Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
S.R.

Hyper-V Server: Basis-Konfiguration

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

bisher setzen wir immer die HP DL380 G5 Server mit W2K8 DataCenter als unsere Host-Systeme ein. Dies hat bisher zu keinen nennenswerten Problemen geführt.

 

Nun habe ich mir heute den neuen Hypver-V Server 2008 runter geladen und auf einem HP DL380 G5 installiert. Darauf soll unsere neue Test-Umgebung laufen. Erschreckender-Weise hat die Kiste nach der Installation keine GUI sondern nur ein Eingabefenster. Gehe ich richtig der Annahme, dass es sich hier um eine Art Core-Installation handelt und man sich nur über die PowerShell bewegen kann? Hatte bisher nämlich noch kein Verknügen/keine Zeit, mich in PowerShell und Core einzuarbeiten.

 

Mein ersten Problem ist nämlich, wie ich von HP die ganzen Treiber installiert kriege (z.B. HP Teaming, Array-Manger, Überwachungs-Tools usw.). Kennt jemand hier gute HowTos, wie ich mich in das ganze Gebiet einarbeiten kann? Kenn mich mit MS-Server schon recht gut aus (auch mit dem Background der Technik) aber diese PowerShell und Core hat's noch nicht auf meinen Schreibtisch geschafft :-)

 

Dankend für jeden Tipp

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

der (abgspeckte) Core-Server hat nunmal nur ein CMD-Prompt. Damit ihn nicht jeder bedienen kann ;) . Treiber von HP gibt es hier:

 

http://tinyurl.com/6q2gq5

 

Edit: Du brauchst vermutlich die 64-Bit Version der Treiber, daher das Update

 

Falls das Setupprogramm nicht funktioniert, gibt es im Packet auch eine CMD-Datei.

 

Der Rest steht hier:

 

Microsoft Hyper-V Server

 

A: Hyper-V Server can be managed in a number of ways:

 

Remotely from Windows Server 2008 (x86/x64) using the Hyper-V Manager MMC

Remotely from Windows Vista SP1 (x86 /x64) using the Hyper-V Manager MMC

Remotely from System Center Virtual Machine Manager

 

-Zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

und danke für den Tipp. Jetzt weiß ich wenigstens den Weg und das ich auf dem richtigen bin.

 

Problem 1:

Die Windows-Firewall auf dem Server hat natürlich geblockt. Diese hab ich erst Mal zu Testzwcken noch ausgeschaltet:

netsh firewall set opmode disable

 

Nun kann ich mich mit RemoteDesktop auf den Server verbinden - das ist ja schon mal ein Anfang :-) Wenn ich jetzt aber per MMC die Hyper-V Konsole starte und mich verbinde, sagt er mir, keine Verbindung hergestellt werden kann und ich daher die den rpc-Dienst starten soll. Leichter gesagt als getan :-)

 

Versuch 1:

sc \\localhost config rpcss start= auto

=> Fehler 5, Zugriff verweigert

 

Versuch 2:

net start rpcss

=> Der angegebene Dienst wurde schon gestartet

 

Jetzt stehe ich noch vor der großen Fragen: muss ich (wie bei der W2K8 "Vollversion") auch noch die Rolle Hyper-V installieren? Davon gehe ich ja eigentlich nicht aus, da ich ja expliziet diesen Hyper-V Server 2008 installiert habe - der kann ja nix anderes.

 

Hat jemand einen Tipp, in welche Richtung ich jetzt forschen soll?

 

Dankend

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

was meinst du mit, ist nichts drauf auf der CD? So wie ich das verstanden habe, ist dies eine Core-Installation von W2K8, hat aber nur die Rolle des Hyper-V und sonst nix.

 

Oder sehe ich das grundsätzlich falsch?

 

Dankend

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

 

was meinst du mit, ist nichts drauf auf der CD? So wie ich das verstanden habe, ist dies eine Core-Installation von W2K8, hat aber nur die Rolle des Hyper-V und sonst nix.

 

Oder sehe ich das grundsätzlich falsch?

 

Ja. Hyper-V Server ist keine W2k8 Coreinstallation mit Hyper-V Funktion, sondern eine Baremetal-Installation von Hyper-V.

 

Microsoft Hyper-V Server

hilft eventuell weiter. ;)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mit dieses neue Produkt nicht angeschaut. Da es aber eine ISO-CD ist, vermute ich mal, dass das MMC-Snapin sich irgendwo auf der CD befindet.

 

-Zahni

S.R. hat jetzt aber auch irgendwo recht. Ist wohl technisch ein "abgespeckter" CoreServer mit der Hyper-V Rolle.

 

-Zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte, dass es optisch so wirkt wie ein Core-System mit Hyper-V Rolle installiert und im Endeffekt sollte man es doch so auch angehen, oder nicht?

 

Das mmc muss ich doch nicht auf dem Hyper-V Server installieren, oder doch? Weil bisher dachte ich, dass muss auf den Client, der auf den Server zugreifen möchte und unter meinem Vista-System läuft das auch (kann damit auch auf andere W2K8 Hypver-V Rollen zugreifen)

 

Dankend

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.R. hat jetzt aber auch irgendwo recht. Ist wohl technisch ein "abgespeckter" CoreServer mit der Hyper-V Rolle.

 

Wenn man es so sehen will... ;) "abgespeckter Coreserver" ist ne coole Bezeichnung. :)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi -wunderbar - da simma uns ja einig - wir arbeiten also mit einem "abgespeckten Coreserver". Ist auf diesem denn jetzt die Hyper-V Rolle installiert oder muss diese noch installiert werden? Ich würde ja behaupten: NEIN.

 

Allerdings wundere ich mich dann, wieso ich nicht per mmc drauf zugreifen kann, obwohl die Firewall aus ist und der rpc-Dienst gestartet ist. Per PDP und Exlorer kann ich zugreifen - nur die Admin-Ebene für Hyper-V will net...

 

Dankend

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings wundere ich mich dann, wieso ich nicht per mmc drauf zugreifen kann, obwohl die Firewall aus ist und der rpc-Dienst gestartet ist. Per PDP und Exlorer kann ich zugreifen - nur die Admin-Ebene für Hyper-V will net...

 

Hyper-V Server ist Member der Domain?

Dein Useraccount mitdem du die MMC startet hat lokale Adminrechte auf dem Hyper-V Server?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ja - der Hyper-V Server ist Mitglieder der Domain - habe soeben auch im AD nachgeschaut und dort wird er auch brav angezeigt.

 

Ja - das sollte so sein. Wenn nicht, dann sollte ja auch die Meldung "Hast keine Rechte, bitte anderen Benutzer-Account verwenden" oder so was in die Richtung kommen - aber nix mit RPC-Dienst - oder sehe ich das falsch?

 

Dankend

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

wie ist denn die Sache bei Dir ausgegangen?

Ich habe das gleiche Problem: Die Kommunikation zwischen Vista-PC und Hyper-V Server klappt auf allen Ebenen, nur der Hyper-V-Manager sagt: "Zugriff verweigert. Es konnte keine Kommunikation hergestellt werden". Interessanterweise findet er den Server aber, denn wenn man einen neuen virtuellen PC anlegt, werden auf dem Server die angegebenen Pfade brav angelegt. Dann kommt aber wieder "Zugriff verweigert...".

Die Basics habe ich überprüft: Gleicher Benutzername, gleiches Kennwort, gleiche Arbeitsgruppe, Administratorrechte. Lt. Beschreibung kann man doch eigentlich soviel gar nicht falsch machen :-(

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×