Jump to content

massaraksch

Members
  • Gesamte Inhalte

    185
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

20 Beliebt

Über massaraksch

  • Rang
    Newbie
  1. GELÖST PS: Set-FSRMQuota mit Variable

    Hatte meinen Beitrag gerade ergänzt... Mein Vorschlag war flasch
  2. GELÖST PS: Set-FSRMQuota mit Variable

    Hi, dein $quota+"GB" muß in Klammern, ansonsten wird der Ausdruck nicht ausgewertet sondern nur zusammengesetzt. -Size ($quota+"GB") Weiß aber nicht genau, ob der Parameter -Size das dann auch nimmt... weils ein String und keine Zahl ist. Korrektur: Obiges geht wohl nicht, da das Format wahrscheinlich nicht erkannt wird. Also am besten ungefähr so, wie Dukel sagt. Dabei die Berechnung in Klammern: ... -Size ($quota*1gb)
  3. Outlook Betreff per Makro ändern

    Hi, ohne es ausprobiert zu haben... Ersetze "Mail.Subject" durch "ActiveInspector.CurrentItem.Subject" (denn das ist ja der aktuelle Betreff). Also so: (hab auch einen Bindestrich dazwischen, sähe sonst wohl komisch aus): ActiveInspector.CurrentItem.Subject = "D_" & Format(Date, "yyyymmdd") & " - " & ActiveInspector.CurrentItem.Subject Oder hast du irgendwo das Objekt "Mail" definiert?
  4. Öffentliche Ordner lassen sich nicht erweitern

    Hi, wegen der PublicFolders... Was ergibt: Get-Mailbox "Problempostfach" | select ServerName,Database Steht da der richtige ServerName drin? Wenn nicht (hab ich schon so gesehen), dann korrigieren mit: Set-Mailbox "Problempostfach" -Database "Name der Datenbank des Postfachs" (den Servernamen kann man nicht direkt setzen, er wird aber mit obigem Befehl korrigiert). Aber erst mußt du wohl deine "wirklichen" Probleme in den Griff kriegen...
  5. Hi, das könnten Kontakteinträge aus einem versteckten Ordner "Recipient Cache" im Postfach sein (ich glaube, existiert seit Ex2013). Dieser ist allerdings nur sichtbar/bearbeitbar mit speziellen Tools (z.B. MFCMapi). Ob diese Einträge evtl. über "Optionen - E-Mail - Autovervollständigen-Liste leeren" entfernbar sind weiß ich jetzt nicht (der Adresscache der Autovervollständigung ist ja eigentlich eine andere Sache). Pfad über MFCMapi: Root\IPM_SUBTREE\Kontakte (bzw. Contacts)\Recipient Cache
  6. powershell where-object

    Hi, get-aduser -pro -filter * | where givenname -like "olga" Wenn du ohne Klammern { ... } arbeitest, dann $_. weglassen. (funktioniert wohl ab Version 3, bei Version 2 waren die Klammern noch Pflicht) Bei zusammengesetzten Abfragen (z.B. mit -or / -and) brauchst du allerdings wieder die geschweiften Klammern. Und da du keine Wildcards verwendest wie z.B. *olga* kannst du auch gleich -eq nehmen. get-aduser -pro * -filter * | where givenname -eq olga
  7. Benutzerrolle verknüpfen

    Hi, wenn du diese Rollenzuweisungsrichtlinie automatisch für neu angelegte Postfächer aktivieren willst, dann zur "Default" machen: Set-RoleAssignmentPolicy "Deine Rollenzuweisungsrichtlinie" -IsDefault:$true -WhatIf (-WhatIf zur wirklichen Ausführung weglassen) Nur Anzeige der bestehenden Policies: Get-RoleAssignmentPolicy | select name,isdefault Bestehende Postfächer ändern: Set-Mailbox POSTFACH -RoleAssignmentPolicy "Deine Rollenzuweisungsrichtlinie" oder so für alle: Get-Mailbox | Set-Mailbox -RoleAssignmentPolicy "Deine Rollenzuweisungsrichtlinie"
  8. Search-Mailbox DeleteContent

    Hi, im QueryString mit "kind" verknüpfen. Beispiel (nur Abfrage) für eine Mailbox: Search-Mailbox MAILBOX -SearchQuery 'received:<=01.01.2015 and kind:email' -EstimateResultOnly Diverse Werte für "kind": email | meetings | tasks | notes | docs | journals | contacts | im
  9. Hi, Das erklärt noch lange nicht die Infektion des Servers. Die reine Datenablage auf Freigaben infiziert keinen Server. "Irgendjemand" mit entsprechenden lokalen Rechten muß den Trojaner installiert haben, sei es direkt interaktiv oder mit Remote-Zugriff auf den Server. Wer kann sich mit Adminrechten dort anmelden? Anmeldedaten kompromittiert? Oder auf dem Server im Internet gesurft und irgendwas "angeklickt"?
  10. PublicFolder Recoverable Items löschen?

    Hi, meinst du mit "sichtbare Veränderung" etwa, daß sich die 60GB-Datenbank verkleinert? Kurze Antwort: Nein. Es wird nur der "Platz" in der DB als frei markiert. (Datenbanken verkleinern sich nie von allein, z.B. auch SQL) Dazu müßte man sie offline defragmentieren -> eseutil.exe Sollte aber für die Migration unwesentlich sein, da nicht die DB an sich migriert wird, sondern nur der Inhalt.
  11. Exchange 2010 zu 2016 Migration Outlook 365 Probleme

    Hi, vielleicht hülft dies: https://www.mcseboard.de/topic/212244-bestehendem-outlook-profil-neue-https-beibringen/?tab=comments#comment-1348753
  12. MSX / AD - Powershell Script

    Hi, kann es jetzt nicht testen, aber ergänze mal: ... where { ($_.ArchiveDatabase -eq $null) -and ($_.RemoteRecipientType -notmatch "ProvisionArchive") }
  13. TLS Verschlüsselung SBS2011

    Hi, vielleicht auch mal die Voraussetzungen bezüglich TLS 1.1/1.2 prüfen. SBS2011 ist ja Exchange 2010 auf Server 2008R2, da solltest du auch alle diesbezüglichen Updates prüfen. Dein Exchange zumindest hinkt wohl etwas hinterher... Hier etwas dazu (Ex2010 und Server 2008R2): https://blogs.technet.microsoft.com/exchange/2018/01/26/exchange-server-tls-guidance-part-1-getting-ready-for-tls-1-2/
  14. Volume Name per Batch auslesen

    Hi, wenn es unbedingt Batch sein soll, dann sollte sowas gehen: @echo off set DRIVENAME= for %%G in (A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z) do call :SUB %%G goto :EOF :SUB for /f "Tokens=2 Delims==" %%J in ('wmic volume where DriveLetter^="%1:" get Label /value 2^>nul') do set DRIVENAME=%%J if /i "%DRIVENAME%"=="Backup" echo Backuplaufwerk %DRIVENAME% gefunden... bzw. Befehl starten Set DRIVENAME= Ist halt frickelig... Und unter welchen Umständen es vielleicht nicht korrekt läuft kann ich nicht sagen. Man kann halt in CMD-Batch schlecht Fehler abfangen.
  15. PublicFolder Recoverable Items löschen?

    Hi, evtl. die Aufbewahrungszeit (DeletedItemRetention) in den Datenbankeigenschaften auf Null setzen und eine Nacht (Wartungszyklus) warten... Set-PublicFolderDatabase DBNAME -DeletedItemRetention 0 (zu beachten wäre evtl. noch, ob abweichend vom DB-Standard auf einzelne Public Folder der Wert "RetainDeletedItemsFor" gesetzt ist)
×