Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
tobivan

Suchanfrage in Adresszeile des Browsers mit DNS Problemen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben WS2008R2 mit Win7 32/64 Clients. Im DNS-Server ist ein DNAME eingetragen, der von www.google.de auf forcesafesearch.google.com zeigt (analog auch www.google.com auf forcesafesearch.google.com).
Jetzt liefert die Google-Bildersuche endlich auch jugendgeschützte Inhalte, was für den Schulbetrieb wichtig ist.
Leider ist es jetzt so, dass, wenn ich in die Adresszeile eines Browsers einen Suchbegriff eingebe, nicht mehr die Suchmaschine geladen wird. Entweder kommt die T-Online Navigationshilfe (http://navigationshilfe1.t-online.de/dnserror?url=http://www.google.com ...) oder "Diese Website ist nicht erreichbar. Die Antwort von www.google.com hat zu lange gedauert".
Das sagt nslookup:

Non-authoritative answer:
Name:	forcesafesearch.google.com
Address: 216.239.38.120

Wenn ich www.google.de in die Adresszeile händisch eintippe, erscheint die google-Suchmaschine und ich kann regulär suchen, mit der korrekten Inhaltsfilterung. Lösche ich die beiden DNAME Einträge, werden auch die Eingaben in die Adresszeile als Suchanfrage richtig umgesetzt.

Würde mich sehr über Tipps freuen. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

soweit ich weiß, sind DNAME-Eintrage sehr wenig verbreitet. Daher kann es durchaus sein, dass Browser nicht damit klarkommen, wenn sie einen URL bauen müssen, was sie beim Suchen über die Adressleiste ja tun.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es ursprünglich mit einem CNAME EIntrag versucht, wie von google selbst vorgeschlagen. Geht halt bei 2008R2 nicht.

Wo ist denn hinterlegt, wie der Browser mit dem Eingetippten in der Adresszeile umgeht? Vielleicht kann ich hier ansetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Wo ist denn hinterlegt, wie der Browser mit dem Eingetippten in der Adresszeile umgeht? Vielleicht kann ich hier ansetzen.

 

ich nehme an, im Programmcode.

 

Vielleicht lassen sich die Browser so umkonfigurieren, dass man nicht direkt aus der Adresszeile sucht, sondern nur über die Webseite der Suchmaschine.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi tobivan,

 

ich weiß nicht ob mein Vorschlag die sauberste Lösung ist, aber welche Browser verwendet Ihr? Falls es Chrome ist...du kannst per GPO SafeSearch konfigurieren. Da brauchst du nichts mit DNAME bauen.

 

Wie es beim IE läuft weiß ich nicht, aber ich denke da gibt es auch Möglichkeiten das per GPO zu lösen.

 

Und wenn du schreibst Schulbetrieb. Da wird doch nicht nur nen einfacher Speedport hängen?...falls ja, eine Firewall wäre keine schlechte Idee. Da kann man so etwas auch mit erschlagen (u.a Sophos).  

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und zusätzlich die blöde Navigations-Hilfe am Router selber abschalten bzw. von der T-Com abschalten lassen.

 

http://www.tippsblogger.com/t-online-navigationshilfe-ausschalten.html

 

(Schnellsuche meine Suchmaschine..)

 

;)

 

Muss über das Kundencenter-Website bei der Telekom geschehen.

So nebenbei - der Misst führt auch zu regelmäßigen Problemen mit externen Exchange Zugriffen via Outlook - zu 99% der Fehlerteufel.

Hauptsache Werbeeinnahmen für die Telekom ;)

bearbeitet von PowerShellAdmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Google-SafeSearch ist für Chrome in den GPO hinterlegt und funktioniert einwandfrei. Probleme machen IE und Firefox, hier reicht ein Suchbegriff wie "nackt" für interessante Bilder.

Wir haben außerdem eine Zyxel USG-50 Firewall mit recht gutem Commtouch-Content Filter. Problem macht die https Bildersuche. Leider kann ich meines Wissens in der USG-50 keinen DNAME bzw. CNAME eintragen. Aber ich lasse mich hier gerne eines Besseren belehren, wenn jemand eine Idee hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×