Jump to content

Keine Netzlaufwerke mehr unter Windows 8.1 seit kurzer Zeit


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

 

war heute seit einigen Tagen das erste Mal wieder im Büro und hatte plötzlich nur noch die Drucker verbunden, aber nicht mehr die Netzlaufwerke. Also dachte ich, dass irgendwas in Richtung GPO nicht mehr stimmt, also alles durchgetestet und -geschaut. Aber kein Fehler erkennbar. Und dagegen spricht auch, dass die Windows 7 Clients funktionieren wie immer. Vorteil: hab noch ein paar Dinge in Sachen Performance verbessern können (Skriptverzögerung etc.), also wenigstens nicht umsonst.

 

Dann mal die Anmeldung im Detail angeschaut und die Ereignislogs und RSOP, alles wunderbar. Wir benutzen ein Netlogon Script (ganz klassisch Batch mit net use). Wenn ich das per Hand ausführe ist auch alles gut. Also auch da kein Fehler eingeschlichen in der Zwischenzeit.

 

Kollegen gefragt: hat das gleiche Problem mit seinem 8.1 Client, also auch nicht mein Client das Problem (sind die zwei einzigen Clients mit 8.1 im Haus, Rest 7).

 

Dann ist mir das Stichwort EnableLinkedConnections noch eingefallen, also geprüft, aber das ist sowohl als GPO gesetzt, als auch verarbeitet (geprüft mit RSOP und regedit) und eingetragen.

 

Da ich schon bei dem Stichwort war, hab ich dann mal die Console mit der UAC angehoben und siehe da, in der Administrator Console sind die Laufwerke da und werden bei jeder Anmeldung einwandfrei gemappt.

Also hängt es irgendwie damit zusammen, dass das im falschen Kontext abläuft.

 

Was habe ich die letzten Tage verändert, bevor das Problem jetzt aufgetreten ist:

 

- Windows 8.1 Client Updates wurden eingespielt (habe heute auch noch manuell online geschaut nach Updates und diese eingespielt, nicht dass da noch ein Bugfix dabei ist -> nada)

- Bestehende ADMX Dateien gegen aktuellere von Windows 10 1511 ausgetauscht im Central Store (testen in virtuellen Maschinen mit Windows 10 in unserer Umgebung), die von 2016 hab ich wohl übersehen dabei, die sind ja noch neuer

- Point and Print Restrictions umgestellt, damit User die Drucker hinzufügen können und keine Meldungen bezüglich der Treiber kommen (haben ein paar neue Drucker mit neuen Treibern in die Umgebung implementiert) - die Drucker werden ebenso über die Batch mit con2prt gemappt (ich weiß alt, aber funktionierte bisher einwandfrei)

 

So und jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Verstehe das Problem nicht, weiß aber zumindest was passiert und habe fast die Befürchtung, dass Microsoft irgendwas geändert hat, aber vielleicht habt ihr ja eine Idee.

 

 

Edited by Wisi
Link to comment

Hi,

 

das meinte ich mit Skriptverzögerung oben. Die Regel hatte ich vorher auf 1 Minute, jetzt ganz deaktiviert. Das ist also nicht das Problem. Lässt sich aber auch alleine deswegen schon als Problem ausschließen, weil die Drucker und Laufwerke ja da sind, also ist das Skript auch ausgeführt worden.

 

Das ist ja das Dillema: das Skript wird ausgeführt, aber trotz "EnableLinkedConnections" werden die Laufwerke im Elevated Bereich gemappt und nicht im User Kontext.

Link to comment

Hi,

 

bau doch mal in das Batch-Sript nach dem/den "net use" ein "Pause" ein, damit du siehst, was der Befehl für eine Meldung bringt.

 

Oder Umleitung der Erfolgs/Errorausgabe in Logfile, z.B.

 

net use x: \\server\share 1> "\\server\logs\%username%.txt" 2>&1

 

Damit müßte man erstmal nachvollziehen können, ob "net use" überhaupt ausgeführt wird und was es "sagt".

Edited by massaraksch
Link to comment

Hallo, wie gesagt, beteiligte GPO Objekte alle mit Standardeinstellungen und dort haben "Authentifizierte Benutzer" Leserechte.

 

Möglich, dass Asbach, aber erfüllte meinen Zweck, werde ich mir dennoch anschauen!

 

 

Edit: das Skript wird definitiv ausgeführt ohne Fehlermeldung, denn die Laufwerke sind ja auch da.

 

Wenn ich "cmd" als Administrator ausführe und dort "net use" schaue sind alle via Batch Datei gemappten Laufwerke da post-19579-0-71640900-1477052021_thumb.png, im Benutzerkontext selbst ist nur das User Laufwerk post-19579-0-58326100-1477051879_thumb.png. Sprich der net use Befehl wird aus irgendeinem Grund im Adminkontext und nicht im Benutzerkontext ausgeführt.

 

Das ist alles reproduzierbar (wenigstens etwas)! Die Drucker im gleichen Skript werden auch gezogen und sind dann im Benutzerkontext auch sichtbar.

 

Das bedeutet ja zwingend:

 

1. Er hat die Logon GPO gelesen

2. Er hat das Skript ausgeführt bei Anmeldung

 

Rahmenbedingung:

 

1. In der Registry ist EnableLinkedConnections gesetzt

2. Unter Windows 7 funktioniert das genau so alles problemlos mit demselben Benutzer

 

Zur Verdeutlichung die Bilder

Edited by Wisi
Link to comment

Nur interessehalber, was ist dein Problem in Windows 10?

 

Die Befürchtung hatte ich ja schon, dass es daran liegen muss, hab aber immer im Netz nichts dazu gefunden.

 

Wir haben MMC´s auf Netzlaufwerken liegen. Versucht man die MMC zu öffnen, bringt diese einen Fehler, so sinngemäß falsche Version der MMC oder keine Berechtigung zum Öffnen. Wir hatten das damals schon bei Windows 7 und mit dem Regkey konnten wir das beheben. Seit dem Patch klappt das mit dem Regkey "EnableLinkedConnections" bei Windows 10 nicht mehr.

 

Kopiert man die MMC lokal, lässt sie sich öffnen.

Edited by ZoppoTrump
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...