Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
lordcrypto

Startzeit (Boot time) - Prozessoranzahl?

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

nach langem zögern hab ich nun über die Feiertage doch mal das Upgrade von 8.1 auf 10 gewagt. 

Von meinem 8.1 installiert auf einer SSD war ich eine Boot Zeit von ca. 10 - 15 Sec. gewöhnt.

Nach dem Update auf Windows 10 ist diese exponential auf mehrere Minuten angestiegen. Ok, vielleicht hat er das Upgrade nicht vertragen.

Also habe ich Windows 10 (nach der Aktivierung) sauber neu installiert. Die ersten zwei Neustarts nach der Installation waren wie gewohnt sogar noch schneller!

Allerdings nach Einbindung der Windows 10 Treiber oder Installation des Virenscanners (GData) oder gar nur den WindowsUpdates war die Boot-Zeit wieder auf mehreren Minuten.

 

Im Internet konnte ich soweit nichts brauchbares finden, was meine Bootzeit wieder auf eine normales Tief zurück bringt.

 

Ich war kurz davor den Versuch mit Windows 10 abzubrechen und zurück auf Windows 8.1 zurück zu springen bis mir ein Gedankenblitz kam :-)

In den Bootoptionen "msconfig" unter "Start" -> "Erweiterte Optionen" habe ich die Prozessoranzahl per Hand auf das Maximum gesetzt. (Normal ist das Häkchen nicht gesetzt)

 

Und siehe da seit dem Startet Windows 10 in der gewohnten Zeit wie 8.1 ich würde sogar gefühlt noch einen Tick schneller sagen.

 

Sollte Windows 10 nicht automatisch die zu Verfügung stehenden Cores benutzen?

 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Bootvorgang gemacht?

 

 

Beste Grüße und nachträglich nen frohes neues :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das muss eine besondere Eigenschaft Deiner Hardware und oder Software sein. Ich habe mittlerweile reichlich Win 10 Installationen hinter mir auf diversen unterscheidlichen PC´s und Notebooks und hatte auf bisher keinem das von Dir beschriebene Verhalten.

Ich hab zwar keine Stoppuhr benutzt, aber Du sprichst ja von Minuten.

 

Greetings Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage:

hast du vllt. eine indikation, ob deine HDD/SDD wärend des bootens beansprucht wird, zb. durch GData? So ein Fall hatte ich schon mal.

Meine Massnahme war: GData löschen und Avast verwenden, da Avast nach eine Bottscan vorgang, die HDD/SDD als sauber ansieht und beim Booten nicht mehr scannt, ausser beim mamuellen Bootscan-Anweisung.

 

Es könnte auch noch ein bereinigen ( alte Dateieinträge in der File-Allocation-Table[FAT] löschen ), bzw. Defragmentierung (FAT kleiner machen) helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

bei meinem Rechner ist das Häkchen auch nicht gesetzt. Er bootet von HDD und ist weit von "mehreren Minuten" entfernt.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also auf meinem Laptop läuft es auch ohne den Haken...allerdings ist das eine HDD.

 

Der Rechner hat eine SSD.

 

@boser, an Gdata selber liegt es nicht, aufm Laptop läuft des ebenfalls und hab den Versuch auch Testweise mit Kaspersky gemacht.

 

Ne Stopuhr habe ich auch nicht benutzt aber von >2Minuten zu <15sec ist der Unterschied auch ohne messbar :)

 

komisch komisch,...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×