefin + Verwaltung, Chefin + Pädagogen, Pädagogen + Anleiter usw.... jeweils einen Bereich. Genau weiss ich die Gruppen grad nicht aus dem Kopf. 

Ich hatte mir gedacht, ich mache für jeden Bereich einen gemeinsamen Ordner auf der NAS und und dann für jeden einen User anlegen und die Schreibrechte entsprechend verteilen. Dann wäre mir am liebsten, wenn sie die gemeinsamen Ordner öffnen und sich dann authentifizieren. Wenn das Netzwerklauf wieder geschloßen und dann erneut geöffnen wird, sollten sie sich erneut authentifizieren müssen.

Das Problem ist, die einmal erteilten Rechte bleiben dann ja stehen, außer ich trenne das Netzlaufwerk. Das dann aber neu zu verbinden, traue ich denen nicht zu. Dann geht bei mir alle 5min das Telefon. Also das Problem ist nicht die Aufteilung und Rechtevergabe auf der NAS. Das Problem ist, wie bekomme ich das an- und abmelden mit diesen Accounts nutzerfreundlich hin?

Share this post


Link to post

Moin,

 

vor 3 Minuten schrieb oXSiggiXo:

Die neuen Konto auf Windows? Da werde ich auf viel Wiederstand stoßen. Die PC werden bisher einmal eingeschaltet und da gehen dann mehrere Leute dran.

 

das mag sein, aber ohne getrennte Konten am PC wirst du das Problem nicht lösen können.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

Home Laufwerke heißen so, weil sie eben einem User zugeordnet sind. Wenn du mehrere Leute brauchst, die auf die selben Datenbestände zugreifen, dann brauchst du keine Homelaufwerke für diesen Zweck, sondern wie du erkennst "eigene Bereiche" = Gruppen und Ordner mit Berechtigungen für diese Gruppe. :) Und wenn am Windows nur ein User angemeldet ist, wirst du eben keine sinnvolle Lösung finden. Das funktioniert eben nur mit Multiusersystemen, und dann muß man sich auch mit multiplen Usern anmelden.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Das geht so nicht. Du musst es so umsetzen wie es gedacht ist. Also pro User ein Konto. Wenn das Konto und das Password  auf  dem NAS identisch sind,  sollte keine Password-Abfrage mehr kommen...

 

Wen Du eine Domäne hättest, hätte jeder Benutzer ein Konto, mit dem er sich auf jedem PC anmelden kann. Das  NAS sollte sich dann in ein AD integrieren lassen (hängt vom NAS  und dessen Fähigkeiten ab)

 

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...