Jump to content
Sign in to follow this  
kkkap

Speicherort für Computerkonten dauerhaft umzuleiten

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich gehe das Buch MCSA Prüfung 70-410 (Nicole Laue) durch und probiere die Beispiele aus. Jedoch entsprechen die Befehle wohl nicht 100% überein.

Daher hoffe ich auf eure Vorschläge bzw. Hilfen.

 

Problem 1

W2012

 

Im ActiveDirectory habe ich eine neue OU "PC1" erstellt. Wenn ich ein PC in die Domäne einfüge sollte automatisch in den neuen OU "PC1" der Computername eingepflegt werden. Jedoch landet der PC Name im Standard OU "Computers"

 

Ich habe im Powershell den folgenden Befehl eingegeben:

redircmp PC1-DN

 

PS C:\Users\Administrator> redircmp PC1-DN
Fehler. Das wellKnownObjects-Attribut konnte nicht geändert werden.
Überprüfen Sie, ob die Domänenfunktionsebene der Domäne mindestens Windows Server 2003 ist:
Ungültige DN-Syntax
Umleitung NICHT erfolgreich.
PS C:\Users\Administrator>
 
--------------
Problem 2
User per Shell einfügen
 
PS C:\Users\Administrator> Dsadd user "cn=MeisterServo, ou=Benutzer, dc=Sonn, dc=de" -samid MS -upn MS@Sonn.de -pwd Hausen2014
dsadd Fehler:cn=MeisterServo,ou=Benutzer,dc=Sonn,dc=de:Verzeichnisobjekt nicht gefunden.
Geben Sie "dsadd /?" ein, um die Hilfe anzuzeigen.PS C:\Users\Administrator>
 
ich komm da nicht weiter.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das liegt am DN. Die Container "Users" und "Computers" sind keine OUs, das sind eben nur Container. Deswegen können sie auch nicht mit dem Attribut "OU=" angesprochen werden. Das sind "Common Names" und werden folgendermaßen angesprochen: "CN=Users" und "CN=Computers". Und der komplette DN muss immer angegeben werden.

Versuch das mal.

 

Viele Grüße

 

Nicole Laue

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem 1: gelöst

Anhand v. Buch war das nicht abzuleiten genauso wenig vom /? (Shell hilfe) 

Der Lösungsansatz v. Doso ist richtig. Jedoch mußte ich den oberen Pfad auch mitangeben.

Ich hatte einen Container FIBU und darunter PC1 erstellt. Der funktionierende Befehl lautet:

OU=PC1,OU=Buchhaltung,DC=Sonn,DC=de

 

Problem 2:

Der gleiche Ansatzweg. Einfach einen User im gewünschten Ordner anlegen und dessen Attribute auslesen. Den Rest dazufügen und schon klappts:

 

PS C:\Users\Administrator> dsadd user "CN=Meister Servo,OU=Benutzer,OU=Buchhaltung,DC=Sonn,DC=de" -samid MS -upn MS@Sonn.de -pwd Kennw0rt!

 

Vielen Dank für Euro Unterstützung.

 

@Nicole Laue: Schreibt da der "Nicole Laue" vom Verlag? Fühle mich geehrt. Wenn ja hätte ich eine Frage zu einem Fehler im Buch (Bereich Hyper-V)....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das ist die Nicole Laue vom Verlag! Stell ruhig alle Fragen, dafür bin ich hier. Aber "Fehler" ist so ein hartes Wort... ;)

 

Nicole Laue

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ja das ist richtig ein hartes Wort und natürlich ist das auch sehr peinlich, wenn ich von einem Thema spreche, welches nicht von Ihrem Buch stammt.

 

Daher entschuldige ich mich bei Ihnen und natürlich bei Ihrem Verlag. Es stammt vielmehr aus dem Buch v. Craig Zacker.

 

----------------------------

Gedankenexperiment   Wenden Sie im folgenden Gedankenexperiment die Kenntnisse an,
die Sie sich im Rahmen dieses Lernziels angeeignet haben, um die erforderlichen Schritte
zu nennen. Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im Abschnitt »Antworten« am Ende
dieses Kapitels.
Ed möchte auf seinem Hyper-V-Server eine neue VHD-Datei per Windows PowerShell
erstellen. Er führt das Cmdlet Get-Disk aus und erhält die folgenden Ergebnisse:
Number  Friendly Name            Operational Status   Total Size  Partition Style
0       WDC WD5003ABYX-18WERA0   Online               465.76 GB   MBR
1       WDC WD1002FAEX-00Z3A0    Online               931.51 GB   GPT
Mit welchem Befehl kann Ed eine neue VHD mit einer festen Größe von 500 GB für seinen
virtuellen Computer ServerA im Windows Server 2012-Format erstellen, wobei er die Daten
von der 465-GB-Festplatte auf seinem Computer und eine Sektorgröße von 4096 Byte
verwenden will?

-----------------------------------

Als Antwort gegeben:

New-VHD –Path c:\servera.vhdx –Fixed –SizeBytes 500GB -LogicalSectorSizeBytes 4096 – SourceDisk 0

-----------------------------------

 

Wenn man die Option -Fixed eingibt und 500GB auf einer 465GB Platte reservieren möchte, ist das so ähnlich wie wenn man in einem 5 Liter Kanister 10 Liter füllen möchte.

Dieser Befehl gibt auch eine Fehlermeldung zurück. Funktionieren tut das nur wenn ich weniger Reservieren möchte als ich habe.


Wird eigentlich in der MCSA Prüfung von einem Verlangt ein Befehl mit Optionen anzugeben oder ist es eher Multiple Choice.

Es macht wenig Sinn alle Befehle auswendig zu lernen wenn mit dem nächsten Release eh sich ein Teil auflöst oder ändert.

Wenn ich den Befehl New-VHD kenne kann ich ja alle Optionen aus der Hilfe Stellung bekommen.

Zumindest bei den meisten Befehlen / Skriplets wenn auch nicht bei redircmp...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit wäre mal wieder bewiesen, dass es wohl keine Bücher gibt, in denen sich nicht irgendwo der "Irrtums"-Teufel einschleicht. :)

 

Zu der Art der Fragen:

Wenn sich nicht in den letzten Wochen alles geändert hat, sind alle Fragen Multiple Choice oder "Drag & Drop" Fragen, eine echte Simulation, bei der man Befehle eingeben muss, ist meines Wissens nicht zu finden.

Die Befehle kennen mus man natürlich trotzdem, allerdings kann man so mit gesundem Menschenverstand die Syntax auch gut erkennen, wenn man weiß, worum es geht.

 

Nicole Laue

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und wenn man's genau nimmt, kann man derzeit die MCSE-Zertifizierungen auch einfach in die Tonne kicken und dort vergammeln lassen :cool:

 

ym2c...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz einfach... Eine Multiple choice Prüfung beweist nur, daß Du Antworten auswendig gelernt hast. Nicht, daß Du das Thema verstehst oder beherrschst. Genau das gleiche wie bei Führerscheinprüfungen :cool: Wobei da m.W. noch ein paar Fragen dabei sind, wo Du tatsächlich denken mußt. Das ist bei Prometric nicht der Fall.

 

BTW: Du weißt, was "ym2c" bedeutet?

 

Und PS: Mein Name steht unten, nicht oben :D

Edited by daabm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe eine Frage zu OU

 

Was meint man damit genau, dass man einer OU keine Berechtigungen zuweisen kann.

 

"Einer Organisationseinheit lassen sich keine Berechtigungen zuweisen. "

 

Geht es um die Gruppentypen, Sicherheit oder Verteiler

 

oder um das Registerblatt "Sicherheit" was ja vorhanden wäre. 

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...