Jump to content

Datacenter 2008 und SQL 2008 STD mit HA


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Forumsgemeinde,

 

unser alter Datenbankserver (Win 2003, SQL 2000 STD) muss migriert werden und in diesem Zuge will ich diesen auch gleich hochverfügbar machen. Ein reines Failover reicht mir hierbei.

 

Technische Voraussetzungen:

An Hardware stehen mir 2 IBM HS21 Blades zur Verfügung. Jeweils 2 * Quadcore und 32GB RAM. Als SAN kommt ein IBM DS3400 mit ausreichend Platten im RAID 5 zur Verfügung.

 

User:

Insgesamt greifen ca. 100 User auf die SQL-Datenbank zu.

 

BS (2008 Enterprise oder Datacenter) und SQL-Server (Standard, Liz. pro Prozessor) muss neu angeschafft werden.

 

Was haltet ihr hier für sinnvoll. Von verschiedenen Beratern wurden verschiedene Szenarien vorgeschlagen. Will mich hier aber bei euch Forumsspezialisten nochmal absichern bzw. neue Vorschläge einholen.

 

Vorgeschlagen ist:

- VMWare vSpehre Essential Plus (3 Host á max 2 CPUs)

- Windows 2008 R2 Datacenter (Open Business, 2 mal 1 CPU inkl. SA)

- SQL 2008 STD (2 Prozessorlizenzen)

 

Funktioniert das so überhaupt (als reines Failover, fällt Blade 1 aus, soll Blade 2 einspringen) und ist das ausreichend lizensiert in diesem Fall?

 

Wie sehe das ganze ohne VMWare lizenztechnisch aus (nutzen bisher eh nur Hyper-V)? Würden auch 2008 Enterprise Versionen reichen?

 

Fragen über Fragen :)

 

Danke schonmal für Eure Mühe.

 

MfG

Bonsaidon

  • Like 1
Link to comment

Hi,

bei 100 Usern ist die SQL-Prozessor-Lizensierung bei 2 CPUs absolut richtig,

weil günstiger als die CAL-Lizensierung.

 

Und bei SQL activ/passiv failover muss man nur eine Seite lizensieren.

 

Da aber die WIN-DataCenter-Lizensierung pro "Blech" mind. 2 DC-Lizenzen vorschreibt,

 

Somit wäre die richtige Bestellung:

2x 2 = 4xWIN-2008r2-DC-LIC

2x SQL 2008r2 STD-1-Prozessor-Lic

 

VG, Franz

  • Like 1
Link to comment

Hi Franz,

 

danke für die schnelle Antwort.

So hatte ich mir das ja auch vorgestellt. Mich wundert halt, dass Berater meinte in der VMWare vShere Umgebung bräuchte ich in der Konfiguration nur 2 CPUs lizensieren. Und mit VMWare haben wir gar keine Erfahrung (der Rest läuft auf Hyper-V, aber alles nur Win 2008 Std ohne Hochverfügbarkeit).

 

Da werde ich wohl nochmals nachhaken müssen, oder gibts sonst noch VMWare Erfahrene?

 

MfG

Martin

Link to comment

Zu Vsphere würde möchte noch ein paar Hinweise geben:

 

- In einem Vsphere HA-Cluster können normalerweise alle beteiligten Host VM's ausführen. Die Hosts unterhalten sich untereinander und prüfen durch anpingen gewisser IP-Adressen, ob sie noch erreichbar und funktional sind.

Im Fehlerfall übernimmt ein funktionierender Host die VM's von dem defekten Host und startet sie neu. Externer Storage ist erforderlich, den hast Du ja.

 

- Wenn Du nun beschließt die VM gleichmäßig auf alle Host zu verteilen oder manuell mit VMotion zu verschieben (automatisch geht in Deiner Edition nicht), ändern sich die Lizensierungsanforderungen für Windows. Da Du Lizenzen nur alle 90 Tage neu zuweisen darfst (Failover ist dabei ausgenommen), musst Du in diesem Fall genügend Lizenzen vorhalten. Beispiel: Betrieb von 4 VM's iim Cluster mit 2 Host: Du benötigst 2x Enterprise.

100 VM 2 Host: z.B. 4x CPU Lizenz DataCenter.

 

Die Art der Lizensierung der VM's gilt übrigens unabhängig vom Hypervisor.

 

Wie sich das Verschieben der CPU-Lizenzen des SQL-Servers auswirkt, ist mir gerade nicht geläufig...

 

-Zahni

  • Like 1
Link to comment

 

- In einem Vsphere HA-Cluster können normalerweise alle beteiligten Host VM's ausführen. Die Hosts unterhalten sich untereinander und prüfen durch anpingen gewisser IP-Adressen, ob sie noch erreichbar und funktional sind.

Im Fehlerfall übernimmt ein funktionierender Host die VM's von dem defekten Host und startet sie neu. Externer Storage ist erforderlich, den hast Du ja.

-Zahni

 

Genauso war es geplant. Der Cluster besteht allerdings nur aus 2 Hosts zum Start. 1 Host soll die VM mit dem Win2008 Server nebst SQL-Datenbank ausführen. Im Fehlerfall soll dann der zweite Host die VM übernehmen und neu starten.

 

Brauch ich dafür nun 4 * Win 2008 DataCenter CPU-Lizenz oder reichen dann 2? Die 90 Tage wären natürlich alles andere als ideal, ließen die sich mit nem Open Value umgehen? Meine, da wär mal was gewesen?!

Und wäre es nicht günstiger dann nur 2*Enterprise zu nehmen (für je 1-4 CPUs)? Die Lizensierung ist aber auch ein Akt :)

 

Wie sich der SQL-Server bezgl. der Lizensierung da verhält ist natürlich auch die Frage.

 

MfG

  • Like 1
Link to comment

hi,

 

Wenn es nur 2 Bleche sind, und in der virtuellen Umgebung auch bis max. 4 WIN-SVR-Lic benötigt werden, dann wäre es finanziell günstiger auf die WIN 2008r2-EE-Edition zu gehen,

dann wäre die Lösung:

2x WIN-2008r2-EE-LIC

2x SQL 2008r2 STD-1-Prozessor-Lic

 

Anders der Fall bei VMotion !

2x WIN-2008r2-EE-LIC (bleibt beim alten also)

4x SQL 2008r2 STD-1-Prozessor-Lic (da man erst nach 90 Tagen die Lizenzen neu vergeben darf, muss man hier also das neue Ziel-Blech schon vorbereitend lizensieren!

Da SQL-Lic teuer sind ... sollte man VMotion vorher bedenken wg. Kosten vs Nutzen!

Bei mehr als 2 Ziel-Blechen wird das Lizensieren richtig "nett" ...

Da wird die DC-Edition schnell wieder relevant, aber wenn die EE-Lic ohne SA ist, geht kein Step-Up und alle heulen wieder wegen den Kosten.

 

Und sorry, Virtualisierung und dann noch mit VMotion, klingt smart, aber ohne richtige und intensive Beratung geht das meist zu 95% in die Hose und beim Audit kracht es dann richtig. Die restlichen 5% habe ich leider noch nicht kennen gelernt ...

 

Stehe da gerne zur Verfügung :)

VG, Franz

  • Like 1
Link to comment

Hi Franz,

 

die Enterprise Editionen hab ich auch schon ins Auge gefasst. Zunächst mal soll ja darin nur 1 VM (mit dem SQL-Server) laufen. Später evtl. eine weitere. Je nach Lastbedarf des SQL-Servers.

 

Also lizensier ich pro Blech 1 * die 2008 R2 EE. Damit kann ich zumindest schonmal die VM mittels HA verschieben so oft ich lustig bin.

 

Dann nochmal kurz zu den SQL-Lizenzen:

Wenn ich lediglich High Availability betreibe mittels VMWare vSphere Essential Plus, muss ich dann wirklich die SQL-Lizenzen auf beiden Blechen lizensieren? Das wär ja katastrophal kostentechnisch für nen reines Failover. Die SQL-Lizenzen sind dafür einfach zu teuer.

Also, ich kann die SQL-Lizenzen auch nur alle 90 Tage verschieben (von einer VM auf einem Blech in eine andere VM auf ein anderes Blech im Failover-Fall)?

 

Dann noch die abschließende Frage, kann MS das auch ohne VM in ähnlicher Konstruktion?

 

Danke dir nochmal für deine Hilfe. Bin mittlerweile deutlisch schlauer und werd später nochmal mit den "Beratern" telefonieren.

 

Grüße

Martin

  • Like 1
Link to comment
Du meinst was das Übertragen der Lizenzen auf Ersatzgeräte angeht?

 

Hi,

 

ich meinte das hier:

 

Running instances of the server software in a server farm.

For all server software covered under License Mobility with the exception of SQL Server 2008 R2 Enterprise. Because you are permitted to reassign licenses as needed, as long as you meet the following requirement, you may run the software in any number of OSEs within a server farm. The number of physical processors supporting or used by OSEs at any one time may not exceed the number of licenses assigned to servers within the farm.

 

For SQL Server 2008 R2 Enterprise. Because you are permitted to reassign licenses as needed, as long as you meet the following requirement, you may run the software in up to four OSEs within a server farm for each license assigned. The number of physical processors supporting or used by OSEs at any one time may not exceed the number of licenses assigned to servers within the farm.

 

Microsoft Volume Licensing - Product Licensing Search

  • Like 1
Link to comment

So, hab mir mal die aktuellen PURs von MS besorgt. Dort steht zum Thema SQL-Server:

 

"b) Zuweisung der Anzahl der benötigten Lizenzen für den Server.

i) Nachdem Sie die Anzahl der Lizenzen, die Sie für einen Server benötigen, ermittelt haben, müssen Sie diese Anzahl der Lizenzen diesem Server zuweisen. Dieser Server ist der lizenzierte Server für alle diese Lizenzen. Sie sind nicht berechtigt, die gleiche Lizenz mehr als einem Server zuzuweisen. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als separater Server betrachtet.

ii) Sie sind berechtigt, eine Lizenz neu zuzuweisen, jedoch nicht nur kurzzeitig (d. h. nicht innerhalb von 90 Tagen nach der letzten Zuweisung). Sie sind berechtigt, eine Lizenz früher neu zuzuweisen, wenn Sie den lizenzierten Server aufgrund eines dauerhaften Hardwarefehlers außer Dienst stellen. Wenn Sie eine Lizenz neu zuweisen, wird der Server, dem Sie die Lizenz neu zuweisen, der neue lizenzierte Server für diese Lizenz."

 

Impliziert der fettgeschriebene Teil nicht genau meinen Failoverfall? Fällt die Hardware auf Blech 1 aus, wird die VM automatisch auf Blech 2 gestartet.

 

Wie seht ihr das?

 

Quelle:Aktuelle Microsoft PURs für Deutschland: Stand März 2011, Seite 64

  • Like 1
Link to comment

Keiner mehr ne Idee, ob ich den SQL-Server nun für beide Bleche lizensieren müsste?

 

Ich fass nochmal kurz zusammen.

- 2 Bleche (identische Blades, je 2 CPUs)

- pro Blech 1 * Windows 2008 R2 EE

 

Option 1: VMWare Essential Plus

- 2 CPU Lizenzen SQL 2008 Std für Blech 1

- Bei Hardware-Fehler auf Blech 1 soll die VM mit dem SQL-Server automatisch auf Blech 2 starten.

SQL-Lizenzen für Blech 2 benötigt? ja/nein?

 

Option 2: Hyper-V Cluster

- 2 CPU Lizenzen SQL 2008 Std für Blech 1

- 2 VMs laufen dauerhaft (je eine pro Blech)

- SQL-Server Betrieb im Active/Passive Mode. Dafür brauch ich ja definitiv keine SQL-Lizenzen auf Blech 2. Richtig?

Beim Hardware-Fehler geht die Passive-SQL automatisch auf aktiv?

 

Vorteil von Option 1 wäre, dass ich mal eben schnell 3 weitere VMs (sofern die CPUs mitspielen) mittels HA gegen Hardwareausfall schützen könnte.

 

Danke nochmal für Eure Hilfe.

  • Like 1
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...