Jump to content

Bluesceen beim Herunterfahren des Servers


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe bei einem Kunden das Problem, dass der "Server" (in diesem Fall ein Client-PC mit Win 7 Prof. 64 bit) beim Herunterfahren in einen Bluescreen läuft. Dieses Phänomen tritt aber nur auf, wenn an einem anderen Arbeitsplatz im Netzwerk auch gearbeitet und auf den Server zugegriffen wird. Ich konnte nur leider keine bestimmte Ursache dafür finden. Das Problem ist leider sehr schwer Nachzustellen, da dieses Problem auch nur Auftritt, wenn über eine längere Zeit gearbeitet wird. 

 

Ich bin langsam echt überfordert, da ich dieses Problem einfach nicht in den Griff bekomme...

 

Hier ein Screenshot des Fehlers aus dem Bluescreenviewer
post-54256-0-04264000-1381319977_thumb.png

 

 

Edit:

Mir ist gerade aufgefallen, dass Parameter 2, 3 und 4 immer wieder verschieden sind...

post-54256-0-43889100-1381320258_thumb.png

 

 

LG, Christopher

Edited by CR1578
Link to comment

Huhu,

 

ich kenn das Problem mit den lieben Herrn Doktoren in den Praxen. Ich finde es erschreckend das damals die Softwareanbieter MCS oder so ähnlich einen Windwos XP oder ähnliches als Server vergewohltätigig haben. *kopfschüttel*

 

Ich hatte es vorgestern das der Mobile Kartenleser das Problem war mit dem Bluescreen.

 

Du wirst wohl nicht drum kommen kommen, an einem Ärztesonntag (also MIttwochnachmittag) dich ausreichend um das Problem zu kümmern. Ich denke jetzt ist sogar noch schlechter da Quartalsabschluss zu machen ist für die Praxen.

 

Grüße Alex

Link to comment

Das ist ein Client, kein Server. Der TO bezeichnet ihn als 'Server'. ;)

 

Fall ein PC-Betriebssystem als Server benutzt wird, dann ist es so, daran können wir hier nichts ändern und der TO wohl auch nicht. Hier geht um Rat für den TO.

 

 

Falls man also ein Windowsbetriebssystem primär als Server gebraucht, dann kann ihn für Hintergrunddenste optimieren, möglicherweise hilft das in diesem Fall.

 

Möglicherweise ist das Problem aber auch ein anderes, eine fehlerhafte Hardware, ein fehlerhafter Treiber, .....

 

Wurde der Treiber schon erneuert?

 

Kann man einen anderen USB-Anschluss probieren?

 

Wie wäre es mit einem USB-Printserver?

 

 

Die eigentliche Preisfrage: Istv das ein neu aufgetretenes Problem? Ist es bedeutend? Kann es bedeutend werden, z.B. ein plötzlicher Absturz Reboot im laufenden Praxisbetrieb?

 

Computerhardware geht kaputt, Kondensatoren geben auf, Halbleiterregler auf dem MB, Speicherzellen versagen plötzlich. Alles ist möglich, auch USB-Anschlüsse gehen kaputt.

 

Oder kommt das Problem primär vom Drucker selbst?

Edited by lefg
Link to comment

Hallo,

 

zuerst vielen Dank für die vielen Antworten.

 

Dass USB-Drucker an dieser Stelle immer Mist sind, habe ich dem Kunden auch erzählt, aber wenn er das gern so hätte und die Drucker woanders selbst kauft, liegt das ganze leider nicht in meiner Hand. Die genauen Druckermodelle hab ich nicht im Kopf, ist aber ein neuer HP Tintenstrahl Mufu und ein älterer Brother S/W Laserdrucker (genaue Modellbezeichnung kann ich nachtragen). Habe bei beiden Treibern die neueste Treiberversion geladen, als wir den Server aufgestellt haben (vor ca 6 Monaten). Chipsatztreiber des Mainboards wurden auch schon erneuert, genau wie die Druckertreiber nochmal komplett entfernt und neu eingespielt wurden.

 

Den mobilen Kartenleser hatte ich auch schon in Verdacht. Das Problem tritt aber auch auf wenn dieser nicht genutzt wird.

 

Einen defekten USB anschluss konnte ich auch ausschließen, da ich die USB-Geräte zwischendurch über eine USB-Karte angeschlossen habe.

 

Der "Server" wurde nicht für Hintergrunddienste optimiert, das war mir bis jetzt nicht bekannt. Werde mich da mal reinlesen und dies ausprobieren. Ein USB Printserver wäre auch eine Idee, nur was sollte das in diesem Fall bewirken? Die Treiber bleiben doch die gleichen.

 

Es ist bis jetzt nach meiner Meinung nur ein unbedeutendes Problem, da es ja nur zum Bluescreen kommt, wenn der "Server" Heruntergefahren wird. Da dieser PC aber jeden Tag Heruntergefahren wird und der Kunde teilweise dann nicht warten möchte (nach dem Bluescreen startet der Server nochmal und er muss ihn erneut herunterfahren), wird dann ganz einfach mal hart abgeschaltet...und dies kann natürlich auf dauer zu einem schwerwiegenderem Problem werden...

 

LG, Christopher

Edited by CR1578
Link to comment

Dass USB-Drucker an dieser Stelle immer Mist sind, habe ich dem Kunden auch erzählt, aber wenn er das gern so hätte und die Drucker woanders selbst kauft, liegt das ganze leider nicht in meiner Hand.

Wieviel sparte er sich? Wieviel gibt er jetzt für deine Arbeit aus? Oder ist die kostenlos?

 

Die genauen Druckermodelle hab ich nicht im Kopf, ist aber ein neuer HP Tintenstrahl Mufu und ein älterer Brother S/W Laserdrucker (genaue Modellbezeichnung kann ich nachtragen). Habe bei beiden Treibern die neueste Treiberversion geladen, als wir den Server aufgestellt haben (vor ca 6 Monaten). Chipsatztreiber des Mainboards wurden auch schon erneuert, genau wie die Druckertreiber nochmal komplett entfernt und neu eingespielt wurden.

 

 

Bei den HP-Treibern haben wir gute Erfahrungen mit den Universal Treibern gemacht. Die werden allerdings ständig überarbeitet.

Ein USB Printserver wäre auch eine Idee, nur was sollte das in diesem Fall bewirken? Die Treiber bleiben doch die gleichen.

Wenn Du den USB-Printserver per LAN angeschlossen hast, kannst Du IMHO die Drucker auch per IP installieren, ein direktes ansprechen via USB fällt dann weg. BIOS ist aktuell? Evtl. auch mal auf Default Einstellungen setzen.

Link to comment

Moin,

 

ja Ärzte sparen manchmal am falschen Ende. *grins* Und Geld haben sie auch nie. Leben quasi am der Grenze zum Sterben ;-) Ich wollt gar nicht wissen was unsere Notärzte für 24 Stunden Noatarztdienst bekommen.

 

So wie du das ja schilderst, verlangt der Rechner quasi ja einen bestimmten Zustand eines Gerätes beim Runterfahren, den hat er wohl nicht (immer)

 

Grüße Alex

Link to comment

Richtig, startet man nur den "Server" und keine der anderen Clients, kommt ist nicht zum Bluescreen. Es muss irgendetwas, was über das Netzwerk läuft der Grund für den Fehler sein...

 

Ich halte das für eine ziemliche Spekulation. Sie führt nicht weiter.

 

Entweder fasst man die Sache systematisch an oder umgeht das Problem.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...