Jump to content

Mailbox - 10k Recipients (EX2k10)


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Moin,

ich möchte derzeit ein Postfach einsetzen, auf das 10.000 eingehende Adressen gehen.

 

Sieht etwa so aus:

[string][4 int]@domain.tld

 

Umgebung:

Einzelsystem mit Ex2010 ohne Edge Server.

 

Option

a) Der Ursprungsgedanke war eine Transportregel zu erstellen - hier mit RegEx (^[string]\d\d\d\d@domain.tld)- und sämtliche eingehenden Emails auf ein Postfach umzulenken.

Endet in einen NDR, die Empfängerfilterung ist auf dem Exchange deaktiviert.

 

b) Adressen auf ein Postfach setzen - allerdings liegt hier das empfohlene Limit bei ~200.

 

c) Organisatorisch lösen - mein eigentlich bevorzugter Weg

 

So wie ich es rausgelesen habe, muss die Regel a) generell funktionieren, ist so allerdings nur auf einen Edge-Server lauffähig. Ist das tatsächlich so, gibt es hier vielleicht doch noch eine sinnvolle Alternative?

 

VG PSAdmin :)

Link to comment

Hi,

 

evtl. mit https://www.exclaimer.de/address-tagging-for-exchange/

oder eine Subdomain mit Catch-All und an einem Spam-Filter der das evtl. kann alles wegwerfen was nicht zu [string][4int]@domain.tld passt ;)

 

Was soll denn mit den Mails passieren?

 

Gruß

Jan

 

Abend ;),

das mit der Subdomain wäre ein Ansatz, ein ähnliches Konstrukt hatte ich bereits im Hinterkopf.

Das Ganze wäre aber gegen jede Integrität und sollte daher wirklich vermieden werden.

 

Es sollen die vierstellige Nummer immer mit übergeben werden, damit die Email entsprechend zugeordnet werden kann. Meiner Meinung nach wäre hier der Betreff der richtige Ansatz, allerdings unterschätzt man hier wohl den Benutzer.

Das Ganze ist für eine Zuordnung von Chiffre/Anzeigen gedacht...

 

VG PSAdmin

Edited by PowerShellAdmin
Link to comment

Transportregel mit den obigen Regeln auf einem Edge Server würde ja schon funktionieren ;)

Auf einen Edge Server würde das Ganze vor der Prüfung auf eine existierende Mailadresse stattfinden, auf einem Hubserver ist das nicht möglich.

Im Prinzip ist das Ganze ein Catchall Postfach auf dem Exchange, wo man allerdings via RegEx die Menge wiederrum reduziert.

 

So wie ich das derzeit sehe, gibt es hier so nur zwei Lösungen:

 

-Edge Server aufbauen & Transportregel

-Dein Vorschlag - Hosterseitiges Catchallpostfach auf eine Subdomain/andere Domain und eine optionale nachträgliche Auswertung => ihgitti

 

Gibt da schon kreativie Lösungansätze :)

z.B. [string]YYMM[0-8 pro Monat]@domain.tld, das Ganze wird monatlich per PS Skript auf das Postfach aktualisiert (Zeitraum -10 Monate bis +10 Monate).

Ich bin derzeit eher an der organisatorischen Ebene dran ;)

Edited by PowerShellAdmin
Link to comment

Hallo Magheinz,

das Ganze ist derzeit aktiv via Catchall und Pop3-Abruf  (ein kleines aber großes Chaos ;) mit noch einigen anderen Verbrechen) was ich derzeit sortiere und dann direktes Mailing umstellen.

 

Das Ganze sieht aktuell so aus: 

 

            ^[string]\d\d\d\d@domain.tld  also Anzeige1111@domain.tld

 

Wenn es zukünftig Anzeige+1111@domain.tld  hätte, wäre das auch kein Problem. Die verwendeten / aktiven Schaltungen würde ich temporär statisch einpflegen.

 

VG PSAdmin :)

Edited by PowerShellAdmin
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...