Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
hartu

70-412 Lernen, Tipps?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe die 410,411 bereits geschafft. Allerdings dort jeweils im zweiten Anlauf. 

Diesmal bei der 70-412 bin ich bereits 3 mal durch... habt ihr vielleicht Tipps zum lernen?

 

Benutze aktuell Buch, Video2Brain und zum Gegentesten einmal ein Fragenbogen aus einem Dumb.

Dort lag ich bei 20 Fehlern auf 394 Fragen. Ich habe mir das alles aus dem Buch erarbeitet und angehört(V2B).

 

Habt ihr vielleicht noch Tipps zum Lernen? 

 

Selbst bei der 411 hatte ich nicht so schwierigkeiten.. :-/

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich  besuch ja gerade einen Kurs (MCSA/MCSE).

 

Hab mir zusätzlich zu Hause noch einmal die Testumgebung aufgebaut und teste und spiele rum und versuch die ganzen Zusammenhänge zu verstehen.

 

Des weiteren lese ich auch viel auf INet Seiten nach - bis ich das Thema verstanden habe (oder es nur meine, verstanden zu haben....).

 

.

bearbeitet von littleStar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 70-412 ist die härteste Prüfung... geschafft mit 800 Pkt  beim ersten mal. 

Ich habe alle Prüfungen zum MCSE 2012 beim ersten Anlauf bestanden, jedoch war keine so schwer wie die 70-412 ;), ich will dir keine angst machen aber da solltest du dich mehr anstrengen.

Braindumps vor allem die du im inet findest sind zwar ok, jedoch beinhalten viele fehler

bearbeitet von schoen_geist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

kannst Du all das Gelernte und in der Prüfung geforderte auf dem Papier niederschreiben, wiedergeben, skizzieren? Falls nicht, dann hast Du es nicht gelernt.  Da Du die Prüfungen bereits mehrfach durchgemacht, müsstest Du wissen, was gefordert und dir gefehlt, was Du nicht gekonnt.

 

Schon während meiner militärischen Grundausbildung erfuhr ich, es gibt Fakten, die müssen zum Sitzen auswendig gelernt werden. Auf dem Unteroffizierslehrgang hatte ich eine Menge Gesetzestexte zu lernen, abends auf dem Bett liegend abschnittweise zu lesen und aus dem Gedächnis wiedergeben, dann aufschreiben können, auf das Komma und den Punkt genau. Und daraus in einer Situationsaufgabe geanu das Richtige anwenden und das Wieso, Warum auch begründen.

 

Während der Fachausbildung an der Technischen Schule und im Lehr- und Versuchsregiment waren erst Grundlagen zu pauken, später eine Menge Geräteparameter zu erlernen, die mussten sitzen, die Geräte mussten zusammengeschaltet und eingerichtet, Verbindungen in Betrieb genommen werden, das zu Beherschen erforderte einiges an hartem Training, keine Spielerei, gefordert war Handlungssicherheit unter extremen Stress.

 

Natürlich musste man dazu geeignet sein, nicht jeder kam überhaupt bis zur Prüfung, nicht jeder bestand diese beim ersten Anlauf, manche auch nicht beim zweiten Male.

 

Im Training bei meinem IT-Tutor war es nicht anders.

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 70-412 ist die härteste Prüfung... geschafft mit 800 Pkt  beim ersten mal. 

 

Ich habe alle Prüfungen zum MCSE 2012 beim ersten Anlauf bestanden, jedoch war keine so schwer wie die 70-412 ;), ich will dir keine angst machen aber da solltest du dich mehr anstrengen.

Braindumps vor allem die du im inet findest sind zwar ok, jedoch beinhalten viele fehler

Ich habe auch alle Prüfungen (410-414) im ersten Anlauf geschafft und fand sie nicht sooo schwer. Kommt immer darauf an ob man die Sachen aus der Praxis kennt, wie gut man die Art der Fragestellung kennt und, insbesondere bei 413 und 414, wie gut man mit Designszenarien umgehen kann.

 

Tut doch nicht immer so, als ob das Bestehen einer Zertifizierung die heroischste Aufgabe der Welt ist. Das ist Abfragen von Produktwissen. Selbst bei "höherwertigen" Zertifizierungen wie einem CCIE oder VCDX, bei denen man wirklich zeigen muss, dass man bestimmte Dinge kann (Szenario im Lab an echter/ virtueller HW, oder Präsentation inkl. "Verteidigung" vor einem Panel), geht es am Ende um Produktwissen und ein wenig Methodik.

bearbeitet von DocData

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon während meiner militärischen Grundausbildung erfuhr ich, es gibt Fakten, die müssen zum Sitzen auswendig gelernt werden. 

Ich kenne aus meiner Zeit noch die krönende Dienstvorschrift, dass bei Einbruch der Nacht der Soldat selbstständig mit Dunkelheit zu rechnen habe. 

Aber Fakten "zum Sitzen" in der Grundausbildung auswendig lernen zu müssen, das ist nur noch genial! Da kommt keine andere Ausbildung/ Zertifikat ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gut, dass ich mit dem Verein nichts am Hut hatte/ habe. Was ich aber sehr wohl verstanden habe ist, dass das Milität einen ganz bestimmten Typ Mensch hervorbringt. Immer wieder sehr schön festzustellen, wenn die Leute aus dem aktiven Dienst ausscheiden.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner Sicht ist das kein Vorurteil. Eher persönliche Erfahrung im Umgang mit ehemaligen Angehörigen der Bundeswehr, die einem halt in der Wirtschaft immer wieder über den Weg laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht noch microsoft virtual academy. das meiste ist englisch, es gibt aber auch beitraege in deutsch.

Alles nachbauen so die Möglichkeit vorhanden ist.

bearbeitet von Jim di Griz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gut, dass ich mit dem Verein nichts am Hut hatte/ habe. Was ich aber sehr wohl verstanden habe ist, dass das Milität einen ganz bestimmten Typ Mensch hervorbringt. Immer wieder sehr schön festzustellen, wenn die Leute aus dem aktiven Dienst ausscheiden.

 

Die Bundeswehr ist kein Verein, es ist eine Instution der Bundesrupublik Deutschland, Basis ist das Grundgesetzt und die Freiheitlich Demokratische Grundordnung.

 

Deine vorgebliche Erfahrung, werter DocData, sind deine seit dem 18.Lebensjahr angesammelten Vorurteile.

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne aus meiner Zeit noch die krönende Dienstvorschrift, dass bei Einbruch der Nacht der Soldat selbstständig mit Dunkelheit zu rechnen habe. 

Aber Fakten "zum Sitzen" in der Grundausbildung auswendig lernen zu müssen, das ist nur noch genial! Da kommt keine andere Ausbildung/ Zertifikat ran.

 

Mein Werter, Du weisst, ich meine nicht das Sitzen auf den Stühlen in den Untetkunft und U-Raum. Ich meine damit das Festsitzen von Fakten im Gehirn. Du erinnerst dich sicher an das Lernen der Dienstgrade und der Einzelteile der Waffen. Wie war es bei euch? Wer den Test am Freitag nicht bestand, der ging in der Woche drauf noch zur abendlichen Nachhilfe, besonders am Mittwoch, dem Luftwaffenstichtag, hatte eventuell den Samstag noch als Verlängerung. Ich hatte nur einmal am mittwoch abend Nachhilfe, dann hatte ich es kapiert.

 

Den Spruch mit selbstständigen Beginn des Schwimmens kenne ich natürlich auch, ähnliches von den Streitkräften Norwegens und Schwedens,.eine unverselle Konstante, auf dem Mars wäre es nicht anders.

... die sich immer wieder im Umgang mit Angehörigen und ehemaligen Angehörigen der Bundeswehr bestätigen.

 

So so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

danke für die Beiträge. Ich denke mein Fehler war / ist das es visuell beim lesen verständlich ist, aber beim selbst aufschreiben kommen doch dann unsicherheiten.

 

Ich habe mir selbst das Ziel gesetzt bis ende des Jahres das Zertifikat zu erhalten, der letzte Termin welchen ich war nehmen möchte, wäre der 21 Dez.

Also genau 4 Wochen. Ich werde nochmal alles komplett durchgehen und vermehrt nochmal auf Branchcache setzen, sehe dort einige Schwierigkeiten.

 

Vielen dank für die Tipps!

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben, beim Lernen, beim Trainieren. Du hast wohl inzwischen erkannt, Lesen allein reicht nicht, repitieren und auch verifizieren müssen sein, mindestens. Du hast wohl leider keinen Tutor? Nicht jemanden, der dich abhören kann? Du erinnerst dich an das Erlernen von Gedichten daheim während der Schulzeit? Es ist nicht nur der schiere Text herunterzubrabbeln, es kommt auch an auf die Intonation, auf Hebubng und Senkung, letztendlich auf das Verstehen, das Verinnerlichen der Bedeutung.

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×