Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
H. Hennig

Reboot Win7 Client

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich stehe vor einem kleinen Rätsel.

Ein Windows 7 Client in einem Netzwerk (win7 pro / 64 Bit) zeigt folgendes Verhalten:

Läuft der PC mehrere Stunden, dann führt er unmittelbar nach dem Ausschalten selbständig ein Reboot durch. Das funktioniert nur, wenn der PC mehrere Stunden ununterbrochen eingeschaltet war und unabhängig davon, ob der PC mit seinem Netzwerk verbunden ist oder nicht. Fährt man den PC nach diesem Reboot herunter bleibt er aus. Ist der PC nur kurze Zeit eingeschaltet ( 1 - 2 Stunden ) bleibt er nach dem Ausschalten auch aus und startet nicht selbständig neu.

Startet man den PC von einer DVD (z.B. WinPE), dann startet er auch nicht selbständig neu. Selbst dann nicht, wenn er 8 oder 10 Stunden lang eingeschaltet war.

 

Es scheint also, als ob das ganze mit der Windowsinstallation zusammen hängt.

Andere PCs im Netzwerk zeigen dieses Verhalten nicht, obwohl es sich teilweise um baugleiche Geräte mit fast identischen Installationen handelt.

 

Wo könnte ich hier anfangen zu suchen?

Hat jemand ein Idee?

 

 

H.H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise läuft der Client beim Shutdown in einen Bluescreen und startet deshalb neu.

 

Aktiviere das Abschalten des Neustarts bei einem Bluescreen: http://www.dirks-computerecke.de/windows-7/windows-7-automatischen-neustart-im-fehlerfall-abschalten.htm Jetzt weiter beobachten.

 

Du kannst das auch per GPO für die Domain einschalten, No. 43 ist es: http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/adm-templates-beispiele-von-gruppenrichtliniende/

bearbeitet von Sunny61

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn ein ähnliches Phänomen von meinem Rechner zu Hause, da lässt er sich nicht wirklich herunterfahren wenn ein bestimmtes Programm im Hintergrund läuft. Könnte sein das bei dem PC ebenfalls irgendein Programm das endgültige Herunter fahren verhindert, eines das nicht immer läuft. Nur so als Gedanke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der automatische Neustart nach einem Bluescreen ist schon deaktiviert.

Eigentlich sollten auch keine Programme auf dem PC sein, die sich nach mehreren Stunden starten o.ä..

Es handelt sich um einen normalen Büro-PC: Virenschutz, MS Office, Adobe Reader. Mit der Konfiguration gibt es mehrere PCs in diesem Netzwerk. Aber nur einer spinnt.

Wie gesagt, wenn der PC nur eine Stunde lang an ist passiert das nicht. Nur nach mehreren Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Start > Ausführen > msconfig [ENTER]. Reiter Autostart > alles deaktivieren. Reiter Dienste > alle MS-Dienste *ausblenden*, die *restlichen* deaktivieren. Neustart. Jetzt abwarten bzw. testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×