Jump to content
Sign in to follow this  
techabteilung

2000+XP: unerklärliche LAN-Probleme

Recommended Posts

Hallo, liebe MCSEs und solche die es werden wollen...

 

Ich hab n ganz merkwürdigen Fehler:

 

Ein Kunde hat einen neuen Fileserver bekommen. Ist n kleines Netzwerk, daher reichte XPpro aus.

Ausstattung:

Foxconn-Board mit Intel945+ICH7r

Core2Duo E4500

2Gb RAM

2x WD Raptor mit je 74Gb als RAID1 am Onboard RAID

Realtek 1000Gbit LAN on Board

 

Wenn der Server in unserem LAN hängt, dann läuft alles ganz normal.

Hängt der Server aber beim Kunden im LAN und er druckt auf einen Nadeldrucker, dann druckt der Drucker zwar sofort, aber die Software aus der gedruckt wird hängt sich nahezu auf. Ununterbrochener Netzwerkverkehr.

 

Habe schon die komplette LAN-Verkabelung überprüft, andere Netzwerkkarten ausprobiert, andere Druckertreiber, anderes Switch,...

 

Gedruckt wird über den Spooler. Von einem Win2k PC inkl. aller Updates auf den Fileserver (XPpro inkl. aller Updates).

 

Firewall ist deaktiviert, kein Virenscanner installiert.

 

Irgend eine Idee? Denn wie gesagt: bei uns im LAN läuft alles wie geschmiert. Nur bei dem Kunden tritt das Problem auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sagen denn die Eventlogs auf beiden Seiten? Sprich W2k und WXP? Finden sich da Auffälligkeiten?

 

PS: Auch wenn es nur ein kleines Netzwerk ist, ein Windows XP ist ein Client-OS, kein Server-OS. Von daher würde ich von einem dauerhaften Einsatz unter Servergesichtspunkten absehen. Und ich könnte das auch mit gutem Gewissen keinem Kunden verkaufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ne Arztpraxis mit 4PCs (Clients, Win2k) und einem "Server" WinXP. Wird nur 1 freigegebener Ordner genutzt. Lohnt sich wirklich kein richtiger Server für.

 

Das wirklich interessante daran: das hat nichts mit den Druckern oder Druckertreibern zu tun, denn der (Nadel)Drucker auf den gedruckt wird ist an einem der Clients angeschlossen. Und der Druck erfolgt von einem der anderen Clients.

 

Das ganze läuft so ab:

 

Auf dem "Server" liegt im freigegebenen Ordner eine Datenbankanwendung von uns. Die wird einfach per Verknüpfung auf den Clients gestartet. Die User arbeiten ganz normal damit und drucken auf die freigegebenen Drucker der anderen Clients. Auf dem "Server" selber ist kein Drucker installiert. Der dient wirklich nur der Ablage der Datenbank und für Backups.

 

Momentan hab ich einen "leih-Server" mit Win2k hingestellt. Mit dem läuft alles problemlos. (ist allerdings n uralt-PC ohne RAID1. Aber genau das ist Voraussetzung)

 

Wenn ich den XP-"Server" anschließe läuft das n paar Minuten problemlos. Bis einer anfängt zu drucken. Dann hängt sich unsere Datenbankanwendung fast auf (dauert 10Min bis die weiterläuft) und die anderen Clients fangen auch an zu spinnen. Die LAN-Verbindung zwischen Server und diesem Client schaufelt pausenlos Unmengen von Paketen. Hört erst nach ca. 10Minuten auf oder wenn ich den Switch kurz ausstecke.

 

Daher nehme ich an, es ist irgendwas mit XP nicht in Ordnung, denn das LAN läuft ja mit dem "Leih-Server" problemlos.

 

In den Ereignisprotokollen der PCs steht nicht eine einzige Fehlermeldung. Erst wenn ich das Netzwerkkabel rausziehe natürlich dass kein Link mehr da ist. Aber ansonsten: nichts. Nur die normalen Hinweise von Windows.

 

Der "XP-Server" ist nagelneu:

Netzteil: 350W ATX, HEC

Mainboard: Foxconn 945P7AD-8EKRS2H

Chipsatz: Intel 945P+ICH7R

RAM: 2x 1Gb DDR2-667 Kingston ValueSelect

CPU: Intel Core2Duo E4500

Grafik: nVidia GeForce7200GS, 128Mb

Platten: 2x 74Gb WesternDigital Raptor als RAID1 am ICH7R.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm... auch wenn es wahrscheinlich gleich nen hysterischen Aufschrei gibt, aber habt ihr schonmal drüber nachgedacht, ob das Problem evtl. in eurer Datenbankapplikation liegen könnte?

 

Wenn du schreibst, das das bei euch in der Firma anständig funktioniert, stellt sich die Frage, ob du dort genau in dieser Konstellation testest. Sprich, "XP Server" (wie ich diesen Ausdruck hasse, ein kleiner SBS hätte es auch getan und hat nebenbei noch ein paar nette Features die sicher nicht ganz unnütz sind) mit der DB, W2k-Client mit dem freigegebenen Drucker und anderer W2k-Client, von dem aus der Druck angesteuert wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liegt definitiv nicht an unserer Datenbankanwendung. Die "Datenbank" sind nur ein paar Access-Dateien, die in einem freigegebenen Ordner liegen. Es läuft also weder ein SQL-Server noch sonstiges auf dem XP-PC (hab nicht Server gesagt ;-) )

 

Ist absolut die gleiche Konstellation. Und der freigegebene Ordner wird einfach nur hin und her kopiert wenn ich den Leih-Server aufstelle.

 

Prozesse sind unauffällig auf allen beteiligten Systemen. CPU-Auslastung bleibt normal niedrig. Nur die Netzwerklast steigt. Wie gesagt: quasi ununterbrochenes Senden von Paketen im LAN.

 

Werd mal das ganze System neu aufsetzen und nochmal bei dem Kunden testen. Wenn das nicht hilft, dann könnte noch das Board n Defekt haben (was eigentlich unwahrscheinlich ist. Ist brand-neu und macht auch sonst keine Probleme).

 

Ich poste dann das Ergebnis. Aber wenn noch einer Ideen hat schreibt ruhig hier rein. Thema ist noch aktuell.

 

Gruß, M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wass sagt den der Druck auf einem normalen Drucker beim Kunden?

Kann man aus der Datenbank auch auf einen normalen Drucker printen?

Kann man den NadelDrucker auch mal Parallel am PC anschließen und ein Testdruck machen?

Ist der PC auf dem der Druck gestartet wird, auch blockiert oder ist der nach ein paar Sekunden zugänglich?

 

Gruß

Muckx

Share this post


Link to post
Share on other sites

also...

 

@phoenixcp:

natürlich. Hab erst an ein Netzwerk-Problem gedacht. Hab mehrere verschiedene Switches probiert.

 

@Muckx:

 

Der Fehler scheint generell beim Drucken auf alle LAN-Drucker aufzutreten. Lokal angeschlossen per USB bzw. parallel geht's.

Der PC auf dem der Druckauftrag gestartet wird (PC1) ist ca. 10Min blockiert. Der PC wo der Drucker dran hängt und freigegeben ist läuft ganz normal. Nur: sobald "PC1" das Problem hat spinnen alle anderen PCs im LAN auch.

 

Hab jetzt wenigstens mal ne Fehlermeldung im Ereignisprotokoll auf dem "Server" bekommen:

 

Quelle MRxSmb

ID 8003.

 

Hab gegoogled, aber bisher nichts brauchbares gefunden. Viel über Domänen, aber das Netzwerk hat nur ne Workgroup. Der Fehler soll wohl öfters bei DCs auftreten, aber wie gesagt: Workgroup. Kein DC.

 

Fehler ist auch nur im Protokoll vom Server. Auf dem Client kein Fehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...