Jump to content
Sign in to follow this  
Cordial

Thinstuff VX Server - Keine Terminallizenzen?

Recommended Posts

Moin,

 

Bin auf das Produkt Thinstuff gestossen und damit kann man einen Windows Server zu einem vollwertigen Terminalserver umrüsten ohne die teuren Terminallizenzen zu kaufen. Nun frage ich mich, ob das Rechtlich so OK ist?

 

700 € für unbegrenzte Terminalzugriffe Oo Ist ja nix...

 

Hab es auch schon installiert. Läuft sauber soweit. Alle GPO's etc. greifen...

Share this post


Link to post

Na du stellst ja selbst in Frage dass so etwas mit rechten Dingen zugehen kann...

 

Benutze mal unsere Suche dazu. ThinStuff wurde schon mehrfach besprochen.

 

Entweder (wenn du nicht die entsprechenden Microsoft Lizenzen dazu kaufst) ist die Nutzung illegal, oder (wenn du die notwendigen Microsoft Lizenzen kaufst) viel teurer als wenn du gleich einen MS Terminalserver einsetzt.

 

Der einzig der davon etwas hat ist ThinStuff auf Kosten der schlecht informierten Kunden die diesen Mist im Glauben kaufen sich dadurch die MS Lizenzen sparen zu können.

 

Wenn du die Artikel dazu hier im Board gelesen hast un dncoh Fragen hast nur her damit.

Share this post


Link to post

Ich glaube du meinst diesen Thread hier: http://www.mcseboard.de/windows-server-forum-78/thinstuff-loesungen-2-121308.html

 

Habe ich mir soweit durchgelesen, aber dort ging es mehr um Windows XP, aber so wie ich in deinem Satz herauslesen kann, ist das auf einen Windows 2003 Standard Server das Selbe, sprich ohne gültige Terminallizenzen von MS ist diese Software nicht legal und wenn es mal zur eine Lizenzprüfung kommt, haben wir definitiv verloren. Sehe ich das so Richtig?

Share this post


Link to post

Der Thread ist nur einer von mehreren zu dem thema.

 

Die Frage ist:

 

Welchen Vorteil solltest du, im gegensatz zu einer MS Terminalserverlösung, haben wenn du ThinStuff einsetzt?

Share this post


Link to post

Kosten.

 

Wir bräuchte ca. 40 Terminallinzenzen und da würden wir ganz klar mit Thinstuff billiger wegkommen.

 

Hab aber nur den einen Thread gefunden: Sucheingabe "Thinstuff"

Share this post


Link to post

Mit ThinStuff kannst du von einem Client aus, eine grafische Benutzeroberfläche (Windows) nutzen die der Server zur Verfügung stellt (hostet) indem du mittels Remotedesktopfunktionalität darauf zugreifst.

 

Ist das so korrekt?

 

Warum solltest du bei der Verwendung von ThinStuff den keine Remote Desktop CALs (die meinst du wohl wenn du "Terminalllizenzen" schreibst" benötigen?

Share this post


Link to post

Naja OK verstanden. Das Ding ist nicht legal und Punkt. Jeder der es einsetzt, befindet sich in einer Linzenzgrauzone.

 

Das Teil sollte doch verboten werden. Es wird nirgendwo darauf hingewiesen, dass man gegen die MS Lizenzbestimmungen verstösst, wenn man keine entsprechenden Lizenzen kauft. Der Gewinner ist doch ganz klar Thinstuff und der Verlierer der Endkunde ._.

Share this post


Link to post

Na du gibst ja schnell auf. Ich hatte den Eindruck als ob es dich auch interessiert warum ThinStuff nur Geldschneiderei ist und dir keine MS Lizenzkosten spart. ;)

 

Naja OK verstanden. Das Ding ist nicht legal und Punkt. Jeder der es einsetzt, befindet sich in einer Linzenzgrauzone.

 

Das ist falsch. ThinStuff ist legal. Du musst nur dieselbe Menge an MS Lizenzen kaufen die du auch ohne ThinStuff kaufen müsstest.

 

Das Teil sollte doch verboten werden. Es wird nirgendwo darauf hingewiesen, dass man gegen die MS Lizenzbestimmungen verstösst, wenn man keine entsprechenden Lizenzen kauft. Der Gewinner ist doch ganz klar Thinstuff und der Verlierer der Endkunde.

 

Na verboten muss es nicht werden, was sie machen ist ja legal. Wen du dich nicht selbst darum kümmerst dass du die notwendigen MS Lizenzen kaufst bist du selbst schuld.

 

Meines Wissens schreiben sie nirgends auf ihrer Webseite dass du keine MS Lizenzen benötigst wenn du den Mist einsetzt. ;)

 

Hier noch der dafür relevante Auszug aus den Produktnutzungsrechten:

 

Für Windows Server 2008-Remotedesktopdienste gilt:

 

Unabhängig vom Modus, in dem Sie die Serversoftware verwenden, gelten die folgenden Bestimmungen.

 

• CALs für Windows Server 2008-Remotedesktopdienste. Zusätzlich zu einer Windows Server-CAL, Windows EBS-CAL, Core-CAL-Suite oder Enterprise-CAL-Suite sind Sie verpflichtet, eine CAL für Windows Server 2008-Terminaldienste oder Windows Server 2008-Remotedesktopdienste für jeden Nutzer bzw. jedes Gerät zu erwerben, der bzw. das direkt oder indirekt auf die Serversoftware zugreift, um (mithilfe der Windows Server 2008-Remotedesktopdienstefunktionalität oder anderer Technologie) eine grafische Benutzeroberfläche zu hosten.

 

Thin Stuff macht genau das für was du laut MS Lizenzbestimmungen RD CALs benötigst.

 

Das macht aber schon der MS Terminalserver, womit Thin Stuff (ausser für diejenigen die diesen Mist verkaufen) vollkommen überflüssig ist.

Share this post


Link to post

Siehe ein Beitrag vorher. Gut, dass es Leute und Foren gibt, die weiterhelfen :) Danke nochmal. Jetzt bin ich schlauer und entferne mich von diesem Produkt.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...