Jump to content
Sign in to follow this  
albatom

ein Landrucker, zwei Netzwerke

Recommended Posts

Hi @ all,

 

bei mir ist es etwas kompliziert; auch hoffe ich die richtigen Fachausdrücke zu verwenden....:

 

eine Netzwerkinfrastruktur hat mehrerer Router, die jeweils getrennte Netzwerke schaffen. Ein neues Netzwerk (2) mit neuem Router (2) soll einen Lan-Drucker verwenden, der in einem anderen Netz steht (1).

 

Netz1 - Router 1 (vergibt IP 172.17.195.1-100) - Domäne 1; hier haben wir den Landrucker auf 172.17.195.50

 

Netz2 - Router 2 (vergibt IP 192.168.16.1-100) - Domäne 2 - Server SBS2003 DC/AC

 

Zugang auf Netz1 ist nicht gegeben (weder Server noch Router).

 

Wie kann ich vom Netz 2 aus den Drucker vom Netz 1 verwenden?

 

Hab mehreres gelesen (IP Aliasing am Drucker, 2 IpAdressen an Netzkarte Server, Routing...) aber keine Lösung die genau zu meinem Problem passt, danke!

 

Alfred

Share this post


Link to post

Um was für einen Drucker handelt es sich denn? Kann man ein zweites LAN Modul einbauen?

 

Hat er sonst noch einen lokalen Anschluß, den man evtl. über einen Printserver ansteuern könnte aus dem 2. Netz?

 

Gruß, Oliver

Share this post


Link to post

hallo danke für die Fragen:

 

der Drucker hat nur einen Lan-Anschluss

 

und auf Router 1 habe ich keinen Zugriff.

 

Als Router 2 steht ein WNR3500 Router / Netgear zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Hat er sonst noch einen lokalen Anschluß, den man evtl. über einen Printserver ansteuern könnte aus dem 2. Netz?

 

 

Und wie schaut es damit aus?

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Fall der Drucker sonst nur USB hat, kannste auch versuchen den Drucker an einen Office Switch/Hub anzuschließen und dann an beide Netzwerke.

 

Light

Share this post


Link to post

es handelt sich um einen nashuatec-drucker mit standardausruestung, NRGDSC328. laut datenblatt sollte zwar ein parallelanschluss vorhanden sein, aber es scheint mir komisch, kann das z.zt nicht ueberpruefen (moregn aber) und ist mir eher nie aufgefallen. danke!

Share this post


Link to post
Um was für einen Drucker handelt es sich denn? Kann man ein zweites LAN Modul einbauen?

 

Hat er sonst noch einen lokalen Anschluß, den man evtl. über einen Printserver ansteuern könnte aus dem 2. Netz?

 

Gruß, Oliver

 

Gibt es beim Printserver (von Lan auf LTP) Besonderes zu beachten? Danke!

Share this post


Link to post

Bei LAN meines Erachtens nach nicht. Habe gerade vor ein paar Monaten bei einem Kunden etliche Zebra Etikettendrucker und normale Brother Laserdrucker mit einfachen LAN Printservern ins Netz gebracht. Die laufen ohne Probleme. Kostenpunkt knapp über 20 EUR.

Bei WLAN Printservern sieht das schon ganz anders aus.

 

Ich würde aber sicherstellen, dass der Drucker auch bei nativem LAN-Betrieb noch über die lokalen Schnittstellen ansprechbar ist.

Share this post


Link to post

in der Tat, wenn ein ltp_port vorhanden ist, dann duerfte nichts mehr fehlen..so waere das Problem - uber Hardware - geloest, doch faszinieren wueder es mich schon wie eine reine Netzloesung aussieht (routing - ip aliasing etc).

 

morgen werde ich sicherstellen ob das mit der schnittstelle passt, herzlichen dank vorerst!

 

Alfred

Share this post


Link to post

Hallo albatom,

 

solange du auf Router 1 keinen Zugriff hast, fällt die Möglichkeit mit dem Routing raus.

 

Bleibt also nur die schon vorgeschlagene Lösung mit dem Printserver.

 

Gruß Holger

Share this post


Link to post

Hallo,

 

in den meisten der von mir betruten Standorte existieren zwei streng getrennte, streng zu trennede Netze, das ist Unternehmensrichtlinie. Es gibt jeweils ein Verwaltungsnetz und ein Seminarnetz.

 

Nun kommt es vor, ein Seminarraum mit Seminarrechnern, gleichzeitig ist der Raum Büro der Ausbilderin; es gibt einen Seminardrucker, die Ausbilderin soll auf die einige Räume entfernt stehende DocuStation drucken, nicht wirklich praktikabel.

 

Ergo, der Drucker wurde per USB an den PC der Ausbilderin im Verwaltungsnetz angeschlossen, der Netzwerksanschluss des Druckers steht im Semarirnetz. Bisher sind die beiden Anschlüsse sich wohl nicht ins Gehege geommen.

 

In meinem Büro habe ich einen CADRechner im Seminarnetz, Grund ist der Inetzugang ohne Unternehmensproxy und die Flatrate. Im Seminarnetz gibt ed einen Drucker im weit von mir entfernten Seminarraum, auch ist dieser nur DIN A4 und mono, im Verwaltungsnetz gibt es eine NRG DocuStation für Color und DIN A 3. Bisher lege ich abends und am Wochenende ein Kabel vom meinem Switch über den Flur zur DocuStation, schliesse diese an, der CAD-Rechner hat auch eine IP aus dem Segment der Station; sowas ist natürlich nur ein Provisorium, auch nicht wirklich praktikabel.

 

Ich werde wohl noch heute einen einfachen InetRouter nehmen, die WAN-Seite umkonfigurieren, ihr eine feste IP aus dem Verwaltungsnetz geben und anschliessen, an die LAN-Side kommt ein Kabel des Seminarnetzes, damit sollte mein CAD-Rechner die DocuStaion erreichen können. Natürlich wird die Firewall aktiviert, dem Verwaltungsnetz geht mein Kram nichts an, das muss nicht bemerkt werden.

 

Ich werde berichten.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...